Zusatzscheinwerfer am Roller vom E-Bike

Für alles elektronische, was woanders nicht reinpasst.
Benutzeravatar
Fasemann

Roller: GoE Classic, schwarz, Blei, schnell :-)
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Beiträge: 66
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Fasemann » Sa 9. Dez 2017, 15:36

Das Gerät kann gestern an, Leuchttest war schon Mal sehr hell, homogen und gut gebündelte Leuchtkeule.

Benutzeravatar
Fasemann

Roller: GoE Classic, schwarz, Blei, schnell :-)
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Beiträge: 66
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Fasemann » So 10. Dez 2017, 14:10

Moin, nach ein paar Stunden basteln ist alles wieder zusammen. Ich habe die 2 Kabel der Standlichtbirne angezapft und über einem Schalter den Scheinwerfer parallel dazu geschaltet. Die originale Schraube musste einem längerem Exemplar weichen.
Auf der Schraube sind 2 Scheiben, 2 Muttern und der Halter der Lampe aufgefädelt. Erste Idee war einen Gewindebolzen in das vorhandene Gewinde einzukleben und dann alles darauf zu montieren, aber ich denke so geht es auch.
Die Schraube ist normal tief eingedreht und drückt mit einer Scheibe und der Mutter gegen die Verkleidung, relativ fest angezogen.
Auf dem Rest der Schraube wird vom Roller weg gegen den Schraubenkopf mit einer großen U-Scheibe und der 2 Mutter der Halter der Lampe gegen den Schraubenkopf gepresst. So kann ich mit dem Inbus und einem 10er Schluessel alles gegeneinander festziehen und habe nicht den vollen Druck auf der Verkleidung. Die Muttern sind selbstsichernd, also sollte es auch alles so fixiert bleiben. Die beiden Kabel haben jedes eine extra Gummitülle bekommen, fast symetrisch zum Mittenloch ;) , die Kabelenden haben die kleinen Stecker vom Fahrradlicht und Schrumpfschlauch drüber, die Kabellänge im Inneren ist so bemessen, das man die Kabel vorsichtig raus ziehen kann und trennen oder auch zuerst die Verkleidung abmacht und dann trennt.
Dateianhänge
DSC07327.JPG
DSC07326.JPG
DSC07326.JPG (33.05 KiB) 346 mal betrachtet
DSC07325.JPG
DSC07325.JPG (28.48 KiB) 346 mal betrachtet
DSC07324.JPG
DSC07323.JPG
DSC07322.JPG
DSC07321.JPG
DSC07319.JPG
DSC07316.JPG
DSC07315.JPG
DSC07310.JPG

Benutzeravatar
Fasemann

Roller: GoE Classic, schwarz, Blei, schnell :-)
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Beiträge: 66
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Fasemann » Mi 10. Jan 2018, 23:50

Jetzt sind ein paar Kilometer mit dem Licht gefahren wurden, die Einstellung laut Anleitung ist etwas nach eigenem Empfinden zu niedrig, aber das kann man ja noch mal professionell prüfen. Das Hauptlicht bleibt in 80% der Fälle aus. Somit habe ich helles Licht und spare noch Strom :D .

Benutzeravatar
Eule

Roller: unu 2kW Bj.11/2015
PLZ: 4
Wohnort: Ruhrpott
Beiträge: 697
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Eule » Do 11. Jan 2018, 01:49

Es fahren so viele halbblinde Deppen rum: Ich kann dir nur den Rat geben das Hauptlicht IMMER eingeschaltet zu lassen, da es aufgrund der deutlich größeren Lichtaustrittsfläche für mehr passive Sicherheit sorgt als ein kleiner heller Punktstrahler mit wenig Streulicht.
Gruß
Werner

Benutzeravatar
e-Bay-Nutzer

Roller: NIU
PLZ: 5xxx0
Beiträge: 292
Dabei seit: 2017

Beitrag von e-Bay-Nutzer » Do 11. Jan 2018, 16:02

Und die Polizeikontrolle wird sich mit einem Strafzettel und anschließender Vorführung beim TÜV für diese professionelle Bastelsarbeit bedanken.... :lol:
Lustige Videos sind hier polemisch, lt. Mod Evolution..... merkwürdig.
https://vimeo.com/254223529
Und man bekommt auch noch eine Verwarnung dazu.

Benutzeravatar
Fasemann

Roller: GoE Classic, schwarz, Blei, schnell :-)
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Beiträge: 66
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Fasemann » Mi 14. Feb 2018, 23:25

Es gibt Unterschiede beim Basteln, ich denke es ist so wie es derzeit montiert ist kein Spitteltuning ala Taschenlampe mit Kabelbinder am Lenker. Es gab in den 5 Wochen keine Probleme und die Sicht ist sehr gut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste