EU Strafzölle für Elektrofahrräder aus China?

Forum für Alles was sonst niergends rein passt.
Antworten
Wasted

Roller: NIU N1S
PLZ: 80
Beiträge: 80
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

EU Strafzölle für Elektrofahrräder aus China?

Beitrag von Wasted » Do 16. Nov 2017, 21:57

Scheinbar werden so langsam die ersten Bollwerke gegen bezahlbare Elektromobilität bei Ebikes in Stellung gebracht. Mal sehen wie lange es dauern wird bis die Elektroroller dran kommen.
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... andel.html

gervais

Beiträge: 1346
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von gervais » Do 16. Nov 2017, 22:34

Bollwerk, da lachen ja die Hühner.

Keine Sorge: Die Anti-Dumping Regeln bei PV Modulen haben nichts bewirkt, weder sind die Preise chinesischer Module gestiegen, noch haben europäische Hersteller profitiert. Man verändert die Vertriebswege, bzw. Produktionstandorte und lagert einen Teil der Wertschöpfungskette aus, thats it. Und genauso wird es im Bereich wettbewerbsfähiger E-Mobilität sein.

Was schade ist, dass man den EV-Schwarz-Importeuren mit Umweg über UK / NL nicht ans Gemächt fasst. Der Entfall des Kistenschieber- Drecks,welcher im Zweirad Bereich den Ruf der E-Mobilität nachhaltig demoliert, würde uns eine Menge Sondermüll und enttäuschte, ahnungslose Einsteiger ersparen. Ich frage mich, ob User wie Harry (Importeur wider Willen) jemals einen Verzollungs-bzw. EUSt Nachweis bekommen haben.

Benutzeravatar
Eule

Roller: unu 2kW Bj.11/2015
PLZ: 4
Wohnort: Ruhrpott
Beiträge: 578
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » Fr 17. Nov 2017, 01:00

So, so, der Herstellerverband der Europäischen Fahrradhersteller empört sich über China-Importe, hört, hört.

Wo wird denn ein Großteil der von ihnen verbauten Komponenten hergestellt? Na? Richtig! :lol:
Gruß
Werner

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste