GWL/Power Winston Zellen

Benutzeravatar
Chilli
Beiträge: 191
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:10
Roller: Huasha Erato 1.5kW, E-Fun-D 6000Li 60Ah
PLZ: 3
Land: A
Kontaktdaten:

GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von Chilli » Sa 13. Mai 2017, 21:05

Hallo,

Sehe ich es richtig, dass die Firma GWL/Power Zellen im Winston Format baut, die ein bißchen billiger sind, aber mit Entlade- und Ladeströmen nicht ganz mithalten können? Hier
Die GWL/Power Dinger wären nämlich in Europa und können mit überschaubaren Kosten und fast Null Aufwand (im Vergleich zu Seeweg Gefahrenguttransport + Verzollung) bestellt werden.
Achtung, bei der EV-Power Seite fehlt die Mehrwertsteuer.

Chilli

Benutzeravatar
MEroller
Beiträge: 6869
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von MEroller » Sa 13. Mai 2017, 21:16

"Bauen" tun die natürlich nichts, das sind original Winston Zellen. Aber GWL ist realisitscher als manche der großmundigen Chinesen und gibt daher praxisnähere Werte an. Ich habe von denen mein zweites Emsiso BMS bekommen, war tatsächlich problemlos.
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3313
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von Joehannes » Sa 13. Mai 2017, 22:17

Ja, dort hatte ich auch per Sammelbestellung meine jetzt abgerauchten Zellen vom TD690Z her. elweb Bestellung.
Aber die Zellen kommen von China nach Prag.
Ist ne gute Quelle.

Benutzeravatar
Chilli
Beiträge: 191
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:10
Roller: Huasha Erato 1.5kW, E-Fun-D 6000Li 60Ah
PLZ: 3
Land: A
Kontaktdaten:

Re: GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von Chilli » So 14. Mai 2017, 09:57

Sicher?
Bild
Warum schreiben die dann Hersteller GWL/Power und Art#.: LFP060AHA statt LYP060AHA?
Da muss man doch auf die Idee kommen, dass es ein anderes Fabrikat ist.
Mein Roller zieht 100A. Ich denke wenn die Zellen 180A für 15min können, dann kann ich die 100A bis zum St. Nimmerleinstag fahren. Es ist dennoch weit entfernt von dem empfohlen 30A standard. Ich geh mal davon aus, dass die Abnutzung hier auch quadratisch mit dem Strom steigt.

Ich glaube eine Alternative zu den Winston gibt's nicht, vorallem, wo die ganze Verkabelung vorhanden ist. Wenn ev-power eine gute Quelle ist, werde ich dort bestellen.

Chilli

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3313
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von Joehannes » So 14. Mai 2017, 11:27

Sollt mit der Chemie zusammenhängen.
F könnte was mit Eisen zu tun haben.
Y Plan B oder älter.

Benutzeravatar
Chilli
Beiträge: 191
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:10
Roller: Huasha Erato 1.5kW, E-Fun-D 6000Li 60Ah
PLZ: 3
Land: A
Kontaktdaten:

Re: GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von Chilli » So 14. Mai 2017, 13:12

LYP ist die Abkürzung der Abkürzung LiFeYPo4 ;)
LiFeYPo4 hat u.A. den Vorteil toleranter gegenüber Überspannung zu sein und wird meist mit cut off 4V angegeben. Bei LiFePo4 sollte man eher bei 3,65V Schluß machen. Glaube ich ;) .
Chilli

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3313
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von Joehannes » So 14. Mai 2017, 15:25

Hört sich auch gut an.

Benutzeravatar
MEroller
Beiträge: 6869
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von MEroller » So 14. Mai 2017, 17:26

Ich fahre die 40Ah Variante der Winston LiFeYPO4 Zellen und überlaste die offensichtlich massiv mit kurzzetig 120A (3C), und über mehrere Minuten aus dem Neckaratal raus mit 100A (2,5C). Das führt bei 24 Zellen zu einem Spannungsabfall von 7...17V (voll bis 50% Entladetiefe), was im schlimmsten Fall in etwa 0,17 Ohm Gesamtwiderstand oder im Schnitt 7,1milliohm pro Zelle bedeutet. Laut Winston Datenblatt sollten die aber <= 0,7 milliohm haben, d.h. sie haben 10 mal mehr Innenwiderstand als angeblich im Neuzsustand. Das spricht alles nicht gerade für Hochleistungzellen, sondern für Speicherzellen.

Aber zurück zu Deinen 30A bzw. dem Herstellepropblem. Ich verstehehe Deine Verwunderung jetzt nicht, schreibt doch GWL selbst ganz offen und deutlich in der Beschreibung ("Description"): "High power lithium cell, original Winston Battery product with LiFePO4 (LiFeYPO4) technology"
Genauso deutlich steht darunter, direkt aus der Winston Spec zitiert: "Maximum discharge current is 3C continously."
Bei 60Ah sind das 180A max. Dauerstrom (was aus meiner Sicht Humbug ist, siehe oben). Deine 100A sind gerade mal 1,66C, das sollte schon gehen.

Deine 30A sind doch der vorgeschlagene erste Ladestrom: "The first charge should not exceed 0.5 C - eg for 60Ah cell is 30A."
Auch das sehe ich bei solchen Innenwiderständen als zu hoch an, die Hälfte wäre vielleicht vernünftig.

Ladesschlussspanung lasse ich bei 3,7V gut sein, das Yttrium führt auch messbar zu einer um ca. 0,2V höheren Leerlaufspannung als bei sonstigen LiFePO4 Chemien.
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
Chilli
Beiträge: 191
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:10
Roller: Huasha Erato 1.5kW, E-Fun-D 6000Li 60Ah
PLZ: 3
Land: A
Kontaktdaten:

Re: GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von Chilli » So 14. Mai 2017, 18:22

Nein. Sowohl in der Original Winston Spec, als auch in der GWL/Power Spec wird 0,5C Lade- und Entladestrom empfohlen!
Winston:
Bild

GWL/Power:
Bild

Die Specs unterscheiden sich im wesentlichern darin, dass bei GWL/Power 3C für 15min erlaubt ist und bei Winston keine Einschränkung angegeben ist.

Chilli

Benutzeravatar
Chilli
Beiträge: 191
Registriert: Di 24. Mai 2016, 10:10
Roller: Huasha Erato 1.5kW, E-Fun-D 6000Li 60Ah
PLZ: 3
Land: A
Kontaktdaten:

Re: GWL/Power Winston Zellen

Beitrag von Chilli » So 14. Mai 2017, 19:24

Alf de Funès...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast