Die Wahrheit wird verboten

für alles was offtopic ist - also am Thema dieses Forums vorbei geht
Benutzeravatar
MEroller
Entwickler (Automotive)
Roller: QvR one (Garagenqueen)/ e-rider Thunder (unRuhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Beiträge: 6709
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von MEroller » Mo 5. Jun 2017, 10:46

Nun ja, die Wahrheit wird da mitinichten verboten. Es ist nun mal halt so, dass die Euro Grenzwerte weiterhin im Laborbetrieb zu messen sind. Die RDE (Real Driving Emissions - im echten Fahrbetreib aufd er Straße gemessene Emissonen) Prüfung ist erst noch in der finalen Diskussion und kann daher noch nicht für Angriffe auf Autohersteller genutzt werden.

Wenn der Deutschen Umwelthilfe wirklich an einer Aufklärung der Öffentlichkeit gelegen wäre hätte die doch wie andere Publikationen auch mit dem Fahrzeug vor und nach dem Update eine reelle Straßenmessung machen können, bei möglichst vergleichbaren Bedingungen, jeweils gepaart mit der standard-Labormessung. Dann wäre viel klarer, ob sich überhaupt etwas geändert hat. Mit Polemik kommt hier niemand weiter.
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, Garagenqueen
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
wiewennzefliechs

Roller: Emco Novantic C2000
PLZ: 135
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1924
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von wiewennzefliechs » Mo 5. Jun 2017, 10:49

Im Klartext:

Die Deutsche Umwelthilfe e. V. hatte behauptet, ein Golf Diesel hielte im Fahrbetrieb die Abgas-Grenzwerte nicht ein, obwohl VW ihn als Konsequenz aus dem Diesel-Skandal bereits umgerüstet hatte. Die Behauptung der Deutschen Umwelthilfe erweckte also den Eindruck, dass auch nachgerüstete Fahrzeuge die Grenzwerte nicht einhalten. Hätte die Deutsche Umwelthilfe beweisen können, dass ihre Behauptung zutrifft, wäre sie ganz sicher nicht verboten worden. Offenbar konnte sie das aber nicht und darf daher nicht mehr behaupten, nachgerüstete (!) Golf hielten die Abgas-Grenzwerte nicht ein. In meinen Augen ist das Verbot völlig gerechtfertigt.

Gruß

Michael
Emco Novantic C2000 seit 25.11.2013 - 2 kW - 48 V / 37 Ah (=1,776 kWh) Li(NiCoMn)O2
EVPS-Akku Nr. 1 (28 Ah) bei 4.304 und 8.595 km auf Garantie getauscht
Beide EVPS-Akkus bei 13.125 km erneut defekt, ersetzt durch Cleantron-Akku 48 V / 37 Ah

Benutzeravatar
Evolution

Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Beiträge: 515
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Evolution » Mo 5. Jun 2017, 11:35

Die Politik regiert auch in die Justiz herein. Das wundert nicht, wenn man weiß, wer für die Einstellung (Land) zuständig ist und welche Parteizugehörigkeit für die Einstellung maßgeblich ist.

Benutzeravatar
wiewennzefliechs

Roller: Emco Novantic C2000
PLZ: 135
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1924
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von wiewennzefliechs » Mo 5. Jun 2017, 13:12

2Alf20658 hat geschrieben:
Mo 5. Jun 2017, 11:53
Wir leben in postfaktischen Zeiten, und der Deutsche Michel ( Michael, nicht explizit Du, aber auch ), aktzeptiert diesen Betrug ( unteranderem ist das Steuerhinterziehung und der Betrieb ohne Zulassung ).
Betrug und Steuerhinterziehung ist es so lange, wie das Auto nicht den gesetzlichen Vorgaben entspricht, aber trotzdem Vergünstigungen in Anspruch genommen werden, als würde es den Vorgaben entsprechen. Das traf auf den fraglichen Golf vor der Umrüstung zu.

Nach der Umrüstung entspricht das Auto den gesetzlichen Vorgaben (die Deutsche Umwelthilfe konnte jedenfalls nicht das Gegenteil beweisen), der Tatbestand der Steuerhinterziehung fällt also weg. Das Auto ist jetzt vollkommen legal unterwegs.

Dass die Vorschriften zur Abgasmessung rein gar nichts mit der Praxis und schon gar nichts mit einer Minimierung des Schadstoff-Ausstoßes im Alltagsbetrieb zu tun haben, steht auf einem anderen Blatt. Hier besteht dringender Handlungsbedarf und VW ist auch gut beraten, schon jetzt eine Technik zu entwickeln, die es erlaubt, die Anforderungen auch dann einzuhalten, wenn diese nach einer Gesetzesänderung (welche so sicher kommen wird wie das Amen in der Kirche) sehr viel strenger sein werden. Nochmal Schummeln wäre so ziemlich das Dümmste, was man machen könnte. Und das gilt für alle Autohersteller, nicht nur für VW.
2Alf20658 hat geschrieben:
Mo 5. Jun 2017, 11:53
Ich aktzeptiere das nicht, weil ich jedes Gesetz penibel einhalten muß,
Jeder muss die Gesetze einhalten. VW hat dagegen verstoßen, hält sie aber jetzt ein. Weiter das Gegenteil zu behaupten, ist selbst dann verboten, wenn das Gesetz Blödsinn sein sollte.

Gruß

Michael
Emco Novantic C2000 seit 25.11.2013 - 2 kW - 48 V / 37 Ah (=1,776 kWh) Li(NiCoMn)O2
EVPS-Akku Nr. 1 (28 Ah) bei 4.304 und 8.595 km auf Garantie getauscht
Beide EVPS-Akkus bei 13.125 km erneut defekt, ersetzt durch Cleantron-Akku 48 V / 37 Ah

Fellfisch

Roller: Trinity Uranus L1
PLZ: 74
Beiträge: 333
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Beitrag von Fellfisch » Mi 7. Jun 2017, 16:19

Verbrecher?

Ein Rindvieh auf Koks. Wie nennt man das? :lol:

anpan

Roller: UNU Rebell-2 (2kW)
PLZ: 2
Beiträge: 882
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Beitrag von anpan » Do 8. Jun 2017, 14:10

So ist das halt, wenn man eine hohe Abhängigkeit von einem einzelnen Industriezweig hat. Es kriegen zu wenig Leute den Arsch hoch, um Druck auszuüben. Wenn ein mal im Jahr Zehn-, Zwanzigtausend Leute in Berlin demonstrieren, kann man das leicht ignorieren. Würde das jedes Wochenende passieren, sähe das schon deutlich anders aus.

Unterm Strich ist es so, dass den Menschen das erst mal scheißegal ist, weil für die meisten ganz individuelle, dringendere Probleme im Vordergrund stehen. Und ich finde, das kann man den meisten nicht mal vorwerfen. Für Themen wie Umweltschutz, vernünftige Tierhaltung, keine "Sweatshop"-Produkte kaufen... das sind alles Dinge, für die man nur einen Kopf hat, wenn es einem grundsätzlich erst mal gut geht und man keine größeren Probleme am Hals hat.

Die Luftverschmutzung kann man (in Deutschland) auch nicht direkt sehen, die Langzeitfolgen werden von dem einzelnen Betroffenen nicht direkt mit mangelndem Umweltschutz in Verbindung gebracht.
Bild XMPP: anpan@nakanai.de
UNU Rebell-2 2kW / 2 Akkus --- Roller 1 stillgelegt nach ca. 12.500km / 2 Jahren --- Roller 2: ~1500km (Akkus aus Roller 1)
LiPo ist keine Zellchemie und sagt fast nichts über die tatsächlichen Eigenschaften der Zelle aus.

Benutzeravatar
Evolution

Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Beiträge: 515
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Evolution » Do 8. Jun 2017, 16:28

Der Kunde entscheidet durch Kaufverzicht. Der Diesel ist Geschichte. Von diesem Skandal wird sich diese Motorgattung nicht mehr erholen. Die Politik könnte ein Zeichen setzen, indem sie die Vergünstigung für Diesel abschafft. Diese ist sowieso eine Verhöhnung des Umweltschutzgedankens.

Benutzeravatar
MEroller
Entwickler (Automotive)
Roller: QvR one (Garagenqueen)/ e-rider Thunder (unRuhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Beiträge: 6709
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von MEroller » Do 8. Jun 2017, 18:33

Es ist doch immer die Frage, was der Umwelt mehr schadet: der höhere Stickoxidausstoß eines unzureichend entstickten Diesels, oder der erhöte CO2-Auststoß eines Benziners :roll:
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, Garagenqueen
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Fellfisch

Roller: Trinity Uranus L1
PLZ: 74
Beiträge: 333
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Beitrag von Fellfisch » Do 8. Jun 2017, 19:05

Ich denke mal, das ist so ziemlich egal, wenn die Werte (wie im ZDF Beitrag erwähnt) um bis zu 1800 % !!!!! überschritten werden.

Benutzeravatar
Jan P.

Roller: Kreidler E-Hiker 2011 / 3 kW
PLZ: 79...
Wohnort: Freiburg i.Br. / BW
Beiträge: 443
Dabei seit: 2015

Beitrag von Jan P. » Do 8. Jun 2017, 19:25

Den Schadstoffausstoß kann man selbst nur reduzieren, wenn weniger gefahren wird. Oder wir
bei Kurzstrecken auf Fahrrad oder E-Mobil/ÖPNV umgesteigen. :P
Verbrenner bleiben halt Verbrenner... :evil: :evil: :evil:

Gruß Jan... ;)
1. Akku, (Blei/Gel) 2.2011-8.2016. Km Stand ca. 26 000.
2. Akku, (über Kreidler), incl. Einbau ca. 750 €. Km Stand 32 000. (April 2018).
Lade in Außengarage mit "Öko-Strom"... ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste