Versicherung

Benutzeravatar
callmeuhu
Beiträge: 644
Registriert: So 14. Apr 2019, 19:16
PLZ: 4
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von callmeuhu »

davidflorian hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 23:27
Ich empfehle unbedingt eine Teilkaskoversicherung, die den Akku bei Diebstahl mit einschließt.

Ich bleibe bei der HUK (https://www.huk.de/fahrzeuge/kfz-versic ... erung.html) und zahle 62€ mit TK und 150€ Sebstbeteiligung.
Das ist nur der Startakku beim Verbrenner, nicht der Fahrakku von einem E-Roller. Das muss in den Versicherungsbedingungen eindeutig so stehen.
Die HuK ist bei mir beim E-Roller= rausgeschmissenes Geld.
Die Züricher ist mir bei der Haftpflicht zu teuer. Also werde ich 2 Policen abschliessen

1.) Haftpflicht bei der HuK
2.) E-Roller Tk bei der Züricher

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 766
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: 2x GoE Classic, derzeit mit 60V LiFePo4 unterwegs
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von Fasemann »

Wenn beim Verbrenner der Tank geklaut wird, muss man das doch auch nicht extra versichern....

Der ist oft auch nur in einer Führung und mit 2 Schrauben gesichert.
GoE Blei aus 2017 mit 4700 km stillgelegt
GoE Lithium aus 2014 60 Volt 4000 km mit Schild, Reichweite bei 65 km noch mit Fehler in der Elektrik
Scooter 24 Volt am Basteln

„Großmutter Shumway hat es einmal so formuliert: Wenn dir gar nichts nettes einfällt, das du jemandem sagen könntest, sag am besten gar nichts. Danach hat sie nie mehr mit mir gesprochen.“

Benutzeravatar
callmeuhu
Beiträge: 644
Registriert: So 14. Apr 2019, 19:16
PLZ: 4
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von callmeuhu »

Ja, ein Tank ist festverbaut, der unu-Akku nicht. Es muss in der Police stehen, dass der Akku -auch Fahrakku-, auch nicht festverbaut, mitversichert ist. Wenn in der Police steht "Akku" dann ist in der Tk nur der Startakku (20-50€) und nicht der Akku von einem E-Roller

Die Tk-Police für einen E-Roller kostet bei der Züricher zB 160€/pa :o

-300 SB
Zuletzt geändert von callmeuhu am Fr 14. Feb 2020, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
davidflorian
Beiträge: 266
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 10:52
Roller: Super Soco CU-X Race Red
PLZ: 22927
Wohnort: Großhansdorf
Tätigkeit: Master of the Universe
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von davidflorian »

Ich hatte mich auf diesen Beitrag verlassen (viewtopic.php?p=85320#p85320) und meine HUK-Beraterin vor Ort mündlich bei Versicherungsabschluss gefragt, ob der Akku mitversichert ist. Sie hat bejaht.

Tatsächlich steht in den Versicherungsbedingungen der HUK (https://www.huk.de/content/dam/hukde/do ... m60320.pdf):

A.2.1 Was ist versichert?
Ihr Fahrzeug
Versichert ist Ihr Fahrzeug. Bestandteile des Fahrzeugs
sind mitversichert, wenn sie
• nach dem Gesetz zulässig sind und
• im Fahrzeug fest eingebaut sind oder
• am Fahrzeug fest angebaut sind.

Als Bestandteil sehe ich demnach nicht den Akku an, da er nicht ein- oder angebaut ist. Allerdings frage ich mich, ob er "nur" Bestandteil ist, da ich ohne ihn nicht fahren kann.

Ich bin nächste Woche bei der HUK und frage nach bzw. wähle nur die TK, wenn mir schriftlich bestätigt wird, dass der Akku mitversichert ist.

Bei der Züricher finde ich keine Versicherungsbedingungen (https://www.zurich.de/de-de/privatkunde ... tz-mit-vkz). Aber der Preis 101,15 EUR Jährlich und die hohe Selbstbeteiligung (10% und mindestens 250€ je Schaden) sagen mir nicht zu.

Den Bot Julia der WGV (https://www.wgv.de/versicherungen/kfz/moped/) habe ich mit meiner Frage herausgefordert ;-)

Ich habe einen E-Roller bis 45km/h. Ist der herausnehmbare Akku mitversichert?
Alle mit dem Fahrzeug fest verbundenen Teile sind in gemäß der Teileliste der Bedingungen mitversichert.
Bei welchen weiteren Anliegen, kann ich Sie unterstützen?
Der Akku ist nicht fest verbunden und wesentlicher Bestandteil des Fahrzeugs.
Puh, Sie fordern mich ganz schön. Meine menschlichen Kollegen unterstützen Sie gerne bei Ihren Anliegen (Tel. 0711 1695-1500).

Benutzeravatar
callmeuhu
Beiträge: 644
Registriert: So 14. Apr 2019, 19:16
PLZ: 4
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von callmeuhu »

davidflorian hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 14:17
Ich hatte mich auf diesen Beitrag verlassen (viewtopic.php?p=85320#p85320) und meine HUK-Beraterin vor Ort mündlich bei Versicherungsabschluss gefragt, ob der Akku mitversichert ist. Sie hat bejaht.

Tatsächlich steht in den Versicherungsbedingungen der HUK (https://www.huk.de/content/dam/hukde/do ... m60320.pdf):

A.2.1 Was ist versichert?
Ihr Fahrzeug
Versichert ist Ihr Fahrzeug. Bestandteile des Fahrzeugs
sind mitversichert, wenn sie
• nach dem Gesetz zulässig sind und
• im Fahrzeug fest eingebaut sind oder
• am Fahrzeug fest angebaut sind.
nach den Klauseln ist der Akku nicht versichert, es sei denn er wäre festverbaut (auch nachträglich)

Der E-Mobilsschutz der Züricher umfasst:



Diebstahl
Vandalismus
Beschädigungen durch Unfall
Brand
Explosion
Blitzschlag
Fallschäden
Sturzschäden
Feuchtigkeitsschäden an Akku, Motor und
Steuerungsgeräten
Elektronikschäden (Kurzschluss, Überspannung)
an Akku, Motor und Steuerungsgeräten

+ 250€ Schleppkosten/Transportkosten zur Werkstatt
+ freie Werkstattwahl

https://www.zurich.de/de-de/privatkunde ... tz-mit-vkz

Benutzeravatar
davidflorian
Beiträge: 266
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 10:52
Roller: Super Soco CU-X Race Red
PLZ: 22927
Wohnort: Großhansdorf
Tätigkeit: Master of the Universe
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von davidflorian »

Wo steht in den Versicherungsbedingungen der Züricher, dass der herausnehmbare Akku bei Diebstahl aus dem Fahrzeug mitversichert ist?

Benutzeravatar
techsoz
Beiträge: 239
Registriert: Di 14. Mai 2019, 20:34
PLZ: 10245
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von techsoz »

WGV Julia

Julia
Hallo, herzlich Willkommen!
Ich bin Julia, der Chatbot für Fragen zur WGV Moped- und E-Scooter-Versicherung 😊
Wie kann ich Ihnen helfen?

Ich
"ist bei rollerteilkasko bei einem e roller der akku versichert"

Julia
Fest mit dem Fahrzeug verbundene Akkus, die durch ein Schloss gesichert sind oder sich im Helmfach befinden sind mitversichert, auch wenn Sie herausnehmbar sind.
Akkus von Elektrokleinfahrzeugen sind ebenfalls gegen Diebstahl versichert, sofern diese fest mit dem Fahrzeug verbunden sind.

Benutzeravatar
davidflorian
Beiträge: 266
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 10:52
Roller: Super Soco CU-X Race Red
PLZ: 22927
Wohnort: Großhansdorf
Tätigkeit: Master of the Universe
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von davidflorian »

Ich habe es gefunden: Der Akku und z.B. auch der Helm ist bei der HUK laut Versicherungsbedingungen mitversichert :-)

A.2.1 Was ist versichert?
Mitversichertes Zubehör
Folgendes Zubehör ist mitversichert, wenn es durch ein
Ereignis beschädigt oder zerstört wird oder abhanden kommt, das gleichzeitig einen in der Kasko versicherten Schaden am Fahrzeug verursacht hat
:
• Kindersitze
• Schutzhelme
• Zubehör
– dessen Mitführen gesetzlich vorgeschrieben ist
oder
dem Betrieb des Fahrzeugs oder der Pannenhilfe
dient.
Beispiel: Ladekabel für Elektrofahrzeug

Benutzeravatar
callmeuhu
Beiträge: 644
Registriert: So 14. Apr 2019, 19:16
PLZ: 4
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von callmeuhu »

davidflorian hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 14:29
Wo steht in den Versicherungsbedingungen der Züricher, dass der herausnehmbare Akku bei Diebstahl aus dem Fahrzeug mitversichert ist?
teil-Diebstahl (Akku)

Das wäre bei einem fest-verbauten kaum möglich und auch nicht sinnvoll. Die Prämie ist pa teurer, nur kann man dann auch einen defekten Akku tauschen, nach 4-5 Jahren.
Die meisten Versicherungen leben noch in der "Verbrenner-Welt"

Ein Verbrenner funktioniert auch ohne Akku. Ein Akku von einem E-Roller kann aber so teuer sein, wie ein kompletter Verbrenner-Roller.

Benutzeravatar
callmeuhu
Beiträge: 644
Registriert: So 14. Apr 2019, 19:16
PLZ: 4
Kontaktdaten:

Re: Versicherung

Beitrag von callmeuhu »

davidflorian hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 14:17
Ich hatte mich auf diesen Beitrag verlassen (viewtopic.php?p=85320#p85320) und meine HUK-Beraterin vor Ort mündlich bei Versicherungsabschluss gefragt, ob der Akku mitversichert ist. Sie hat bejaht.
Wenn du einen Zeugen hast, dann war das ein Beratungsfehler der Versicherung. Dann wären die "mündlichen Absprachen" mMn Teil des Vertrags. Mündliches ist ansonsten "Schall und Rauch" ;)

Antworten

Zurück zu „Super Soco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 2 Gäste