Yoom Royal(Tianma EV100 Metro) Controller defekt?

Für alles was mit Steuergeräten zu tun hat. Bitte eventuell auch im speziellen Forum Ihres Rollertyps suchen.
Antworten
phs84

Roller: Yoom Royal
PLZ: A 7
Beiträge: 5
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Yoom Royal(Tianma EV100 Metro) Controller defekt?

Beitrag von phs84 » Do 18. Mai 2017, 12:14

Hallo,

hab ein Problem mit meinem Yoom Royal, der ja eigentlich ein Tianma EV100 Metro ist - 48V Blei-Vlies, 1500W, 50km/h !

Und zwar hat der Roller das Problem das man mit ihm nicht sofort losfahren kann nachdem man die Zündung angeschaltet hat.
In der Praxis schaut das so aus dass man die Zündung an macht und nach ca. 1-5 minuten reagiert der motor erst auf den gasbefehl. wenn er dann mal läuft und man schaltet die zündung aus und ein paar minuten später wieder an geht er sofort ohne zu warten!

am roller funktioniert sonst alles wie es soll, blinker, lichter, bremslicht (bei betätigung) ,anzeigen, hupe!

ich vermute den fehler im controller, eventuell im bereich von elkos welche nicht mehr ganz fit sind aber hätte natürlich gerne eure meinungen dazu.

hab ein paar fotos angehängt wo man eventuell erkennen kann um welchen controller es sich handeln könnte. wozu das relais im kasten im fussraum ist habe ich auch noch nicht herausgefunden, es leuchtet(und schaltet) aber witzigerweise nur wenn man den starterknopf neben de gasgriff betätigt was meines erachtens ja sinnfrei ist da das ja nur bei einm verbrennungsmotor sinn macht..jedenfalls egal was ich mit dem schalter mache er scheint keine funktion zu haben...

der dc/dc wandler für die 12V soll ja angeblich unter der frontverkleidung sein zuhause haben, der sollte auch i.o. sein da ja die ganzen 12V sachen funktionieren sobald zündung an ist!

Danke schon mal im voraus, anbei ein paar bilder
WP_20170517_19_08_10_Pro.jpg
WP_20170517_19_31_12_Pro.jpg
WP_20170517_19_31_21_Pro.jpg
WP_20170517_19_31_34_Pro.jpg
WP_20170517_19_36_27_Pro.jpg
WP_20170517_19_36_37_Pro.jpg
WP_20170517_19_36_57_Pro.jpg

gerri
Radio/Fernsehtechniker
Roller: Yoom/E-Sprit/Innoscooter
PLZ: A 4600
Beiträge: 210
Dabei seit: 2011
Kontaktdaten:

Beitrag von gerri » Do 18. Mai 2017, 18:28

Ist sozusagen der Notaus-Taster,wenn der gedrückt wird leuchtet das Bremslicht und der Controller sperrt den Vortrieb.
Lässt sich nur mittels Schlüsselschalter wieder rücksetzen.
Ich an deiner Stelle würde mal besagten Schlüsselschalter prüfen ,die Kontakte schmoren gerne.......muss also nicht der Controller sein....
Yoom Royal-Benzhou YY7QTD-25 - Contr. Emsiso 120 - 20 x Calb SE40AHA
Innoscooter EM6000 - Contr. 6Phasen 100A - 21 x Calb CA40FI
Esprit Fury 100 - Contr. Kelly KBL72301 - 24 x CHL 50A + Akkuheizung
2x KTM Traveller 250W Frontmotor und 36V10AH Headway´s

phs84

Roller: Yoom Royal
PLZ: A 7
Beiträge: 5
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von phs84 » Fr 19. Mai 2017, 08:23

ok danke werde mal prüfen ob der notaus-taster diese funktion hat, aufgefallen wäre mir es bis jetzt nicht dass dabei das bremslicht leuchtet..

mit schlüsselschalter meinst du das zündschloss nehme ich an?

Benutzeravatar
MEroller
Entwickler (Automotive)
Roller: e-rider Thunder (aktiv) / QvR one (defekt)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Beiträge: 6080
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von MEroller » Fr 19. Mai 2017, 09:28

phs84 hat geschrieben:
Fr 19. Mai 2017, 08:23
mit schlüsselschalter meinst du das zündschloss nehme ich an?
Korrekt, denn wir wollen ja unsere E-Roller damit nicht anzünden, sondern nur entsperren und anschalten :lol:
e-rider Thunder 5000: wieder in Betrieb
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, Thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12: defekt

phs84

Roller: Yoom Royal
PLZ: A 7
Beiträge: 5
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von phs84 » Di 20. Jun 2017, 08:10

ich bins wieder,

denke ich konnte das problem auf den controller einschränken.

wie auf dem unteren bild zu sehen ist geht in den controller ein dicker kabelstrang und dazu extra ein 3 poliger stecker(gasgriff) und 2x 1 polige stecker.

sobald ich den roller einschalte liegen an den 2x 1 poligen die volle akkuspannung an, licht usw. alles funktioniert.

ABER: am 3 poligen stecker liegt nicht immer die volle versorgungsspannung von in meinem fall 4,3V an. warte ich eine zeit lang ist die spannung da und der roller funktioniert. jetzt ist es aber so das der roller auch während der fahrt einfach abschaltet(nur der motor) und dann kann es 2 sekunden oder auch minuten dauern bis er wieder funktioniert :roll:
das ganze funktioniert dann auch nicht lange und das spiel beginnt von vorne. wenn der roller kein "gas" annimmt habe ich auch nur so um die 0,8V versorgungsspannung am 3 poligen stecker, sobald die wieder da ist läuft auch der motor wieder.
abschalten tut der roller auch nur unter last, am ständer gibt es keinerlei aussetzer - daher denke ich dass es was an der leistungselektronik des controllers hat.

akku kann ich ausschließen da werkelt mittlerweile ein 48V 30Ah Lipo.

auf bild 2 ist ein kleines poti zu erkennen welches in serie beim gasgriff eingebaut ist - damit lässt sich die max. motordrehzahl(geschwindigkeit) einstellen.

weiß jemand die bezeichnung dieses controllers oder wo ich einen herbekomme der passt ohne viel aufwand. oder kann den jemand reparieren??

achja der dicke strang der in den controller geht - ist das ein stecker oder nur eine kabeldurchführung und die ganzen kabel sind innen "geklemmt"?

danke schon mal im voraus,

mfg
philipp
WP_20170619_20_20_33_Pro.jpg
WP_20170619_20_20_42_Pro.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste