RFID Zündschloss für Venus

Benutzeravatar
cipher

Roller: Trinity Venus 2.0 L1
PLZ: 10587
Wohnort: Berlin
Beiträge: 72
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

RFID Zündschloss für Venus

Beitrag von cipher » Fr 6. Okt 2017, 13:52

Heute Nacht hat schon wieder jemand versucht die Venus zu klauen. Zum Glück hatte ich dieses Mal den GPS Tracker mit SIM Karte dran und hab sofort bei der ersten Erschütterung eine SMS bekommen.
Hab dann vom Balkon aus einen Typen, in schwarz gekleidet mit schwarzem Rucksack und schwarzem Cappy an meinem Roller rumfuchteln sehen und angeschrien. Der hat daraufhin verdutzt geschaut und ist dann "unauffällig" weggegangen.

Das Zündschloss sieht ein bisschen mitgenommen aus jetzt, aber ich konnte es wieder funktionstüchtig machen.

Jetzt überlege ich, ob man sich nicht das hier einbauen könnte: https://motogadget.com/shop/de/m-lock-r ... hloss.html

Und das Zündschloss dann komplett auszubauen, was zumindest einige Täter vorerst abschrecken sollte den Roller zu knacken, da sie nicht wüssten wo sie anfangen sollen. Alle versuchen ja immer mit einem Schraubendreher das Zündschloss zu knacken.

Auf die Wegfahrsperre kann ich verzichten, dafür habe ich seit längerem schon ein dickes Bügelschloss dran.

Das Einzige was noch offen wäre: wie öffnet man den Sitzdeckel wenn das eigentlich Schloss weg ist?

Was haltet ihr insgesamt von der Idee?

tcj

Roller: Trinity Uranus
PLZ: 51377
Wohnort: Leverkusen
Beiträge: 472
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von tcj » Fr 6. Okt 2017, 15:17

Über sowas oder ähnliches denke ich in letzter Zeit auch öfter nach.
1) hast du an der Venus 12V Dauerplus? Denn die wirst du für wahrscheinlich jede Lösung brauchen.
2) Die Sitzbank lässt sich dann eventuell mit einem Taster und daran hängendem elektrischem Öffner öffnen, der nur funktioniert, wenn der Roller per m-lock bereits eingeschaltet ist - das wird aber so oder so Bastelaufwand.
LG
Thomas

„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

e-Bay-Nutzer

Roller: NIU
PLZ: 5xxx0
Beiträge: 216
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von e-Bay-Nutzer » Fr 6. Okt 2017, 15:43

Prima Sache, ein verstecktes Schütz in die Zuleitung zum Zündschloß und mit wegfahren is nix mehr.
Allerdings in einen Van einladen und wegfahren verhinderst Du damit nicht. Zusätzlich eine Alarmanlage mit Erschütterungssensor würde ich mir dann doch überlegen.
Gottseidank gibts hier im Rhein-Sieg-Kreis keine Landesgeschützte und geduldete Linkskriminalität.... :twisted:

Benutzeravatar
cipher

Roller: Trinity Venus 2.0 L1
PLZ: 10587
Wohnort: Berlin
Beiträge: 72
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von cipher » Fr 6. Okt 2017, 17:10

Auf den GPS Tracker mit Erschütterungssensor würde ich natürlich auch weiterhin nicht verzichten.

zu 1) Das mit der 12V Dauerleitung ist natürlich ein Problem. Aber da muss es doch irgendeine Ader vom Controller ausgehend geben, die 12V liefert sobald der Akku dran ist, oder? Wer kennt sich da mit dem Controller aus?

zu 2) Diese Lösung ist suboptimal, da man so die SItzbank dann nur öffnen kann, wenn ein Akku drin ist. Ich nehme meistens über Nacht den Akku raus zum Laden und ohne Strom könnte ich die Sitzbank dann gar nicht mehr öffnen. Muss also am besten eine rein mechanische Lösung her, oder eine weitere zum Basteln: vielleicht etwas mit Arduino, Bluetooth/RFID, Akku-Pack + elektrischer Öffner.... :ugeek:

e-Bay-Nutzer

Roller: NIU
PLZ: 5xxx0
Beiträge: 216
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von e-Bay-Nutzer » Fr 6. Okt 2017, 19:17

Kann doch ein 12V-Schütz steuern, und wenn ich das richtig verstanden habe kommt die Steuer-Spannung vom RFID-Schloß... 8-)
Der Rest rundherum liegt am Gehirnschmalz des Users.

Benutzeravatar
cipher

Roller: Trinity Venus 2.0 L1
PLZ: 10587
Wohnort: Berlin
Beiträge: 72
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von cipher » Fr 6. Okt 2017, 20:03

Ja, das RFID-Schloss steuert ein 12V-Schütz, das ist klar.
Die Frage ist nur, was liegt am Zündschloss der Venus an? Nicht, dass da direkt die Hauptleitung vom Akku liegt mit 70V oder wäre das absurd? (Bin Informatiker und kein Elektrotechniker - insofern kann ich mir auch vieles Herleiten, aber vielleicht gibt es ja jemanden hier der sich mit der Elektrik in der Venus auskennt - müsste vermutlich ähnlich sein, wie bei der Uranus).

e-Bay-Nutzer

Roller: NIU
PLZ: 5xxx0
Beiträge: 216
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von e-Bay-Nutzer » Fr 6. Okt 2017, 20:08

Dann nimm doch die Schalte vom URANUS.... kannste alles herleiten... :lol:

Benutzeravatar
cipher

Roller: Trinity Venus 2.0 L1
PLZ: 10587
Wohnort: Berlin
Beiträge: 72
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von cipher » Fr 6. Okt 2017, 20:54

Das Zündschloss hat einen vierpoligen Anschluss mit
rot
schwarz
grün
schwarz/weiß
rot und schwarz sind bei ON verbunden
grün und schwarz/weiß sind bei Off und Lock verbunden

grün und s/w sind ungenutzt
rot und schwarz gehen an gelb und rot, an denen die Batteriespannung anliegt

Damit wird das mit dem RFID Lock von der Stange schon einmal keine einfache Geschichte. Da der Controller überhaupt erst Strom bekommt, wenn das Zündschloss auf ON ist.

Benutzeravatar
dirk74

Roller: Trinity Uranus
PLZ: 65
Wohnort: bei Frankfurt
Beiträge: 1663
Dabei seit: 2011
Kontaktdaten:

Beitrag von dirk74 » Fr 6. Okt 2017, 22:12

Hol die 12V direkt vom DC-DC-Konverter. Dann hast Du Strom, solange der Akku angesteckt.
Alternativ ein Kabel ins Helmfach ziehen und dort einen Akku (z. B. USB-Powerbank) deponieren.

Gruß
Dirk
Trinity Uranus L2 - 3 kW - >40000 km
0-2250 km: Leihakkus L1/L3
2250-36872 km: L2-Akku 60V / 40Ah (Lithium)
aktuell: L3-Akku 60V / 50Ah (Lithium)

Benutzeravatar
cipher

Roller: Trinity Venus 2.0 L1
PLZ: 10587
Wohnort: Berlin
Beiträge: 72
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von cipher » Fr 6. Okt 2017, 22:42

Der DC-DC Konverter hat bei mir aber leider nur Strom, wenn Zündung AN ist. Das sehe ich daran, da ich bereits eine USB-Buchse dran hab und die geht nur, wenn ich das Zündschloss rumdrehe.

An eine Extra-USB-Powerbank habe ich zur Not auch schon gedacht. Das wäre vermutlich die einfachste Art sich etwas auf RFID-Basis für sowohl Zündschloss-Ersatz als auch Sitzdeckel zu basteln.

Ich hoffe nur, dass durch die Zündschloss-Leitung keine hohen Ströme fließen (die Kabel sehen relativ dünn aus), so dass man die mit einem einfachen Relais schalten kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast