Kleiner Erfahrungsbericht

AIR-MARKY

Kleiner Erfahrungsbericht

Beitrag von AIR-MARKY » Fr 16. Apr 2010, 15:19

So nachdem ich nun meine Quantya durch sämtliche Jahreszeiten (Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter) getestet habe, muss ich sagen ich bin total begeistert!
Insgeheim hab ich schon gehofft, daß es das richtige für mich ist, aber das es so gut läuft hätte ich doch nicht erwartet!
Ausser laden und fahren und gelegentlich Kette schmieren und Lager überprüfen hab ich nix gemacht!
Ich kann auch alles was ich mit meinen "richtigen" Bikes mache auch mit der Quantya trainieren, Trial, Enduro, Motocross, alles ne Nummer kleiner vielleicht, aber viel regelmäsiger.
Trotzdem brenne ich nächste Saison auf die neue Elektro-KTM, weil die von den Abmessungen her, noch mehr einer Enduro mit Verbrennungsmotor entspricht, (dann verblase ich alle ;) )

Hier ein kleiner Zusammenschnitt der letzten Monate:

http://www.youtube.com/watch?v=gPt6Uhie0VU

antonius
Beiträge: 235
Registriert: Sa 4. Jul 2009, 19:33
Roller: E-rider B3000, Fury 100
PLZ: 8052
Land: A
Wohnort: Graz
Tätigkeit: Versuche Studenten etwas über das effiziente Arbeiten in den Betrieben beizubringen.
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Erfahrungsbericht

Beitrag von antonius » Di 20. Apr 2010, 10:58

Das einzige was für mich fehlt ist die richtige Reichweite im Straßenbetrieb.
Aber so hat halt jeder seine Wünsche! :lol:

PS: Freut mich, dass du dabeigeblieben bist im Forum.
E-rider 3000 (3 kW, 19*LiFePo4), Fury 100

AIR-MARKY

Re: Kleiner Erfahrungsbericht

Beitrag von AIR-MARKY » Mi 21. Apr 2010, 09:51

Ja danke :D

Es gibt schon auch für mich Nachteile: die Reichweite wäre mir auch doppelt lieber (das wird mit besseren Akkus evtl. auch noch), der grösste Minuspunkt ist für mich eigentl. das ich nun leider wieder oft alleine fahren muss weil meine Kumpels noch keine elektrische haben :(

AIR-MARKY

Re: Kleiner Erfahrungsbericht

Beitrag von AIR-MARKY » Fr 30. Apr 2010, 08:41


Advokat

Re: Kleiner Erfahrungsbericht

Beitrag von Advokat » Di 26. Apr 2011, 13:22

Hallo Air-Marky!

Habe gerade alle Deine Berichte gelesen und mir Deine tollen Videos angesehen!Ich bin letzten Herbst zum ersten Mal Quantya gefahren (in Imbach bei Krems) und war gleich voll begeistert, nur der Preis ist halt ziemlich heftig. Trotzdem möchte ich mir heuer eine zulegen. Wäre nett, wenn Du mir folgende Fragen beantworten könntest (objektiv und ohne Verkaufsinteresse... :D ):
Wie widerstandsfähig sind die Plastikverkleidungen bei einem Sturz und wieviel kostet Ersatz?
Hast Du schon einmal die Kohlebürsten gecheckt und getauscht?
Hast Du schon Ersatzteile gebraucht, und wenn ja, was kosten die (z.B. Bremsbeläge, Kettenrad, Kette), oder nimmst Du passende Teile vom "normalen" MX-Markt?
Hast Du eine Ahnung, was ein Ersatzakku kostet, wenn man zB. nach 3 Jahren einen neuen braucht?
Wie hoch ist Dein Kampfgewicht (meines liegt bei rund 90 kg) und wie kommt Dein Bike von der Fahrwerksabstimmung her damit zurecht?

Vielen Dank und viele Grüße aus Österreich,
Advokat

Benutzeravatar
dirk74
Beiträge: 1701
Registriert: So 10. Apr 2011, 13:55
Roller: Trinity Uranus
PLZ: 65
Wohnort: bei Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Erfahrungsbericht

Beitrag von dirk74 » Di 26. Apr 2011, 19:17

Ich bin überrascht, dass die Akkus diese Stöße aushalten. :o
Trinity Uranus L2 - 3 kW - >56.000 km
0-2.250 km: Leihakkus L1/L3
2.250-36.872 km: L2-Akku 60V / 40Ah (Lithium)
aktuell: L3-Akku 60V / 50Ah (Lithium)

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9097
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Erfahrungsbericht

Beitrag von MEroller » Di 26. Apr 2011, 20:15

AIR-MARKY, bitte die Musik entfernen und Deine Videos nochmals bei youtube hochladen, hier in D ist Youtube extrem vorsichtig geworden und zeigt keine Videos mehr an, in denen laut deren Meinung Musik mit copyright drauf ist.
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

AIR-MARKY

Re: Kleiner Erfahrungsbericht

Beitrag von AIR-MARKY » Fr 29. Apr 2011, 17:29

@ MEroller, ja ich weis YouTube is ganz schön spiesig geworden ;) , deshalb hab ich nochmal bei Vimeo hochgeladen, da is alles egal :mrgreen:

@Advocat, ja so Kleinkram wie hintere Beläge (10-15 Euro) und neue Kette (verstärkt 70,--Euro) hab ich schon gebraucht, Plastics sind sehr robust, letzte Saison war mein Kampfgewicht 85kg, heuer nach nem sehr harten Trainingswinter (will diese wohl letzte Saison nochmal racen!) nur mehr 70kg ein Kumpel hat aber ü100kg und den halten die Quantyas auch aus, also ich hab noch keinen Cent bereut, morgen gehts bei uns im Park wieder los, obwohl ich mir heuer noch ein HAIBIKE Xduro E-MTB gekauft hab freue ich mich schon riesig aufs fahren morgen!!!

http://www.vimeo.com/17072288

http://www.vimeo.com/13000107

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9097
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Erfahrungsbericht

Beitrag von MEroller » So 1. Mai 2011, 22:28

Danke AIR-MARKY :D
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302


Antworten

Zurück zu „Quantya / VR Cross“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast