Der Winter kommt! Kälteschutz ohne Montage für City-eRoller

Forum für Alles was sonst niergends rein passt.
Gabs

PLZ: 79111
Beiträge: 1
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Der Winter kommt! Kälteschutz ohne Montage für City-eRoller

Beitrag von Gabs » Di 1. Nov 2016, 05:48

Aus China für alle eSkooter passend.
ANGBEOT des IMPORTS

Warum soll deine Roller in den Winterschlaf oder du dich mit büro-untauglicher Kleidung dick einmummeln?

Keine Montage am Fahrzeug, daher auch keine K-Nummer/Zulassung erforderlich - oder unterliegt etwa eure Kleidung beim Fahren besonderen Vorschriften?
Handlinge (über den Griffen) und je nach Modell auch mit Kragen vorhanden.
Verschiedene Qualitäten in Gewicht 800g bis 1,4 kg.
Auch Maße sind unterschiedlich und eventull sogar auf Maß anfertigbar, wenn genügende Nachfrage besteht.
Bei Standardmodellen ist mit Preisen um die 30-40€ inkl. Versand (3-5 Wochen) zu rechnen.

Ich stelle hier einmal ein paar exemplarische Bilder ein. Es gibt natürlich auch Modelle für alle Geschlechter und Geschmäcker, auch neutraleen Unisex.

Wer interesse hat, nehme mit mir bitte Verbindung auf.
Ich strebe eine Sammelbestellung an.
Je schneller, umso besser!

SICHERHEITSHINWEISE
aus gegeben Kommentaren:
Wie gesund Handy-Telefonie und Rauchen auch während der Fahrt ist, mag jeder für sich selbst enscheiden - von Gesetztes wegen haben immer beide Hände am Lenker zu sein.
Dass es easy anders geht, machen mir risikowillige Chinesen täglich tausenfach vor!

Wer seinen Bock bei Schnee und Eis glaubt nicht im Griff zu haben, der möge besser Bus und Bahn fahren. Rumrossen ist immer eine Frage der Witterung.
Die Geschwindigkeit hat sich an der Witterung und der Straßensituation anzupassen. Dann wird auch dieser Witterungsschutz auch nicht zum Problem.
Mit dem Regencape ist es doch kein bisschen besser.
Wer damit nicht klar kommt, der möge bitte sein Zweirad bei schlechtem Wetter stehen lassen!

Schlechtes Wetter und kaltes Wetter sind ganz verschiedene Situationen!


Mit freundlichen Grüßen aus China
Gabs
Dateianhänge
QQ Photo20161101112632.jpg
QQ Photo20161101112617.jpg
QQ Photo20161101112535.jpg
QQ Photo20161101112527.jpg
QQ Photo20161101112456.jpg
Zuletzt geändert von Gabs am Mi 2. Nov 2016, 08:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MEroller
Entwickler (Automotive)
Roller: QvR one (Garagenqueen)/ e-rider Thunder (unRuhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Beiträge: 6709
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Re: Der Winter kommt! Kälteschutz ohne Montage für City-eRol

Beitrag von MEroller » Di 1. Nov 2016, 10:34

Scharfe Idee! Allerdings müsste noch ein DACH-taugliches Design ausgemacht werden.
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, Garagenqueen
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
Schmendrik
Elektronik-Spezi
Roller: E-Max110 Bj 2009
PLZ: 23560
Wohnort: Lübeck
Beiträge: 284
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Re: Der Winter kommt! Kälteschutz ohne Montage für City-eRol

Beitrag von Schmendrik » Di 1. Nov 2016, 10:43

Die Idee ist ja prima. Der Einmummelvorteil ist natürlich prima und das Teil hält bestimmt schön warm.
Allerdings gibt es ja im Winter auch erhöhte Rutschgefahr und ich frage mich bei diesen Dingern, ob man im Falle eines Sturzes seine Arme und Beine bewegen kann. Deswegen nutze ich meine wärmenden Lenkerstummel auch nur ungern. :|
All your base are belong to us!!

Benutzeravatar
Ganter Ingo
Moderator
Roller: Revoluzzer 1.0 - 32 km/h & 2.0 45 km/h
PLZ: 48145
Wohnort: Münster, Mauritz-West
Beiträge: 1811
Dabei seit: 2011
Kontaktdaten:

Re: Der Winter kommt! Kälteschutz ohne Montage für City-eRol

Beitrag von Ganter Ingo » Di 1. Nov 2016, 10:57

Ich käme mir damit wie eine eingehüllte Muslime vor. Und ausreichende Bewegungsfreiheit hätte ich auch nicht. Wie sollte ich da während der gemütlichen Fahrt in die Jackentasche nach meiner Zigarette greifen? Extra anhalten, Fummel hochstülpen, um dann an die Zigarettenpackung und das Feuerzeug zu kommen? Ne danke, zu umständlich. Dicke Jacke und Handschuhe, ggfs. noch ein Schal und eine Mütze/Helm reichen mir.
Gruß vom Ganter Ingo™

Revoluzzer Plus 1.0 - Baujahr 2012 Blau-Weiß - 32 km/h - Akku Lithium 48 Volt, 20 Ah
Revoluzzer Plus 2.0 - Baujahr 2017 Schwarz - 45 km/h - Akku Lithium 48 Volt, 25 Ah

Benutzeravatar
MEroller
Entwickler (Automotive)
Roller: QvR one (Garagenqueen)/ e-rider Thunder (unRuhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Beiträge: 6709
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Re: Der Winter kommt! Kälteschutz ohne Montage für City-eRol

Beitrag von MEroller » Di 1. Nov 2016, 11:18

Ingo, rauchen ist eh ungesund :lol:
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, Garagenqueen
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
Garuda

Roller: es ist ein UNU 2000W :-)
PLZ: 6
Beiträge: 33
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Garuda » Mo 13. Nov 2017, 19:08

Hallo in die Runde, gibt es auch noch weniger "verrückte" Vorschläge, um sich sinnvoll gegen Kälte auf dem Roller zu schützen? Ich hatte jetzt von Louis den Kälte/Wetterschutz bestellt
https://www.louis.de/artikel/louis-wett ... l/10005197
Letztendlich fand ich ihn aber für den UNU zu groß und zu sperrig.... Es fühlte sich an wie "Kälteschutz größer als Roller".... Insofern hab ich ihn zurück gegeben.... Gibt es vielleicht weniger sperrige Alternativen (selbst wenn sie dann nicht so warm sind....) Bin für Tips und Hinweise dankbar....

Benutzeravatar
Eule

Roller: unu 2kW Bj.11/2015
PLZ: 4
Wohnort: Ruhrpott
Beiträge: 855
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » Mo 13. Nov 2017, 21:18

Garuda hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 19:08
sinnvoll gegen Kälte auf dem Roller zu schützen
Frage vorweg: wie lange sitzt du im Normalfall auf dem Bock bzw. bläst dir der kalte Wind um die Ohren? 5 Min.? 15 Min.? 45 Min.? Der Faktor "Zeit" spielt nämlich m.E. die größte Rolle bei der Auswahl des "richtigen" Schutzes.
Gruß
Werner

achim

Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45
PLZ: 91088
Beiträge: 659
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von achim » Mo 13. Nov 2017, 23:12

Die Idee ist gut, mir wäre aber das ganze Gefummel zu blöde. Lieber frier ich ein bisschen.
Wie gesagt wurde: Die Zeit ist der entscheidende Faktor.
Bis 20 min hält man es immer aus.

Bei Eisglätte ist ein Roller meiner Meinung nach far nicht mehr beherrschbar, schon gar nicht im dichten Berufsverkehr.

Gruß,
Achim

Benutzeravatar
Garuda

Roller: es ist ein UNU 2000W :-)
PLZ: 6
Beiträge: 33
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Garuda » Di 14. Nov 2017, 12:46

Eule hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 21:18
Garuda hat geschrieben:
Mo 13. Nov 2017, 19:08
sinnvoll gegen Kälte auf dem Roller zu schützen
Frage vorweg: wie lange sitzt du im Normalfall auf dem Bock bzw. bläst dir der kalte Wind um die Ohren? 5 Min.? 15 Min.? 45 Min.? Der Faktor "Zeit" spielt nämlich m.E. die größte Rolle bei der Auswahl des "richtigen" Schutzes.
Hallo Werner,

in der Regel sind es so 15-20 Minuten... Bin jetzt schon ein paar Mal bei 5Grad morgens gefahren, aber durch den "Wind-Chill" bei 30/40 km/h ist das einfach zu kalt für mich an den Oberschenkeln und hoch zum Hintern. Zwar trage ich eine lange wind- und wasserdichte Jacke, aber irgendwie reicht das eben nicht. Aber ich hab eben auch keine Lust auf diesen "Zauber" mit Überhose an und aus etc. Hab schon einen reinen Oberschenkel-Regenschutz probiert, den ich für's Radfahren habe, aber da zieht es seitlich eben zu sehr rein.....
https://www.bike-discount.de/de/kaufen/ ... hutz-23761
Für die Kürze der Fahrtzeit würde aber vermutlich ein entsprechender "Rundumwindschutz" schon reichen.... da müßte es möglicherweise nicht noch zwingend "Thermo" sein....

Benutzeravatar
Eule

Roller: unu 2kW Bj.11/2015
PLZ: 4
Wohnort: Ruhrpott
Beiträge: 855
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » Di 14. Nov 2017, 13:25

ok, 20 Minuten ist natürlich schon ganz ordentlich. Eine vernünftige Jacke und (hoffentlich) auch Nierengurt hast du ja bereits.
Jetzt frage ich mich, wieso du dich gegen eine Thermo-Hose wehrst, die in diesem Fall vermutlich der beste Kompromiss wäre.
Gute Thermo-Hosen lassen sich fast über die gesamte Länge mittels Reißverschluss auf beiden Seiten öffnen, das geht ruckzuck und man kommt gut rein und raus auch mit angezogenen Schuhen oder Stiefeln, ohne mit der verdreckten Sohle das Innenfutter zu berühren.
Sollte man im Fachhandel ausprobieren und kaufen, online-Bestellung wäre da reines Glücksspiel.
Gruß
Werner

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste