Club der Weltumrunder

Forum für alles über Elektroroller
Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10111
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von MEroller »

STW hat geschrieben:Und hat heftig in Ketten, Ritzel, Zündkerzen, ... investiert über die Jahre.
Been there, done that :lol:
Nicht zu vergessen: Unterbrecherkontakte, Zündspulen, Kerzenstecker, Kupplungsbeläge, ...

Was BIN ich froh, dass ich mich mit zumindest mit DEM Kram nicht mehr abgeben muss :mrgreen:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

electriceye
Beiträge: 65
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 17:26
Roller: e-max2000 sport 36034 e-ma 110s 20135
PLZ: 44
Kontaktdaten:

Re: Club der Weltumrunder

Beitrag von electriceye »

Wahnsinn auch Glückwunsch von Mir!!
Bei mir dauert es noch ein bisschen.Aktuell 33530 km.
Auch erster Motor und Controller.

mfg EE

Benutzeravatar
dirk74
Beiträge: 1704
Registriert: So 10. Apr 2011, 13:55
Roller: Trinity Uranus
PLZ: 65
Wohnort: bei Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Club der Weltumrunder

Beitrag von dirk74 »

Die Hauptprobleme liegen offenkundig in der Mechanik und speziell in den Lagern. Bei mir sind die Vorderradlager ca. alle 5000 km fällig - hinten einmalig nach 15000 km. Gut, vorne hatte ich jetzt keine Premiumlager eingebaut - das habe ich dann beim Radnabenmotor besser umgesetzt.
Toll, dass einige Roller so hohe Laufleistungen erreichen. Das ist dann problemlos konkurrenzfähig mit den Verbrennern. Eine neue Vespa ist auch schwer unter 3000 € zu bekommen.

Gruß
Dirk
Trinity Uranus L2 - 3 kW - >61.000 km
0-2.250 km: Leihakkus L1/L3
2.250-36.872 km: L2-Akku 60V / 40Ah (Lithium)
aktuell: L3-Akku 60V / 50Ah (Lithium)

Benutzeravatar
tt-tronix
Beiträge: 37
Registriert: Do 26. Jan 2012, 21:04
PLZ: 26603
Wohnort: Großefehn
Kontaktdaten:

Re: Club der Weltumrunder

Beitrag von tt-tronix »

Also bei mir stehen jetzt 33.000 Kilometer auf dem Tacho des Vectrix und 35.000km auf dem des Twizy. Von letzteren habe ich ca. 17.000 selbst gefahren - macht also

50.000 Kilometer ohne Benzin, Lärm und Abgas !!!

Beim Vectrix waren in dieser Zeit 1 neues Ladegerät aus China (weil besser als das aus Deutschland), 2x Bremsbeläge, 2x Vorderradlager und eine neue Lukenfeder für die Heckklappe fällig... das ist verschmerzbar ;-)

Gruß
Tido

Gluehbert
Beiträge: 416
Registriert: Do 19. Mai 2011, 21:09
Roller: E-max 140L
PLZ: 26
Kontaktdaten:

Re: Club der Weltumrunder

Beitrag von Gluehbert »

60.000 km mit dem e-max bislang. Damit hat Mäxchen jetzt mehr km gemacht, als alle (5) Verbrennermopeds die ich hatte zusammen.

Nebenbei: Die 60.000 habe ich auf einer Dienstreise mit dem Roller ins 250 km entfernte Hamburg vollendet. Da habe ich mir auch den "Traum" erfüllt, einmal mit dem Roller über die Köhlbrandbrücke zu fahren. Auch eine ganz neue Erfahrung: Ladesäule in HH von Verbrennern blockiert, Polizisten angesprochen, Antwort bekommen: "Kein Problem, ich lasse die abschleppen!" Wer hier in Ostfriesland mit leerem Akku vor der blockierten ladesäule liegen bleibt, kann sich höchstens selbst abschleppen lassen...

Ach ja: Hinweg und Rückweg haben jeweils über 9 h gedauert, inkl Fährzeiten und Wartezeit auf die Weserfähren. Das muss beim nächsten Roller anders werden. Hat jemand eine Idee, was man nehmen könnte? Mir schweben folgende Anforderungen vor: vmax so, dass man auf der Autobahn mit den LKWs mithalten kann, 8 bis 10 kWh Akku und 6 ... 10 kW Ladeleistung, reduzierbar auf <2 kW, wenn mal nur ne Schukodose zur Verfügung steht. Geeignet für ausgewachsene Menschen (> 2 m) und gerne eine Sitzposition wie auf dem e-max.

Bislang fällt mir da nur der umgebaute Vectrix mit 1/3 Leafakku und Zusatzlader ein, wobei die Sitzposition da nur subotimal ist. Der BMW ist mir viel zu klein und viel zu teuer.

Benutzeravatar
dirk74
Beiträge: 1704
Registriert: So 10. Apr 2011, 13:55
Roller: Trinity Uranus
PLZ: 65
Wohnort: bei Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Club der Weltumrunder

Beitrag von dirk74 »

Da kann man nur andächtig staunen :o
Glückwunsch, das ist schon eine Leistung. Bei meinem Fahrprofil benötige ich noch 3-4 Jahre, um den Punkt zu erreichen.

Gruß
Dirk
Trinity Uranus L2 - 3 kW - >61.000 km
0-2.250 km: Leihakkus L1/L3
2.250-36.872 km: L2-Akku 60V / 40Ah (Lithium)
aktuell: L3-Akku 60V / 50Ah (Lithium)

Gluehbert
Beiträge: 416
Registriert: Do 19. Mai 2011, 21:09
Roller: E-max 140L
PLZ: 26
Kontaktdaten:

Re: Club der Weltumrunder

Beitrag von Gluehbert »

Danke für den Glückwunsch! Ich fahre den Roller dieses Jahr im September seit 7 Jahren. Da kommen schon ein paar km zusammen.

Benutzeravatar
Jan P.
Beiträge: 554
Registriert: So 21. Jun 2015, 19:54
Roller: Kreidler E-Hiker 2011 / 3 kW - Ab 16.3.2019 : NIU N-Pro
PLZ: 79...
Wohnort: Freiburg i.Br. / BW

Re: Club der Weltumrunder

Beitrag von Jan P. »

Mensch Gluehbert, Du machst ja Deinem Namen alle Ehre ! Mit diesen Daten bist du hier im Forum sicher ganz weit vorne. 8-)
Mit ca. 8500 Km/Jahr, muß man(n) sicher viel unterwegs sein!
Meine Jahreslaufleistung liegt bei etwas unter 5000 Km. Bei Schiet-Wetter nehme ich dann doch das Auto. Im Sommer
lockt das E-Bike oder Motorrad um durch den Schwarzwald zu Cruisen. Das ist dann wohl die Konkurrenz im eigenen Haus,
die mir eine höhere Laufleistung vermasselt...
Gruß von Jan. ;)
1. Kreidler E-Hiker (2x Blei-Gel, ab10.2016 mit 2.Satz /Bj.2.2011) Km Stand : 37850 (Okt.2019)
2. NIU N-Pro (2x Lith./Bj. 2.2019) Km Stand : 2400 (Okt. 2019).
3. Renault ZOE R110 Limited / Bj. 2.2019 Km Stand : 6400 (Okt. 2019).

Motto : "Der Weg ist (auch) das Ziel..." :P

Gluehbert
Beiträge: 416
Registriert: Do 19. Mai 2011, 21:09
Roller: E-max 140L
PLZ: 26
Kontaktdaten:

Re: Club der Weltumrunder

Beitrag von Gluehbert »

Moin!

Ich denke, es werden mittlerweile so um die 11.000 km pro Jahr sein. Am Anfang, als er noch die Bleiakkus hatte, waren es weniger. Und bis September kommen sicherlich noch ein paar tausend km zusammen. Nö, bei schlechtem Wetter nehm ich auch gern das Auto, wenn es gerade nicht in Benutzung ist. Aber so oft ist das Wetter gar nicht schlecht. Bei salziger Straße fahre ich normalerweise nicht.

Aber Tagestouren von mehreren hundert km bringen auch recht schnell was zusammen, dazu 31 km Arbeitsweg (einfach)...

Benutzeravatar
Horst
Beiträge: 244
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 13:04
Roller: Solarscooter italia 3038
PLZ: 8
Wohnort: Oberschwaben
Kontaktdaten:

Re: Club der Weltumrunder

Beitrag von Horst »

Seit heute kann ich mich in diesen Club einreihen.
Aktuelle Kilometerzahl: 40'015.
Auf dem Tacho stehen 39'970, aber 45 km musste ich ohne Tachowelle fahren. Morgen werden dann auch auf dem Tacho die 40'000 geknackt.
Vor 7 Jahren habe ich den Roller gekauft, einige Störungen hat er gehabt (unter einem anderen Thema berichtet), aber immer im überschaubaren Bereich. Ich habe in dieser Zeit viel über den Roller und das Fahren mit ihm gelernt.
Der 4. Blei-Akkusatz neigt sich ganz langsam dem Ende zu. Heute hatte er die 16'200 überschritten.
Gott sei Dank - bis heute alles ohne Unfall!
SCI 3038; 60Volt; 36Ah; MP-Akkus bei 11034 km (5.6.2013) - 3. Akkusatz
MP-Akkus bei 23779 km (10.09.2015) - 4. Akkusatz
bei 43789 km (02.06.2018) - 5. Akkusatz
30000 km (24. Juni 2016); 40000 km (16. Okt. 2017) :D
53380 km Wechsel auf LiFePo 60V40Ah

Antworten

Zurück zu „Elektroroller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tomi31 und 5 Gäste