zero fx tuning

Rov
Beiträge: 396
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 08:48
Roller: GSX-R e899 K2
PLZ: 96114
Kontaktdaten:

Re: zero fx tuning

Beitrag von Rov » So 26. Feb 2017, 09:54

Beziehen sich die Nm nicht auf den Motor?
Diese müssten doch dann noch mit dem Übersetzungsverhältnis multipliziert werden.
Die BMW C1 Evolution wird doch auch mit 600Nm am HR angegeben. Der Motor hat da doch einiges weniger!
Mein Motor hat nur etwas über 400+, abhängig vom Strom.
Die C1 wiegt aber auch 275kg. Hoffe daher mit 100kg weniger ein wenig von meiner Beschleunigung wett zu machen.

Benutzeravatar
otten.l
Beiträge: 349
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 22:23
Roller: Händler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
PLZ: 49716
Wohnort: Meppen
Kontaktdaten:

Re: zero fx tuning

Beitrag von otten.l » So 19. Mär 2017, 11:56

Rov hat geschrieben:
So 26. Feb 2017, 09:54
Beziehen sich die Nm nicht auf den Motor?
Diese müssten doch dann noch mit dem Übersetzungsverhältnis multipliziert werden.
Das ist korrekt. Aber es hat sich eben beides verändert, sowohl das Motordrehmoment als auch die Übersetzung. Vergleich:

2016: 95 Nm * (132/25) = 501 Nm am Hinterrad
2017: 106 Nm * (90/20) = 477 Nm am Hinterrad

D.h. das Drehmoment am Hinterrad ist sogar etwas geringer geworden, dafür kann der Motor es nun länger halten, denn die Drehmomentkennlinie ist drehzahlabhängig. Resultat ist insgesamt dann sogar eine bessere Beschleunigung als vorher.
Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5 / NIU N1s, M1p, U / Super SOCO TS, TC / KSR Vionis
Vertragshändler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV
http://www.otten.de

Benutzeravatar
otten.l
Beiträge: 349
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 22:23
Roller: Händler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
PLZ: 49716
Wohnort: Meppen
Kontaktdaten:

Re: zero fx tuning

Beitrag von otten.l » So 19. Mär 2017, 12:10

el bosso hat geschrieben:
So 26. Feb 2017, 01:25
Zur Fx: Ich koennt mir vorstellen das die thermischen Probleme der Zero durch die geringere Eigenkühlung nicht geringer geworden sind, da Zero ja nach wie vor keine wassergekühlten Controller hat.
Die Sr: hat doch zum Jahrgangswechsel 2017 auch eine andere Leistungsvariante bekommen. Wird diese auch durch einen anderen Controller erzielt oder ist im Motor etwas verändert z.B. die Stärke der Magnete oder die Dicke der Wicklungen?
Der Controller ist bislang nie das Handicap gewesen, es sind der Motor und u.U. auch die Batterie (Temperatur, SOC). Die Motoren haben sich von 2016 auf 2017 nicht verändert, SR/DSR haben generell einen temperaturbeständigeren Motor als S/DS. Die Modelle haben allesamt stärkere Controller bekommen. Nun 775A statt 660A bei SR/DSR. Die Übersetzung ist ebenfalls verlängert worden, so dass ein ähnlicher Effekt eintritt wie bei der FX: Bessere Beschleunigung bei höherer Dauerleistung.

Allgemein gilt für die Zero's aber ähnliches wie z.B. auch für Tesla: Es wird viel geredet über die angeblich zu geringe Leistungsbeständigkeit, leider meist von Leuten die das Fahrzeug weder gefahren haben geschweige denn besitzen. Ja, ein Einsatz auf der Rennstrecke ist derzeit sicher nicht das optimale Einsatzgebiet und wird zu Drosselung führen, aber im Alltag muss ich mich schon sehr anstrengen um diesen Effekt herbeizuführen. Ob und inwieweit überhaupt spürbar ist noch ein ganz anderes Thema, die Abriegelung ist in beiden Fällen sehr soft. In 95% der Fälle ist sowohl eine Zero als auch ein Tesla einem Gegenstück mit Verbrenner hoffnungslos überlegen.
Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5 / NIU N1s, M1p, U / Super SOCO TS, TC / KSR Vionis
Vertragshändler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV
http://www.otten.de

Benutzeravatar
el bosso
Beiträge: 858
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 22:40
Roller: FORÇA Bossman S 2700km 4,5KWh Samsung, niu N1S 5500km 3,5KWh
PLZ: 11-93
Tätigkeit: Boss von Berlin
Kontaktdaten:

Re: zero fx tuning

Beitrag von el bosso » So 19. Mär 2017, 14:40

Was mich brennend interesiert ist, wie die Akkupacks bei Zero aufgebaut sind. Welche Zellen sind da drin, welches Bms?
Ben
Kräder sind meine Freunde!

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7916
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: zero fx tuning

Beitrag von MEroller » So 19. Mär 2017, 15:42

Betriebsgeheimnis von Zero...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
otten.l
Beiträge: 349
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 22:23
Roller: Händler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
PLZ: 49716
Wohnort: Meppen
Kontaktdaten:

Re: zero fx tuning

Beitrag von otten.l » So 19. Mär 2017, 16:15

MEroller hat geschrieben:
So 19. Mär 2017, 15:42
Betriebsgeheimnis von Zero...
Stimmt nicht ganz ;-) Die Zellen stammen von Farasis, es handelt sich um Pouch-Zellen. Verschaltet als 28S2P (6.5 kWh) bzw. 28S4P (13.0 kWh). Das BMS ist entweder eine komplette Eigenentwicklung oder stark für den Einsatz modifiziert, dass weiß ich nicht ganz genau.
Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5 / NIU N1s, M1p, U / Super SOCO TS, TC / KSR Vionis
Vertragshändler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV
http://www.otten.de

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7916
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: zero fx tuning

Beitrag von MEroller » So 19. Mär 2017, 20:25

Danke für die Info, Monsieur Otten! Habe gleich darauf eine interessante englischsprachige Nachricht eines Farasis-Ingeniuers gefunden:
http://electricmotorcycleforum.com/boar ... pic=5314.0
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
otten.l
Beiträge: 349
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 22:23
Roller: Händler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
PLZ: 49716
Wohnort: Meppen
Kontaktdaten:

Re: zero fx tuning

Beitrag von otten.l » Mo 20. Mär 2017, 09:57

MEroller hat geschrieben:
So 19. Mär 2017, 20:25
Danke für die Info, Monsieur Otten! Habe gleich darauf eine interessante englischsprachige Nachricht eines Farasis-Ingeniuers gefunden:
http://electricmotorcycleforum.com/boar ... pic=5314.0
Gerne doch. In dem Forum finden sich ganz allgemein viele hilfreiche Informationen.
Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5 / NIU N1s, M1p, U / Super SOCO TS, TC / KSR Vionis
Vertragshändler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV
http://www.otten.de

Benutzeravatar
el bosso
Beiträge: 858
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 22:40
Roller: FORÇA Bossman S 2700km 4,5KWh Samsung, niu N1S 5500km 3,5KWh
PLZ: 11-93
Tätigkeit: Boss von Berlin
Kontaktdaten:

Re: zero fx tuning

Beitrag von el bosso » Sa 1. Apr 2017, 21:39

So richtig interessant wär die fxs für mich persönlich erst, wenn man mit ihr über 200km Landstraßenreichweite erfahren könnte. Dazu bräuchte man 2 zusätzliche Akkupacks à 3,3KWh.
Diese bei Zero zu kaufen ist viel zu teuer (rund 7000€). Man müsste zwei Packs selbst konstruoeren, was vielleicht für die Hälfte des Preises ginge. Z.B. mit Rundzellen aktuellen Typs.
Man hätte dann zwar weniger Zyklen, als beim Original, aber man braucht sie ja auch nicht so oft.
Doch wo bringt man die Packs unter? Erste Wahl wäre wohl ein Gepäckträger mit Seitenkoffern.
Man könnte vielleicht den Nachrüstträger umschweissen.
Nur ob das Fahrwerk das auch gutheißt?
Die Zuladung der fxs beträgt etwa 155kg, was nicht gerade üppig ist, für Soziabetrieb, von Gebäck an Board abgesehen. Dazu kommt, das der Soziusplatz weit vorn und der Gepäckträger writ hinten sitzt und der Heckrahmen dementsprechend sicher nur für Lasten bis 10/15Kg zugelassen ist. Zudem ist der Hebel der Akkus bei Kurvenfahrt (besonders in tiefen Schrecklagen) sicher nicht unerheblich.
Soweit so bunt.
Ben
Kräder sind meine Freunde!

Dr. Bob Baldachin

Re: zero fx tuning

Beitrag von Dr. Bob Baldachin » Mo 3. Jul 2017, 23:06

Hallo zusammen,
Weiß jemand wieviel ein dsr motor samt Controller kosten würde?
Und muss am Rahmen der fxs was geändert werden?
Der original motor ist ja auf der einen Seite direkt am Rahmen verschraubt, auf der anderen Seite mit Abstandshaltern.
Von der Breite her sind also noch so 30mm Platz...

Kann der Akku der fxs den erhöhten Strom liefern?

Gruß

Bodo

Antworten

Zurück zu „Zero“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste