Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

bbubble
Beiträge: 20
Registriert: Di 8. Okt 2019, 19:15
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 1
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von bbubble »

Hi,

zum Thema Schrauben am Lenker: Bei mir wackelt der linke Griff etwas, es liegt aber nicht am Klappmechanismus, sondern muss irgendwo davor sein:
griff_wackelt.png
Ist vielleicht unter dieser gefederten Hülse eine Schraube?

Benutzeravatar
kofra
Beiträge: 384
Registriert: Di 19. Feb 2019, 14:29
Roller: Citycoco Harley, Sparrow legal, Exit Cross
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von kofra »

Na klar, der Lenker läßt sich einklappen. Darunter ist eine Stellschraube. Diese musst du Stückweise lösen und probieren, bis es nicht mehr wackelt.

bbubble
Beiträge: 20
Registriert: Di 8. Okt 2019, 19:15
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 1
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von bbubble »

Diese Stellschrauben kenne ich schon. Daran liegt es leider nicht.
Ich kann den linken Griff auch ein wenig drehen. Es dreht sich Griff, die Bremse, aber das Gelenkstück/Klappstück steht still.
Danke trotzdem!

Edit: Du meinst sicher diese Schrauben:
s1.jpg
Oder diese?
s2.jpg

Hubsi
Beiträge: 68
Registriert: Do 26. Sep 2019, 13:25
Roller: io hawk exit cross
PLZ: 53879
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von Hubsi »

lenker.png
Hallo,
ich ziehe regelmässig die Schrauben deines unteren Bildes nach, danach wackelt bei mir nichts mehr.
Und natürlich die am T-Stück des Lenkers!
Bis dann

Henri

bbubble
Beiträge: 20
Registriert: Di 8. Okt 2019, 19:15
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 1
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von bbubble »

Hubsi hat geschrieben:
So 26. Jan 2020, 15:07
lenker.pngHallo,
ich ziehe regelmässig die Schrauben deines unteren Bildes nach, danach wackelt bei mir nichts mehr.
Und natürlich die am T-Stück des Lenkers!
Bis dann

Henri
Hi, sorry für die späte Antwort, hab den Beitrag nicht bemerkt.

Habe inzwischen auch die Schrauben des unteren Bildes angezogen. Hat leider auch nicht geholfen :cry:

Lyora
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Nov 2019, 08:18
Roller: SXT 1000EEC facelift
PLZ: 744
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von Lyora »

Bei mir hat auch der Lenker etwas gewackelt. Dann konnte ich ihn auf einmal drehen... und dann hatte ich auf einmal während der Fahrt den Lenker in der Hand :o

Hinter dem Klappmechanismus ist das Metallrohr für das Lenkerende aufgeschraubt, und der Schraubmechanismus hält bei mir überhaupt nicht. Ich kann das Metallrohr einfach aufstecken und abziehen.

Support angeschrieben, mal schaun was sich tut.

Nochnichtda
Beiträge: 29
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 13:14
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 815
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von Nochnichtda »

Auch bei mir hat sich das linke Metallrohr nach dem Klappmechanismus gelockert und lässt sich mit samt des Bremsgriffs und der Lichtschalter-Einheit drehen. Das ist auch erst seit der letzten Fahrt plötzlich so. Eine Schraube kann ich jedoch keine finden, um es wieder zu befestigen. Bin gespannt, was IOHawk sagt.
Warum Regeln brechen, wenn man sich an sie halten kann?

ExitCross
Beiträge: 44
Registriert: Fr 23. Aug 2019, 15:29
Roller: ioHawk ExitCross
PLZ: 12687
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von ExitCross »

Gegen das Wackeln der Lenkerenden habe ich ein Stück Leder verwendet. Ende Runterklappen, schmalen Lederstreifen auf die Stelle der Schraube legen, und zuklappen.
Keine Variante der Schrauben hat bei mir geholfen.

Lyora
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Nov 2019, 08:18
Roller: SXT 1000EEC facelift
PLZ: 744
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von Lyora »

Lyora hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 19:48
Bei mir hat auch der Lenker etwas gewackelt. Dann konnte ich ihn auf einmal drehen... und dann hatte ich auf einmal während der Fahrt den Lenker in der Hand :o

Hinter dem Klappmechanismus ist das Metallrohr für das Lenkerende aufgeschraubt, und der Schraubmechanismus hält bei mir überhaupt nicht. Ich kann das Metallrohr einfach aufstecken und abziehen.

Support angeschrieben, mal schaun was sich tut.
Ich musste übrigens das "Lenkerendenrohr" ersetzen. Von Support zugeschickt bekommen, Blinker-kabel durchgefuselt und dann Gas wieder draufgeschoben und Problem behoben. Das neue Lenkerende sitzt bombenfest und hat nun auch schon 300km gehalten.

Myn
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Jul 2020, 20:21
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 97
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht IOHawk und Exit Cross

Beitrag von Myn »

Ca. 1500 km gefahren.
B-Ware Exit Cross 1.6 gekauft Januar 2020.
Mängel bisher (chronologisch):
- Beim Auspacken bereits einige lose Schrauben aufgefallen, festgezogen und an wichtigen Stellen auch mit Loctight behandelt
- Beim ersten Testfahren festgestellt dass die Bremsen schleifen, also erstmal Bremsen halbwegs ordentlich eingestellt
- "Knarzende Lenkstange", Mehrzweckfett behebt das ganze für einige Zeit, musste ich aber bereits 3x machen
- Keinerlei Federung, aber durch die Supportvideos habe ich dann herausgefunden, dass die Feststellschraube bei meine Scooter zu fest gezogen war - also, nicht nur "zu fest" sondern eher "bombenfest". War mit der Handrätsche nicht mehr zu lösen, ich musste mir die Schraube in der Werkstatt lösen lassen
- Nach ein paar Wochen hat sich dann der Gasgriff-lenker auf einmal gelöst. War nur aufgeklebt weil das Gewinde nicht passte. Dabei habe ich dann die nächste Schraube gefunden, die "bombenfest" gezogen wurde. Da es eine Imbusschraube war musste ich einen meiner weichen Bits opfern und sie rausschlagen. Neuen Lenker montiert, seitdem keine Probleme mehr, allerdings musste ich das Blinkerkabel auftrennen, da es untrennbar mit dem alten Lenker verbunden war. Nun ja, Blinker will ich eh keine.
- Immer wieder Aussetzer des Motors bei langen Fahrten, konnte aber keinen Grund finden, dachte es läge an Überhitzung (Motor war immer deutlich über handwarm).
- Dichtungen sehr unsauber aufgeklebt sodass Spritzwasser in den Innenraum gelangen konnte. Erst vor ein paar Wochen diesen Mangel durch Zufall gefunden, weil Wasser aus dem Scooter gelaufen ist als ich ihn auf die Seite gelegt hatte. Nachdem der Scooter dann erstmal so gut es ging getrocknet wurde, und ich neue Dichtungen aufgebracht habe (übrigens: alte Dichtungen entfernen ist ein Sch....) gabs dann auch keine Aussetzer mehr. :roll:
- Neue Dichtungen sind zu hoch, aber wenigstens dicht. Aber nun biegt sich das Trittbrett leicht. KA ob das ein Problem ist.
- Beim Wechseln der Dichtungen ist mir dann auch noch aufgefallen, dass die 3. Schraube für das Schutzblech die ganze Zeit gefehlt haben muss - konnte ich nicht sehen, da dort die Anti-Rutsch-Aufkleber drüber waren.
- Der Rahmen ist heute rund um das Schutzblech gebrochen, das Schutzblech hat keinen Halt mehr. Da bin ich nun am Ende meines Lateins und werde ihn einschicken müssen. Ob das repaiert werden kann halte ich für sehr fraglich, da ja nicht das Schutzblech gebrochen ist, sondern der Rahmen.

Leistung des Exit Cross Scooters war immer Topp. Die Verarbeitung und vorallem die Qualitätskontrolle aber ist eine Katastrophe. IO Hawk hat auch nicht den schnellsten Support, teilweise musste ich auf eine Antwort über eine Woche warten.
Also eher ein Scooter für Geduldige und Bastler.

Antworten

Zurück zu „IO Hawk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste