Exit Cross von IO Hawk

Danjelll
Beiträge: 33
Registriert: So 28. Jul 2019, 02:05
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 22549
Wohnort: Hamburg
Tätigkeit: Beamter
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von Danjelll »

Vielen Dank für die super Tipps hier! So stelle ich mir das vor, vom Nutzer für den Nutzer. Ich werde den Schlauch morgen früh ausbauen und mir mal den Defekt anschauen. So wie es ausschaut habe ich mir definitiv nichts reingefahren oder so. Ich rechne fest mit einem Materialmangel. Reibung zwischen Schlauch und Reifen oder Hitze vom Nabenmotor oder Rißbildung im Bereich Ventilflansch. Ich werde hier weiterberichten.

Kofra: Danke für den Tipp mit dem Dichtmittel!

Gruss Daniel

nicksgehtmehr
Beiträge: 6
Registriert: Fr 2. Aug 2019, 14:06
Roller: IO Hawk Exit Cross, Super Soco CUX
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von nicksgehtmehr »

Danjelll hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 20:31
Vielen Dank für die super Tipps hier! So stelle ich mir das vor, vom Nutzer für den Nutzer. Ich werde den Schlauch morgen früh ausbauen und mir mal den Defekt anschauen. So wie es ausschaut habe ich mir definitiv nichts reingefahren oder so. Ich rechne fest mit einem Materialmangel. Reibung zwischen Schlauch und Reifen oder Hitze vom Nabenmotor oder Rißbildung im Bereich Ventilflansch.
Habe den vorderen geflickt, beim hinteren Reifen Vorsicht beim Ausbau, da ist ein Kabel, das zum Radnabenmotor führt, hatte den Reifen mal abmontiert aber wegen dem Kabel dann nicht weiter gemacht.

Drück die Daumen, das du das demontiert & geflickt bekommst!

Gruß, Nick
Super Soco CUX
Smart Fortwo EQ

Danjelll
Beiträge: 33
Registriert: So 28. Jul 2019, 02:05
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 22549
Wohnort: Hamburg
Tätigkeit: Beamter
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von Danjelll »

Guten Morgen Leute!

Ich bin ehrlich gesagt etwas perplex ob meiner Feststellungen, welche ich eben gerade machte.

Vorweg, ich bin ein geübter Schrauber, eigentlich sind Autos mit großem Motor mein Hobby, den Exit Cross habe ich mir gekauft, um meinen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, da meine Autos beide einen Verbrauch nahe der 20 Liter haben.

Wenn man den Schlauch da dermaßen reinquetscht, wie der Hersteller das gemacht hat, nämlich verdreht und reingestopft, dann ist es kein Wunder, dass da Löcher und Risse entstehen. Aus meiner Sicht ist der Schlauch da drin deutlich zu groß! Dadurch kommt es dann, dass man ihn zwar reinlegen kann, den Rest dann aber irgendwie reinstopfen muß, damit man das Ganze wieder zusammenbauen kann.

DER SCHLAUCH HAT AN INSGESAMT 3!!!!! STELLEN EIN LOCH, SOWIE EINE DEUTLICHE SCHEUERSTELLE.

Das ist unglaublich!

Bei mir ist ebenfalls 10x2/2.125 verbaut

Flicken werde ich das nicht, da ich bei dem Druck von 3,5 bar da nichts von halte. Ich werde mir jetzt mal einen baugleichen Schlauch, sowie die zwei Nummern, welche darunter rangieren, kaufen und dann probieren.

Wenn das bei allen Exit Cross der Fall ist, muß da früher oder später bei jedem Roller der Schlauchtod kommen.

Anbei noch Lichtbilder des Schlauchs. Markant auch das Loch direkt im Flanschbereich des Ventils.

Ich werde nachberichten.

Gruß Daniel
Dateianhänge
20190815_095159.jpg
20190815_095209.jpg
20190815_095217.jpg

apfelsine1209
Beiträge: 407
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 21:25
Roller: noch keiner
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von apfelsine1209 »

ulla2wild hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 11:31
...Tröste mich jetzt erstmal mit dem Leihgerät von Otto bis Ende des Jahres.
Hast Du denn von otto schon irgendwas gehört ?

Wir haben seit der registrierung (vor ca. zwei, drei wochen) nämlich nichts mehr gehört.

Benutzeravatar
kofra
Beiträge: 384
Registriert: Di 19. Feb 2019, 14:29
Roller: Citycoco Harley, Sparrow legal, Exit Cross
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von kofra »

@Danjelll ist da nicht normalerweise ein Schlauch mit geradem Ventil installiert?

Danjelll
Beiträge: 33
Registriert: So 28. Jul 2019, 02:05
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 22549
Wohnort: Hamburg
Tätigkeit: Beamter
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von Danjelll »

Also bei mir war dieser Schlauch mit nahezu 90 Grad gebogenem Ventil verbaut, was aus meiner Sicht auch logisch erscheint, da man ansonsten wahrscheinlich mit dem Ventil nicht, bzw. nur sehr schwer, durch die Bohrung im Felgenkranz kommt. Ich habe jetzt erstmal einen baugleichen Schlauch bestellt und verbaue den. Vielleicht liegt ja auch ein Einbaufehler des Herstellers zugrunde.

Gruss Daniel

Danjelll
Beiträge: 33
Registriert: So 28. Jul 2019, 02:05
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 22549
Wohnort: Hamburg
Tätigkeit: Beamter
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von Danjelll »

Moinsen Leute, ich nochmal!

Ich wollte nochmal vom Schlauchtausch berichten. Zunächst möchte ich anmerken, dass es richtig gut von der Hand ging. Ich habe einen Schlauch von CST in den Maßen 10x2 verbaut. Dieser passte nicht nur besser, sondern er ist auch von der Gummiqualität dem serienmäßigen Schlauch deutlich überlegen. Der serienmäßige Schlauch war in der Tat leicht spröde und nicht sehr wertig verarbeitet.

Als ich Tipp merke ich hier folgendes an.

Den Schlauch beim Montieren in den Mantel hineinlegen, und noch vorm Zusammenbau ganz leicht aufpumpen. So stellt Ihr sicher, dass der Schlauch nirgendwo verdreht ist, oder anderweitig gequetscht wird. Er liegt dann richtig schön satt komplett in dem Mantel. Danach kann man das Ganze dann sehr bequem und entspannt wieder zusammenbauen.

Bauartbedingt benötigt man auch einen Schlauch mit 90 Grad gebogenem Ventil damit alles passend ist.

Schönes Wochenende.

Gruß

Daniel

RevoQuax
Beiträge: 104
Registriert: Di 23. Jul 2019, 01:00
Roller: Revoluzzer 3.0 Pro, IO HAWK Exit Cross
PLZ: 6
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von RevoQuax »

Vielen Dank für die vielen Berichte zum Exit Cross (ExX).

Für die kalte Jahreszeit war geplant, mit "den Öffentlichen" ins Geschäft zu fahren und für die erste und die letzte Meile einen ExX als Transportmittel zu verwenden. Mein Revoluzzer ist zu schwer, um in die S-Bahn verfrachtet zu werden.

Die letzte Meile über einen Radweg, der als Rüttel-Teststrecke für Panzer durchgehen würde, verlangt nach einem geeigneten fahrbaren Untersatz. IO Hawk bewirbt den ExX ja damit, dass er für etwas anspruchsvollere Strecken geeignet ist.

Wenn sich aber bereits nach wenigen Kilometern Lenkergriffe verabschieden, Lenker anfangen zu wackeln, Schläuche sich selbst durchlöchern und Stoßdämpfer dazu neigen, Fahrern die Federung selbst zu überlassen, dann - glaube ich - warte ich noch ein Weilchen mit dem Kauf.

Schließlich will ich am Ziel ankommen, mit dem Scooter unter den Füßen, nicht unter'm Arm.

Salu,
Quax

Benutzeravatar
kofra
Beiträge: 384
Registriert: Di 19. Feb 2019, 14:29
Roller: Citycoco Harley, Sparrow legal, Exit Cross
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von kofra »

Es ist normal, daß eher negative Berichte Berichte geschrieben werde. Die jenigen, die positive Erfahrungen machen, schreiben meist nichts. Ganz bestimmt hat der EC einige Probleme, doch es gibt auch viele positive Erfahrungen damit. Ich denke der EC ist viel zu schwer für deinen genannten Einsatzfall. Da wäre der Sparrow (momentan als B- Ware für 579€ zu haben) besser geeignet. Oder ein anderer leichterer Scooter.

Gruß

RevoQuax
Beiträge: 104
Registriert: Di 23. Jul 2019, 01:00
Roller: Revoluzzer 3.0 Pro, IO HAWK Exit Cross
PLZ: 6
Kontaktdaten:

Re: Exit Cross von IO Hawk

Beitrag von RevoQuax »

kofra hat geschrieben:
So 18. Aug 2019, 05:47
Ich denke der EC ist viel zu schwer für deinen genannten Einsatzfall...
Darüber habe ich mir auch Gedanken gemacht. Ob der Sparrow aber mit der Buckelpiste von Radweg klarkommt? Ich bin mir nicht sicher. Und wehe es kommt ein Asphaltloch, das ich wegen Dunkelheit nicht sehe. Dann folgt der Salto vorwärts. Daher würde ich größerer Bereifung den Vorzug geben.

Wenn ich den Radweg meiden will, muss ich entweder teilweise auf Gehwege ausweichen, oder ich muss die doppelte Wegstrecke auf der Straße in Kauf nehmen. Beides ist nicht wirklich eine Option, zumal diese Lösung ja speziell für die dunklere und kältere Jahreszeit gedacht ist.

Noch ist keine Entscheidung getroffen, außer, dass ich nicht mit den "Öffis" fahre, um dann auch noch mehr als 7 km am Tag zu Fuß gehen zu dürfen.

Salu,
Quax

Antworten

Zurück zu „IO Hawk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste