Unu Controller Tweaking

Antworten
winem

Roller: unu 2kW Manhattan Black + Black
PLZ: 01189
Wohnort: Dresden
Beiträge: 113
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von winem » Di 13. Feb 2018, 08:00

Bei mir ist es eine FOCBOX geworden. Allerding muss ich gleich dazu sagen, dass die den Motor nicht voll ausreizten kann. Von daher wird leider am Topspeed etwas fehlen, bzw muss ich da erstmal schauen wie viel es ist. Hauptsächlich liegt das an der maximalen Zellanzahl on 12 Zellen in Serie.

smuglor

Roller: UNU 2kW BJ.2015
PLZ: 4
Beiträge: 114
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von smuglor » Di 13. Feb 2018, 15:09

Ui, ein Siebtel weniger Spannung hört sich aber nicht gut an. Wird das dann nicht auch ein Siebtel weniger Topspeed? Und das mit ständig sinkender Spannung im Betrieb...
Wenn ich mal mehr Zeit (und Lust) habe würde ich ja mal meine 18650er zu einem 15S Akku zusammenschrauben,-löten,-punktschweißen

Unu-marc

Roller: Uni 3 kW - Bosch motor3
PLZ: 70186
Beiträge: 4
Dabei seit: 2018
Kontaktdaten:

Beitrag von Unu-marc » Mi 14. Feb 2018, 22:08

hab mir den Vecs jetzt mal etwas genauer angeschaut. was mich Irritiert ist die angabe 60V max und 12S. Der Akku vom UNU hat ja 13s und ne ladeschlussspannung von 57,x V. Das müsste doch passen, oder ?

smuglor

Roller: UNU 2kW BJ.2015
PLZ: 4
Beiträge: 114
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von smuglor » Mi 14. Feb 2018, 22:52

14S mit 4,1V Schlussspannung pro Zelle -> 57,4V
sollte dem Controller doch wohl egal sein, aus wieviel Zellen die Spannung kommt ... ?!

winem

Roller: unu 2kW Manhattan Black + Black
PLZ: 01189
Wohnort: Dresden
Beiträge: 113
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von winem » Mi 14. Feb 2018, 23:24

Jap das hab ich auch schon gesehen... So wirklich 60 V hat da aber auch noch niemand ausprobiert bzw. Kann es da Probleme bei der Sinuskommutierung geben. Bei Blockkommutierung sollte es weniger kritisch sein. Ich teste es auf jeden Fall mal ein wenig.

Unu-marc

Roller: Uni 3 kW - Bosch motor3
PLZ: 70186
Beiträge: 4
Dabei seit: 2018
Kontaktdaten:

Beitrag von Unu-marc » Do 15. Feb 2018, 09:12

Ich hab da irgendwo im Internet ( und dann muss es ja stimmen :-) was von Spannungsspitzen gelesen. Aber wie soll der Akku spannungsspitzen erzeugen? Das einzig was mir da einfällt ist die rekuparationsspannung - die könnte vielleicht zu hoch sein.... Ich bin auf jeden Fall auf deine Ergebnisse gespannt !

vsm

PLZ: 12
Beiträge: 135
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von vsm » Di 20. Feb 2018, 09:45

winem hat geschrieben:
Fr 29. Sep 2017, 17:41
Also bis jetzt hab ich noch nichts gehört/gesehen. Man wird bestimmt programmieren können, aber ohne Software von Bosch grenzt es an ein Wunder...
Das denke ich auch, allerdings muss man ja nicht zwingend in Software tweaken. Um die Leistung zu erhöhen könnte man z.B. den Shunt mit einfachen Mitteln etwas niederohmiger gestalten. Bei der Höchstgeschwindigkeit wird es wahrscheinlich etwas komplizierter, aber wenn der Controller einen dedizierten Hallsensor für die Drehzahl nutzt und diese nicht aus den Stellungen berechnet, sehe ich auch da Potential... :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste