Neuzugang LUPUS 2200 erste Eindrücke

Antworten
charly56
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:44
Roller: Kabinenroller B3-1500
PLZ: 35xxx
Kontaktdaten:

Neuzugang LUPUS 2200 erste Eindrücke

Beitrag von charly56 »

Möchte euch mal meine Eindrücke über den LUPUS 2200 schildern:

Das Fahrzeug wurde am Montag Nachmittag von https://www.eq-mobil.shop/c/kategorie/dreirad-fahrzeuge geliefert.
Die Bestellung ging rasend schnell von statten, am Donnerstag hatte ich eine Anfrage bez. der Lieferbarkeit gestellt,
am darauf folgenden Freitag gegen 8.00 Uhr klingelte das Telefon, man wolle das Fahrzeug noch am selben Tag anliefern.
Kurze Atempause um meine offenen Fragen noch geklärt zu bekommen, am Montag entschied ich mich dann per mail
für den Kauf zu den vereinbarten Super Konditionen. Gegen 16.00 Uhr war das Fahrzeug im Hof, ausgepackt, fahrbereit und auf 25 KM/h gedrosselt. Auch interessant: die Geldübergabe wurde völlig Coronafrei organisiert, dem Fahrer das Geld deponiert, er nahm es auf und zählte es dreimal durch, dann legte er den Umschlag wieder zurück denn ich hatte 150,00 € zuviel hinein gelegt. Einfach KLasse !!!

Heute habe ich mir dann das Versicherungsschild besorgt und bin die ersten 20 KM damit gefahren :-))

Ein paar Details:

Der Lupus 2.200 kommt mit 72 Volt 65 AH/h
Warnblinkanlage, Radio mit Bluetooth und Freisprechfunktion, FM, einen Kartenslot für Micro SD und die jeweiligen
Betriebszustände werden im Fahrdisplay agezeigt. Bei mp3 sogar nebst Titeldarstellung und gewählter Lautstärke,
der Klang ist mehr als ausreichend

Die Breite im inneren beträgt hinten Sitzbank 80 cm statt sonst nur 60 cm
Die Karosserie ist sauber verbaut nd und reicht bis knapp über die Hälfte der Hinterräder, also keine Schutzbleche...sondern Raum !

Hinten ein Glasfenster zum Ausstellen, an den Seiten Glasfenster, auch die kleinen vorne links ud rechts sind aus Glas und nicht aus Kunststoff
Über dem Fahrersitz mit erheblicher Bein- und Körperfreiheit schon wegen der 80 cm Breite ein ausstellbares Dachfenster, aus Glas
Was hier fehlt, ist ein Windabweiser denn das Dach wird nach vorne aufgestellt, evtl. rüste ich hier noch was nach

Die Karosserie ist sehr gut gedämmt und man muss nicht jedem Schlagloch ausweichen, die Federung ist völlig OK
Hinten kann man die Sitzbank einfach hochklappen, darunter ist dann eine weiteere Volllverkleidung die man aufschrauben muss, will man an die Batterien. Der Sicherungsautomat befindet sich ebenfalls hinten nahe der Sitzbank.

Lenker samt Bedienelementen sehr gut durchdacht, es tütet nicht beim Blinken und der Blinkerschalter ist leicht zu bedienen, fast schon magic :-)

Gasgriff ohne klapperndes Spiel an der Lenkstange,
Temperaturanzeige, Spannngsanzeige sowie Kapazität in % und alle wichtigen Hinweise wie Blinker oder Warnblinkanlage etc, sind gut ablesbar.
Frontscheibe ebenfalls knapp 80 cm breit und sehr hoch, hier will ich noch eine Blendfolie anbringen
12 Vol Steckdose bis 120 Watt zum Laden oder im Winter für die beheizbare Sitzauflage im Amaturenbrett.
Der Mitfahrer kann bequem einsteigen ohne das der Fahrer den Sitz oder die Rückenlehne verstellen muss
Innenraumbeleuchtung oben links unter dem Dach

Der Fahrspaß fällt bei Steigungen keinesfalls ab, sondern nach kurzer Zeit holt das Fahrzeug die Geschwindigkeit so auf, wie man sie auch auf der Geraden gewohnt ist. Lediglich immer steiler werdende Strecken führen irgendwann zum Geschindigkeitsabfall
Elektrische Fensterheber, Fernbedienung für die Zentralverriegelung (2 x vorhanden )

Was fehlt ist eine Wischerwasser-Düse, damit kann ich aber leben...
Was optimal ist, die Ölablassschraube sitzt unten leicht nach links an der Seite der Getriebewanne, da gestaltet sich so ein
Ölwechsel natürlich einfach als bei Modellen, die vorne um 50 cm hochgebockt werden müssen...

So, das war mal mein erster Eindruck, ich hoffe, ihr könnt damit was anfangen und euch ggf. ein Bild machen :-))

Bild

Lodda53
Beiträge: 63
Registriert: Do 27. Sep 2018, 00:37
Roller: Sunra Leo, GT-Union E-Runner
PLZ: 17268
Wohnort: Templin
Tätigkeit: Mitarbeiter Pflege Betreuung im Wohnheim für Behinderte Menschen
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang LUPUS 2200 erste Eindrücke

Beitrag von Lodda53 »

Glückwunsch!

Mich würden mal die Abmessungen der einzelnen Batterien interessieren, weil ja 65Ah Batterien ja auch so 23 kg wiegen und größer sind als die 45er.

Gruß Lodda
Stimmt was nicht ??:lol: :lol: :o :lol: :lol:

charly56
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:44
Roller: Kabinenroller B3-1500
PLZ: 35xxx
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang LUPUS 2200 erste Eindrücke

Beitrag von charly56 »

Hallo Lodda,
die Abmessungen der einzelnen Batterien
Ich möchte die "Jungfrau" ungern aufschrauben, frag´doch mal den Verkäufer
Den Link hatte ich im Thread eingefügt.

(Anrufen auf Festnetz bringt glaube ich nicht viel, am Besten den VK anschreiben.)


LG Charly

Lodda53
Beiträge: 63
Registriert: Do 27. Sep 2018, 00:37
Roller: Sunra Leo, GT-Union E-Runner
PLZ: 17268
Wohnort: Templin
Tätigkeit: Mitarbeiter Pflege Betreuung im Wohnheim für Behinderte Menschen
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang LUPUS 2200 erste Eindrücke

Beitrag von Lodda53 »

Den Verkäufern traue ich nicht und schon gar nicht den Beschreibungen, die werden alle mit 65ah beschrieben und drinn sind nur 45ah.
aus diesem Grund frage ich dich. Klappe auf und Zollstock genommen ,so schwer kann das doch nicht sein.
Stimmt was nicht ??:lol: :lol: :o :lol: :lol:

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 29
Registriert: Do 24. Okt 2019, 12:19
Roller: Econelo 2500
PLZ: 67550
Wohnort: Worms
Tätigkeit: Baggerführer i.R.
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang LUPUS 2200 erste Eindrücke

Beitrag von Henry »

Hallo Kabinenroller Freunde

Ich denke - - - der Hersteller ist ANAIG und der Blei-Akkus ist 45AH.
Ich habe auch blenden lassen wegen der Technische Daten, und ECONELO gekauft!
Beschreibung: 72V 65AH und nachgeprüft 72Volt 45AH.
Ich habe wegen der Akkus am 11.2019 eine Anfrage gestellt -
Die Antwort: Ich muss die Techniker fragen wegen dem Umbau.

Ich warte bis heute eine zweifelfrei Antwort!!!

Gut Fahrt wünscht Henry
Redensfreiheit bedeutet, den Menschen Schonungslos das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 4317
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang LUPUS 2200 erste Eindrücke

Beitrag von Evolution »

Um das Thema nicht zu negativ zu besetzen, freuen wir uns mit dem neuen Besitzer über sein Silberstück. Postest Du noch mehr Fotos?

Bodo 1800
Beiträge: 84
Registriert: Mi 17. Jun 2020, 13:57
Roller: e-sprit - Silencio 45km/h NIU NQI PRO 2020
PLZ: 30161
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang LUPUS 2200 erste Eindrücke

Beitrag von Bodo 1800 »

Denke ich auch, da er sich nicht mehr gemeldet hat ist er damit zufieden und unterwegs. Schaut ja auch nicht schlecht aus.
Das mit den Wischwasserdüsen kenn ich vom Transporter her. Im Winter fast immer eingefrohren ( enteiser dementsprechend eingefüllt ) und dennoch schlecht oder gar nicht das mit dem WEischwasser. Also eine 0,5 LKiter Wasserflasche aus PET und in den Deckel ein 3 mm Loch eingebrohrt. Und schon wählend der Fahrt die Fahrerseite mit Wischwasser besprüht. :D
E-Sprit Silencio 45 km/h 46151 km :) Verschenkt
NIU NQI PRO 45 Km/h neu 23.07.2020 4 km :)
NPro| 23.07.2020 | 2.000km | Akku 048 Zyklen | 97.8 Punkte | @Bodo 1800 2 Akkus
Firmware ECU auf B15 Updaten = Beschleunigungsverlust von ca. 20% Peak
Wetterschutzscheibe ohne ABE = erlöschen der Betriebserlaubniss = bei Unfall keinen Versicherungsschutz

charly56
Beiträge: 47
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:44
Roller: Kabinenroller B3-1500
PLZ: 35xxx
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang LUPUS 2200 erste Eindrücke

Beitrag von charly56 »

Da ich mich hier schon lange nicht mehr gemeldet habe aber inzwischen
1.500 KM Fahrt und knapp sechs Monate vergangen sind, hier ein kleines Update mit den Erfahrungen
der Firma EQ Mobil in Schweinfurt

An Problemen gab es bislang folgende:

im Mai hat die Windschutzscheibe einen Riss bekommen, die Scheibe ist inzwischen geliefert da sie in CH bestellt wurde und wg. Corona erst kürzlich nach Deutschland geliefert wurde und sie wird gerade bei WinTec eingebaut. Da das Fahrzeug Teilkasko versichert ist, entstehen mir so gut wie keine Kosten

Service: ***** EQ Top!!!

Dann hatte ich mehrfach ein schleifendes Lüftergeräusch im Ladegerät bemerkt, bei EQ Mobil angerufen,
am übernächsten Tag kam das Ladegrät, es wurde mir nichts berechnet und das Gerät mit dem Geräusch durfte ich behalten.
Ich habe es dann mal geöffnet und ein Kabel anders verlegt, das Geräusch ist weg und ich habe jetzt zwei Ladegeräte !!!


Service: ***** EQ Top!!!

Vor etwas zwei Wochen streikte der Lupus etwa 200 m vor der Haustüre, also angerufen
und bekam eine Anleitung, wie ich die zweite Sicherung kurzfristig überbrücken kann, sie ist unter dem Rücksitz verbaut und wird
durch einen Sicherungsautmaten mit 65 A zusätzlich abgesichert.
Am übernächsten Tag kam wie versprochen ein kleiner Brief mit zwei Ersatz-Sicherungen


Service: ***** EQ Top!!!

Nun nochmal zum Fahrzeug selbst: es hat zwar keine Wischwasser-Vorrichtung, auch kann man den Innenraum nicht beheizen, die Heizung und Lüftung geht über zwei Düsen an die Windschutzscheibe, ich werde wohl erst im Winter berichten können, wie warm oder kalt es innen ist.

Das Platzangebot hatte ich ja schon früher erwähnt, die Sitzbank hinten ist 80 cm breit, beim TOL 1500 sind es nur 60 cm
Ich will mich hier auch nicht wiederholen, aber der Lupus 2200 ist dem TOL 1500 in vielen Dingen einfach haushoch überlegen, rundum Glas und keine Kunststoffscheiben etc.

Was mir noch deutlich auffällt: der Lupus verhält sich beim Bremsen und auch bei der automatischen Begrenzung bei Talfahrten über 32 KM/h ( sind gemessen 25 KM/h) so, dass er die Batterie, auch beim Bremsen auflädt. Da kommen dann schon mal kurzfristig einige Volt zusammen,
die der Ladung zugute kommen. Kann man an der Anzeige der Spannung ablesen, sie steigt je nach Gefälle bis zu kanpp 10 Volt über den Ist-Zustand beim Losfahren an. Wie beim ICE der beim Bremsen Strom in die Oberleitung abgibt :-))

Die Reichweite für voll aufgeladene Batterie beträgt 60 KM, ohne dass die Batterie-Spannung in den kritischen Bereich kommt.
Die Leistung sinkt bei 60 KM Fahrt auf ca. 65 % der Leistung die im Display angezeigt werden.

Besser als ein Lupus 2200 ist nur noch ein zweiter Lupus 2200 :-))

Antworten

Zurück zu „Kabinenroller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste