Meine Erfahrungen mit der Super Soco

sammygo

Roller: Super Soco / NIU
PLZ: 45133
Wohnort: Essen
Beiträge: 4
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von sammygo » Do 5. Okt 2017, 19:36

Ich habe die Super Soco und die NIU jetzt seit einigen Tagen bei mir und bin echt begeistert. Beide fahren super und die Super Soco ist natürlich ein echter Hingucker.

Wenn jemand Interesse hat, kann er sich bei mir informieren, wie er Händler für Elektroroller (Super Soco, NIU, Retro und Andere) werden kann. Gerne könnt ihr euch auch melden, wenn eine Probefahrt mit der Super Soco oder NIU gewünscht ist. Standort ist 45133 Essen.

Am besten eine kurze Mail an thomas.fabisch@e-energio.de schicken, melde mich dann bei Ihnen.

Benutzeravatar
seashore

Roller: Super Soco / Smart Bike
PLZ: 56068
Wohnort: Koblenz
Beiträge: 61
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von seashore » Mo 9. Okt 2017, 09:26

dito für mich. Wer aus der Nähe von 56068 Koblenz kommt, kann sich die Soco gerne anschauen und auch ausprobieren. Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten, da die Soco mehr oder minder eingewintert in einer beheizten Garage steht.

Benutzeravatar
wiewennzefliechs

Roller: Emco Novantic C2000
PLZ: 135
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1781
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von wiewennzefliechs » Mo 9. Okt 2017, 09:34

Eingewintert? Da darf ich doch gleich mal auf folgenden Artikel hinweisen:
http://www.n-tv.de/panorama/Chancen-auf ... 72088.html ;)

In Zeiten des Klimawandels muss man ein Motorrad nicht einwintern. Ich habe meinen Roller jetzt fast 4 Jahre. Mit einer einzigen Ausnahme bin ich in jedem Jahr auch im Winter (u. a. an Weihnachten) mit dem Roller herumgefahren. Und die Ausnahme hat auch nicht das Wetter erzwungen, sondern defekte Akkus. Wären die nicht gewesen, hätte ich meinen Roller auch im Winter 2016/2017 fleißig genutzt.

Gruß

Michael
Emco Novantic C2000 seit 25.11.2013 - 2 kW - 48 V / 37 Ah (=1,776 kWh) Li(NiCoMn)O2
EVPS-Akku Nr. 1 (28 Ah) bei 4.304 und 8.595 km auf Garantie getauscht
Beide EVPS-Akkus bei 13.125 km erneut defekt, ersetzt durch Cleantron-Akku 48 V / 37 Ah

WunschFisch

PLZ: 09350
Beiträge: 17
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von WunschFisch » Do 12. Okt 2017, 12:58

Ich hab meine extra gekauft um eben im Herbst Winter und Frühling zu fahren. Im Sommer wieder verstärkt mit Fahrrad. Also nix mit einmotten.

Ich bin jetzt genau 100 km gefahren und hab beide Akkus je 1x getauscht als sie bei etwa 30% Lagen.

Mich würde es noch freuen wenn ich den led Tagfahrlicht Ring zum Leuchten bekomme. Muss ich mal bei ner Motorrad Werkstatt Anfragen ob die das eventuell aufschrauben und anschließen können.

Ich vermute mal das das Kabel einfach nicht angeschlossen ist. Mein Verkäufer meldet sich leider nicht mehr bei mir.

Weiß vielleicht wer von euch, wie und wo man das anschließen kann bzw was man aufschrauben muss?

Ansonsten bin ich sehr zufrieden auch wenn ich mit Stufe 3 noch nicht wirklich klar komme weil die Beschleunigung mir gleich zu hoch ist, fahre meistens mit Stufe 2 und reicht mir soweit erstmal.

Benutzeravatar
Eule

Roller: unu 2kW Bj.11/2015
PLZ: 4
Wohnort: Ruhrpott
Beiträge: 314
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » Fr 13. Okt 2017, 00:27

wiewennzefliechs hat geschrieben:
Mo 9. Okt 2017, 09:34
In Zeiten des Klimawandels muss man ein Motorrad nicht einwintern.
...es sei denn, man ist so faul wie ich. Habe nämlich keine Lust mir extra dicke Klamotten anzuziehen, um zu verhindern, dass man bibbernd von der Karre steigt. Auch hat man entweder tränende Augen von der kalten Zugluft oder ein beschlagenes Visier von der Atemluft; die Monster-Handschuhe lassen einen zum Grobmotoriker werden...brauch ich alles nicht. Nein, dann fahre ich lieber mit dem Rad. Das hält automatisch warm, soll ja auch gesund sein und bevor mir die Puste ausgeht, schalte ich den Controller ein. Hybrid hat auch Vorteile... 8-)
Gruß
Werner

Benutzeravatar
wiewennzefliechs

Roller: Emco Novantic C2000
PLZ: 135
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1781
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von wiewennzefliechs » Fr 13. Okt 2017, 09:05

Eule hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 00:27
wiewennzefliechs hat geschrieben:
Mo 9. Okt 2017, 09:34
In Zeiten des Klimawandels muss man ein Motorrad nicht einwintern.
...es sei denn, man ist so faul wie ich. Habe nämlich keine Lust mir extra dicke Klamotten anzuziehen, um zu verhindern, dass man bibbernd von der Karre steigt.
Ich mache bei der Kleidung nur einen Unterschied zwischen zwei- und einstelligen Plusgraden. Bei einstelligen Plusgraden ziehe ich einen Pullover unter die Motorradjacke und eine spezielle, lange Motorradunterhose an, außerdem lege ich ein Halstuch um. Ab zweistelligen Plusgraden lasse ich das alles weg. Außerdem hat meine Motorradjacke ein herausnehmbares Innenfutter. Im Frühling nehme ich das heraus und im Herbst setze ich es wieder ein. Dadurch ist die Jacke ohne ein zusätzliches Kleidungsstück automatisch an die Jahreszeit angepasst. Das ist alles, was ich zum "Überwintern" auf dem Roller brauche. Der Mehraufwand ist praktisch Null. Einen Nierenschutz trage ich immer, auch im Sommer.

Bei Minusgraden fahre ich selten, denn glatte Straßen sind mir zu gefährlich und Streusalz möchte ich meinem Roller auch nicht zumuten. Außerdem habe ich keine Winterreifen drauf. Glücklicherweise wurden Minusgrade im Zuge des Klimawandels weitgehend abgeschafft ;)
Eule hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 00:27
Auch hat man entweder tränende Augen von der kalten Zugluft oder ein beschlagenes Visier von der Atemluft;
Mit meinem Helm habe ich keines der beiden Probleme.
Eule hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 00:27
die Monster-Handschuhe lassen einen zum Grobmotoriker werden...
Meine Handschuhe sind keine Monster-Handschuhe. Ich trage sie ganzjährig, sie halten auch bei einstelligen Plusgraden noch ausreichend warm. Ein Windschild mit Handschutz ist halt doch was feines 8-)
Eule hat geschrieben:
Fr 13. Okt 2017, 00:27
brauch ich alles nicht. Nein, dann fahre ich lieber mit dem Rad.
Wenn das Wetter fahrradtauglich ist, dann ist es auch rollertauglich. Die Frage stellt sich mir also gar nicht ;)

Gruß

Michael
Emco Novantic C2000 seit 25.11.2013 - 2 kW - 48 V / 37 Ah (=1,776 kWh) Li(NiCoMn)O2
EVPS-Akku Nr. 1 (28 Ah) bei 4.304 und 8.595 km auf Garantie getauscht
Beide EVPS-Akkus bei 13.125 km erneut defekt, ersetzt durch Cleantron-Akku 48 V / 37 Ah

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast