Neptun

Antworten
Malarius
Beiträge: 60
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:10
Roller: Neptun
PLZ: 86
Wohnort: Augsburg
Tätigkeit: Blechbatscher
Kontaktdaten:

Neptun

Beitrag von Malarius » So 29. Okt 2017, 11:30

Ersteinmal hallo zusammen. Bin nun seit einem Jahr stiller Mitleser bei euch und es hat mir schon sehr oft geholfen.
Dafür vielen Dank.
Habe mich nun angemeldet, da ich mir jetzt nach einem sehr zufriedenen Jahr mit der Venus 2.0 den
Neptun 45km/h bestellt habe.
Wie ich bisher gelesen habe, seid ihr ja auch sehr zufrieden damit.

Da ich auch einige Sachen über einen digitalen Tacho gelesen habe, bin ich nun ein wenig verwirrt.


1. Laut den Bildern auf der Seite von Trinity verfügt er doch einen analogen Tacho, oder irre ich mich?
2. Bekomme ich ein Topcase ohne zu bohren problemlos hin?
3. Akkukonfiguration zwei Mal 28 Ah, kann ich da auch einen größeren von Bluerose dazu kaufen, ohne dass mir
die Elektronik verdampft?

Im Vorraus schon einmal danke für die Antworten und verzeiht, wenn ich evtl. unnötiger Weise ein neues Thema eröffnet habe
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Benutzeravatar
dirk74
Beiträge: 1682
Registriert: So 10. Apr 2011, 13:55
Roller: Trinity Uranus
PLZ: 65
Wohnort: bei Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Neptun

Beitrag von dirk74 » So 29. Okt 2017, 12:42

Hallo,
Malarius hat geschrieben:
So 29. Okt 2017, 11:30
2. Bekomme ich ein Topcase ohne zu bohren problemlos hin?
3. Akkukonfiguration zwei Mal 28 Ah, kann ich da auch einen größeren von Bluerose dazu kaufen, ohne dass mir
die Elektronik verdampft?
ich habe zwar nur den Uranus, aber zu den prinzipiellen Dingen:
zu 2)
Das hängt vom Topcase ab. Meistens muss man bohren. Man sollte aber dann in die Platte vom Topcase bohren und nicht in den Gepäckträger.
zu 3)
Solange die Spannung passt, geht das in der Regel. Du solltest das aber mit Trinity abstimmen.

Gruß
Dirk
Trinity Uranus L2 - 3 kW - >45.000 km
0-2.250 km: Leihakkus L1/L3
2.250-36.872 km: L2-Akku 60V / 40Ah (Lithium)
aktuell: L3-Akku 60V / 50Ah (Lithium)

chrispiac
Beiträge: 749
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Neptun

Beitrag von chrispiac » So 29. Okt 2017, 12:49

Hallo Malarius,
willkommen hier im Forum.
Malarius hat geschrieben:
So 29. Okt 2017, 11:30

1. Laut den Bildern auf der Seite von Trinity verfügt er doch einen analogen Tacho, oder irre ich mich?
Wenn ich die Erkentnisse vom Händler bikemite in diesem Thread richtig verstanden habe, gibt es jetzt (ab Version 4.0 bzw. Modelljahr 2017) einen digitalen Tacho beim Neptun. Die Bilder auf der Homepage von Trinity beziehen sich beim Neptun (bis auf die neue Farbvariante schwarz/orange) auf das vorherige Modell.
Malarius hat geschrieben:
So 29. Okt 2017, 11:30
2. Bekomme ich ein Topcase ohne zu bohren problemlos hin?
Das hängt vom Topcase-Modell ab. Markenhersteller wie z. B. GIVI und SHAD nutzen eine Trägerplatte für ihre Topcases. Die sind je nach Modell und Hersteller unterschiedlich. Gute Topcasehersteller bieten verschiedene Möglichkeiten an, die Trägerplatte mit einem vorhandenen Gepäckträger zu verbinden. Für bekannte Motorräder-/Motorrollermarken bieten sie auch passende Gepäckträger mit Trägerplatte an, die dann auch an das mögliche Gewicht des Topcase (samt Inhalt) angepasst ist. Ob jetzt der Neptun Gepäckträger geeignet ist, so eine Trägerplatte ohne Bohren anzuklemmen und ob der Gepäckträger überhaupt fähig ist das Gewicht eines beladenen Topcase zu tragen, weiß ich nicht. Meistens ist die Zuladung auf 5 bis 10 kg begrenzt.
Malarius hat geschrieben:
So 29. Okt 2017, 11:30
3. Akkukonfiguration zwei Mal 28 Ah, kann ich da auch einen größeren von Bluerose dazu kaufen, ohne dass mir
die Elektronik verdampft?

Keine Ahnung.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Malarius
Beiträge: 60
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:10
Roller: Neptun
PLZ: 86
Wohnort: Augsburg
Tätigkeit: Blechbatscher
Kontaktdaten:

Re: Neptun

Beitrag von Malarius » So 29. Okt 2017, 13:14

Dann schonmal vielen Dank.
Digital hört sich gut an. Muss ich nicht mehr die Tachowelle wegen dem quietschen nachfetten :)
Werde mir dann einfach ein Marken Topcase holen. Wird ja nur mit dem Helm beladen.
Bierkisten transportiere ich immer unten an den Beinen
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Guest

Re: Neptun

Beitrag von Guest » So 29. Okt 2017, 15:19

Sehr praktisch ist das EYE-CASE, das hat einen automatischen Öffnungsmechanismus und fällt einem auch nicht beim Beladen auf die Finger.
Genug Platz für einen Integralhelm ist da auch drin und die Trägerplatte bietet tausend Möglichkeiten... :D

gernot
Beiträge: 109
Registriert: Di 6. Jul 2010, 10:28
Roller: Trinity Neptun
PLZ: 10823
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neptun

Beitrag von gernot » Di 31. Okt 2017, 02:47

Das eye case gibt es meines Wissens nur in der kleinen Variante mit Platz für einen Helm. Bei den billigen großen Topcases um die 30€ scheint sich trotz unterschiedlicher Bezeichnung um nahezu die gleiche Plastikdose zu handeln. Deren Wertigkeit lässt zu wünschen übrig. Ich würde auch das Doppelte ausgeben, wenn ich dafür spürbar bessere Qualität bekäme. Aber das scheint nicht der Fall zu sein. Andererseits : Leute, die 200 € für ein Topcase ausgeben, haben ganz offensichtlich die Kontrolle über ihr Leben verloren.

Guest

Re: Neptun

Beitrag von Guest » Di 31. Okt 2017, 10:37

Leute, die 200 € für ein Topcase ausgeben, haben ganz offensichtlich die Kontrolle über ihr Leben verloren.
Anders gesehen: Wer lang hat kann lang hängen lassen... ;)
Trotzdem ist das EYECASE für mich die beste Lösung. Ich hatte zuerst ein GIVI drauf weil ich noch ein neues rumliegen hatte, aber fummelige Bedienung, schlechte Verarbeitung und schließlich ein Schaden am Schloß ließen mich dann doch wieder auf das EYECASE einlenken.

Malarius
Beiträge: 60
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:10
Roller: Neptun
PLZ: 86
Wohnort: Augsburg
Tätigkeit: Blechbatscher
Kontaktdaten:

Re: Neptun

Beitrag von Malarius » Di 31. Okt 2017, 10:51

Hätte auch das eyecase genommen. Denke, dass sich wohl alle nicht viel nehmen. Und bei dem Preis ist es auch okay, wenn es kaputt geht. Dann gibt's halt das gleiche günstige wieder.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Malarius
Beiträge: 60
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:10
Roller: Neptun
PLZ: 86
Wohnort: Augsburg
Tätigkeit: Blechbatscher
Kontaktdaten:

Re: Neptun

Beitrag von Malarius » Di 31. Okt 2017, 17:41

Hat hier im Forum schon jemand den 2017er Neptun?
Wäre sehr neugierig auf ein Foto vom Tacho.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Benutzeravatar
Eule
Beiträge: 961
Registriert: So 30. Apr 2017, 20:53
Roller: unu 2kW Bj.11/2015
PLZ: 4
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Neptun

Beitrag von Eule » Di 31. Okt 2017, 18:20

Malarius hat geschrieben:
Di 31. Okt 2017, 17:41
ein Foto vom Tacho.
Folgendes Bildchen auf bikemite.at gefunden, sollte eigentlich aktuell sein:

Bild
Gruß
Werner

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste