Projekt: Lithium Akku 22s35p aus NCR18650PF

für alles über Litium Akkus (ohne LiFePo)
Antworten
Benutzeravatar
VU18650PF

Roller: BY-EM05
PLZ: 97
Wohnort: Würzburg
Beiträge: 185
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Projekt: Lithium Akku 22s35p aus NCR18650PF

Beitrag von VU18650PF » Do 25. Mai 2017, 22:41

Hab ein neues Projekt,

plane gerade einen Akku 22s35p, 81,4V / 101.5Ah / 8.2 kW/h aus Panasonic NCR18650PF Zellen für meinen Roller und stehe kurz vor der Bestellung.

Bild

Bild

Habe z.Zt. einen Preis von 2,50€ je Zelle zzgl. 6,64€ Versand (Natürlich für die ganze Bestellung, nicht je Zelle ;) ).
Hat jemand einen besseren Preis, oder besteht Interesse an einer Sammelbestellung?


Grüße

Volker
Zuletzt geändert von VU18650PF am Mi 31. Mai 2017, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.
Wer billig kauft, kauft doppelt!

Herbikum

Roller: MTL-EB-007
PLZ: 91xxx
Wohnort: Erlangen
Beiträge: 175
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Herbikum » Do 25. Mai 2017, 22:50

Hi. Das ist sehr günstig. Bist Du sicher, die sind echt, bzw. neu?

Ich plane eine 18s-Konfiguration mit gebrauchten Laptop-18650. Hab schon ein paar hundert Zellen geerntet. Muss sie als nächstes vermessen.

Benutzeravatar
VU18650PF

Roller: BY-EM05
PLZ: 97
Wohnort: Würzburg
Beiträge: 185
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von VU18650PF » Do 25. Mai 2017, 22:57

Jo, hab schon mal von dem Händler gekauft, Preis geht aber nur bei Menge.
Wer billig kauft, kauft doppelt!

Benutzeravatar
el bosso
Boss von Berlin
Roller: FORÇA Bossman S
PLZ: 11-93
Beiträge: 541
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von el bosso » Do 25. Mai 2017, 22:57

Boah ey,..nette Größe...

Ich denk unter 3 € per Cell ist günstig...oder?!

Sag mal bitte, meinst du die Werte in dem Diagramm ähneln denen von Samsungs Inr29e? Ich find da bislang nichts. Alles immerso im Bereich von 500 bis 700 bei 80%.
Benny

Benutzeravatar
VU18650PF

Roller: BY-EM05
PLZ: 97
Wohnort: Würzburg
Beiträge: 185
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von VU18650PF » Do 25. Mai 2017, 23:09

Kann ich dir nicht sagen, hab auch ewig bei den Panasonic gesucht, denn im sonst üblichen Datenblatt geht es immer nur bis 500-600 Zyklen.

Klar ist das günstig, sind halt auch 770 Zellen... aber vielleicht hat ja noch jemand einen besseren Preis bei einem zuverlässigen Händler?
Wer billig kauft, kauft doppelt!

anpan

Roller: UNU Rebell-2 (2kW)
PLZ: 2
Beiträge: 853
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Beitrag von anpan » Fr 26. Mai 2017, 00:42

Ich denke mal viel mehr geht da nicht, wenn man nicht gerade in Massenproduktion geht. Darf man denn Erfahren, um welchen Händler es sicht handelt? Ich habe bisher bei akkuteile.de bestellt. Aber da ist bei 3,30€ bei Markenzellen schluss, selbst bei größeren Mengen.
UNU Rebell-2 (2kW, 2x 50,4V - 28,5Ah).
Erster Roller stillgelegt nach ca. 12.500km / 2 Jahren
Zweiter Roller: Momentan ~500km (Batterien aus altem Roller)
Silence is golden - duct tape is silver.

Benutzeravatar
HELIX

Roller: REX, E-Novation, 4kW
PLZ: 0
Beiträge: 191
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von HELIX » Fr 26. Mai 2017, 07:43

Herbikum hat geschrieben:
Do 25. Mai 2017, 22:50
Hi. Das ist sehr günstig. Bist Du sicher, die sind echt, bzw. neu?

Ich plane eine 18s-Konfiguration mit gebrauchten Laptop-18650. Hab schon ein paar hundert Zellen geerntet. Muss sie als nächstes vermessen.
Das hatte ich mir auch überlegt. Vielleicht hast du noch Zellen übrig?


Mal allgemein gefragt:

Wie befestigt ihr die Zellen?

Verlötet ihr die Zellen? Der Wärmeeintrag darf ja nicht zu groß werden, da die Zelle dann beschädigt werden könnte.

gervais

Beiträge: 1051
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von gervais » Fr 26. Mai 2017, 08:04

Hunderte von Zellen ohne Fahne verlöten ? Umständlich,fehleranfällig. Ich würde das mit einem Punktschweißgerät (diverse Bauanleitungen im Netz, z.B. RC-Network Forum) machen und zunächst mit billigen Zellen üben. Ich würde für einen großen Verbund auch keine gebrauchten Zellen aus Notebook Batterien verwenden. Bei so einem Spottpreis schon gar nicht. Meine Versuche zu Pedelec Zeiten endeten stets mit sprunghaftem Anstieg der Innenwiderstände einzelner Zellen, die dann selbst im 10s4p Verbund schlecht zu wechseln waren. Schade um die Arbeit. Wenn das ein Hobby zum Zeitvertreib ist, ist das aber in Ordnung..Heute würde ich aber einen Preis bei einem Konfektionierer anfragen, die DIY Ersparnis, die Arbeit betreffend, kann so groß nicht sein.Liefert man die Zellen selbst, sind die auch aus der Haftung raus.
Suche defekten Peugeot E-Vivacity oder Teile ! Schreib an: sprinta ätt gmx punkt net

Herbikum

Roller: MTL-EB-007
PLZ: 91xxx
Wohnort: Erlangen
Beiträge: 175
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Herbikum » Fr 26. Mai 2017, 08:34

Ja, Zellen hab ich übrig. Bei Interesse PM.
Und ja, die Zellen müssen gut verbunden werden. Ich konstruiere gerade ne entspechende Lösung ohne Lötung oder Punktschweißung. Damit ich die Zellen ohne Aufwand schnell wechseln oder testen kann.

Benutzeravatar
VU18650PF

Roller: BY-EM05
PLZ: 97
Wohnort: Würzburg
Beiträge: 185
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von VU18650PF » Fr 26. Mai 2017, 11:18

@geravis

Ja, bei der Menge sollte man ein Punktschweißgerät besitzen! Kostet gar nicht die Welt ca. 200€
Und ich simme dir zu 100% zu, mit gebrauchten Zellen... nur wenn man zu viel Zeit hat :lol:

Problem beim Konfektionierer, der will natürlich seine Zellen zu seinem Preis verkaufen und aus der Haftung ist er auch raus, weil BMS, Verkabelung etc. fehlt. Frag doch bitte mal an, wenn du einen zuverlässigen Konfektonierer hast, der es nach meinen Wünschen unter 2300€ für das Pack macht bin ich dabei!

Und da wären noch die Zellhalter:
Bild
Gibt es auch als 3er, 20er usw.

@herbikum

Lass mal hören wie du dir eine Lösung ohne Lötung und Punktschweißung vorstellst, da bin ich sehr neugierig.
Also ich stelle mir das sehr schwierig vor!
Wer billig kauft, kauft doppelt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste