KabRo Akku´s

didithekid
Beiträge: 321
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: Innoscooter EM6000L (2011), GK-183 (2010)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: KabRo Akku´s

Beitrag von didithekid » So 3. Nov 2019, 02:10

Henry hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 23:01
wie zählt die Zyklenanzahl. Ist es ein es eine Rechenaufgabe.
Meine KabRo hat Heizung Herstellerangaben 800W gerechnet 11,1.. Amper, Motor 2500Watt gerechnet 34,72.. Amper, Akku 6x12V 45AH gerechnet 3240Watt. Radio geschätzt 3Watt gerechnet 0,041 Amper.
Wenn ich rechnen du hast 200 Vollgetankt und 10.000KM gefahren, und kannst pro Ladung 200KM weit fahren.
Hallo Henry,
na so weit auch nicht: 200 Ladungen für 50km sind bei mir 10.000 km. In Wirklichkeit waren es eher 400 mal, wo für 25 km nachgeladen wurde.

Die Akku-Hersteller testen ihre Akkus im Labor mit kleinem Strom bei 23°C.
Dann gibt der Akku z. B. 2,25 Ampere über 20 Stunden ab, bevor er dann leer ist. Dann rechnen die 45 Amperestunden (Ah) obwohl der Akku, wenn man 18 Ampere entnimmt, weniger als zwei Stunden durchhält.
Wenn dein Dreirad einen steilen Berg hoch fährt und die Heitzung auf voll steht, könnten bis zu 45 Ampere aus dem Akku entnommen werden.
Dann hält er aber keine Stunde durch, sondern nicht einmal 40 Minuten (Peukert-Effekt).
Glücklicherweise gehen die Straßen ja nicht immer steil bergauf und der Akku kann sich wieder etwas erholen, wenn es flach ist und der Motor vielleicht nur noch 1.200 Watt leisten muss und die Heizung wieder ausgeschaltet wurde.

Mit 72 Volt und 45 Ah haben die sechs Akkus etwa 3.200 Wattstunden (Wh) Energie gespeichert. Heizung, Licht und Anderes verbrauchen einen Teil der Energie. Das meiste natürlich der Motor. Schonender Umgang mit dem Blei-Akku heißt nur etwa 2.500 Wh zu entnehmen und dann wieder zu Laden.
Wieviel Wh dein Dreirad-Roller je Kilometer braucht, ist schwer zu sagen. 45 km/h-Roller liegen bei etwa 35 Wh/je Kilometer. Mein 80 km/h-Roller braucht fast das Doppelte.

Wenn ein Akku im Labor nach 300 Ladezyklen von Voll auf 20% (=> DOD80%) und Wiederaufladung schon 40% seiner Kapazität verloren hat,
dann wird als Lebensdauer die Angabe 300 Zyklen genannt. Höherer Strom (als im Labor) verkürzt das Leben. Nachladen schon nach kurzen Strecken verlängert es. Entläd man vier mal von 100% auf 80% stresst das den Akku deutlich weniger (laut den Tests), als einmal 100% auf 20%. Daher kann man die vier 20% Entladungen in Annäherung etwa wie eine 80% Entladung (1 Vollzyklus DOD80) rechnen. Das ist natürlich nur geschätzt. Und der Akku hält im realen Leben meist auch nicht so lange, wie im Labor gemessen.

Viele Grüße
Didi

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 20
Registriert: Do 24. Okt 2019, 12:19
Roller: Econelo 2500
PLZ: 67550
Wohnort: Worms
Tätigkeit: Baggerführer i.R.
Kontaktdaten:

Re: KabRo Akku´s

Beitrag von Henry » So 3. Nov 2019, 12:27

Hallo Didithekid
Deine Ausführungen ist sehr Intersant.
Die zunehmet Anzahl für E-Fahrzeuge ist in der nahe Zukunft, gebrauchte E-Fahrzeuge, ist die Akku Überprüfung ein Teil der Werteinschätzung des Fahrzeuges.
Heute ist ein Alltagstaugliche E-Fahrzeug als Spielerei abgetan. Gestern ca. 1950 hat Person beförderte Buse mit Oberleitung mit Hilfsdiesel oder mit Hilfsakkus gegeben. Nach dem Weltkrieg hat die Städte die Oberleitung wegen nicht modern abgebaut - die Verbrennungsmotoren ist modern. Heute will die Städte die Oberleitung zurück.
Wo kann ich die Akkus in Zukunft prüfen lassen? Hast du ein Link? Die DEKRA macht auch Akku Prüfungen.

Gut Fahrt wünscht Henry
Gut Fahrt wünscht Henry

didithekid
Beiträge: 321
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: Innoscooter EM6000L (2011), GK-183 (2010)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: KabRo Akku´s

Beitrag von didithekid » So 3. Nov 2019, 14:42

Hallo Henry,

Du wirst schon am Beschleinigungsverhalten deines Dreirad-Rollers selber merken, wenn er mit der Zeit nach immer kürzerer Strecke "zu lahmen" anfängt, also die Beschleunigung zum Beispiel an einer Ampel immer schwächer wird. Der Akku bicht dann unter Last stärker in der Spannung ein,
weil nicht mehr volle 45Ah am Leben sind, sondern z. B. nur noch 30Ah aktiv und der Rest der Bleiplatten schon mit undurchdringlichen Sulfat-Kristall-Schichten belegt sind.

PS: Es gibt noch Städte mit Oberleitungs-Bus. Z. B, viel in der Schweiz und hier auch in Solingen. Die Autobahn bei Lübeck ist jetzt (als E-Highway) mit einer Oberleitungs-Teststrecke vermutlich für LKW ausgestattet. Habe aber kein solches Fahrzeug dort fahren sehen.

Viele Grüße
Didi

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 643
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: 2x GoE Classic, derzeit mit 60V LiFePo4 unterwegs
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: KabRo Akku´s

Beitrag von Fasemann » So 3. Nov 2019, 15:38

Oberleitung gab's in der DDR auch noch oft, der Quatsch auf der Autobahn ist in meinen Augen komplett Verschwendung. Wenn hätte das direkt im Hafen starten müssen und raus bis Stelle , da wird ein Teil der Container auf die Bahn gestellt, wir normal 89 % hingehören. Die Schienen liegen U d ein Großteil der Sachen kommt auch wieder wo an, wo es auch Bahn gibt.
GoE Blei aus 2017 mit 4700 km stillgelegt
GoE Lithium aus 2014 60 Volt 4000 km mit Schild, Reichweite bei 65 km noch mit Fehler in der Elektrik
Scooter 24 Volt am Basteln

„Großmutter Shumway hat es einmal so formuliert: Wenn dir gar nichts nettes einfällt, das du jemandem sagen könntest, sag am besten gar nichts. Danach hat sie nie mehr mit mir gesprochen.“

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 20
Registriert: Do 24. Okt 2019, 12:19
Roller: Econelo 2500
PLZ: 67550
Wohnort: Worms
Tätigkeit: Baggerführer i.R.
Kontaktdaten:

Re: KabRo Akku´s

Beitrag von Henry » Mi 6. Nov 2019, 16:49

Hallo Kabinenroller Freund Fasemann
Die Industrie Firmen will Stromprodukte verkaufen!
An einem Verbrennungsmotor und verbunden Zubehör-Artikel verdient die Verkäufer zu wenige.
Aber mit Verbindung des Klimaproblems kann man neu Geldquellen erschließen (jetzt ist Stromprodukte).
Und die Regierung freut sich über Steuerannahmen.
Und die Industrie Boss freuen sich über Gewinne.

Alle freuen sich? - Nein ein große Anzahl Menschen in Deutschland ist verdonnerte die Zeche zu bezahlen. Die Leute heißen Steuerzahler - Rechtslos als Steuerzahler ist ein Sklave für die Regierung.

Ich weiß das Thema hört nicht hin. Aber ich wollte das loslassen.

Gut Fahrt wünscht Henry
Gut Fahrt wünscht Henry

Benutzeravatar
Lodda53
Beiträge: 41
Registriert: Do 27. Sep 2018, 00:37
Roller: Sunra Leo, GT-Union E-Runner
PLZ: 17268
Wohnort: Templin
Tätigkeit: Mitarbeiter Pflege Betreuung im Wohnheim für Behinderte Menschen
Kontaktdaten:

Re: KabRo Akku´s

Beitrag von Lodda53 » Mo 2. Dez 2019, 19:45

Hallo
Habe auf meinen KabRo-Akku nur diesen Aufdruck gefunden. Kann mir jemand sagen was der über den Akku aussagt?

MfG Lodda
DZ69.jpg
Stimmt was nicht ??:lol: :lol: :o :lol: :lol:

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 20
Registriert: Do 24. Okt 2019, 12:19
Roller: Econelo 2500
PLZ: 67550
Wohnort: Worms
Tätigkeit: Baggerführer i.R.
Kontaktdaten:

Re: KabRo Akku´s

Beitrag von Henry » Sa 7. Dez 2019, 17:15

Hallo Kabinenroller Freund Loddda53
Die ersten 6Nummern müsste das Herstellungs Datum sein.
(20)18 Jahr, Monat: 04, Tag: 29
Und der Rest Kürzel der Hersteller Firma.

Gut Fahrt wünscht Henry
Gut Fahrt wünscht Henry

Antworten

Zurück zu „Kabinenroller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Henry und 1 Gast