Vengo V100 Projekt

TobidoT
Beiträge: 51
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 14:33
Roller: Vengo V100
PLZ: 3000
Land: CH
Wohnort: Region Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von TobidoT »

Danke.

Also der Ausbau mit Motorradhebebühne war schon mal nix, die Hebebühne hängt dann einfach am Rotor und geht nicht weiter runter. Weil die Konstruktion auch so nicht wirklich gut war hab ich es nicht mit mehr Gewalt / Gewicht versucht.

Assemble Video, sehr schön die machen das mit ner Presse von unten. Geht ratzfatz.

Warum ich den Ring unten haben will? Wenn ich da Lack reinträufle wird garantiert was in den Spalt zwischen Rotor/Stator laufen und dazwischen verkleben. Spätestens dann muss getrennt werden. Ich kann das auch den Elektromschinenbauer machen lassen nur sind die CH-Stundenpreise recht hoch, vermutlich kostet die Übung viel viel mehr als ich ausgeben möchte.

Weiter grübeln... Plastik Steifen rund um einstecken bis der ganze Spalt gleichmässig voll ist. Dann Lack drüber und die Streifen nach dem Aushärten wieder raus nehmen? So könnte genügend Spalt über bleiben ohne Rotor / Stator zu trennen.

Ah, Kontroller als Ursache für das Schlagen? Das wäre echt Fies. Ich habe den Druckpunkt auch beim langsamen drehen von Hand gespürt. Darum schliesse ich auch das aus. Aber Danke fürs Mitdenken. :)

Peter51
Beiträge: 5324
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von Peter51 »

2 alte Autoreifen könnten helfen. Antriebswelle nach unten und von oben mit einem mittleren Gummihammer auf das kurze Ende der Motorwelle hauen...
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2024 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S15P Balancer BT - MQ Controller BT

TobidoT
Beiträge: 51
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 14:33
Roller: Vengo V100
PLZ: 3000
Land: CH
Wohnort: Region Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von TobidoT »

Fertig, der Roller macht was er soll. Kein Schlagen, weder mit angeschlossenem Kontroller noch ohne. :D

Hier mal ein par Infos.
Beim Elektromaschinenbauer habe ich mir Glasfaser-Isolation, 0.5 und 1.5 geholt, Polyesterfolie, Etwas herkömmliche Isolation, Epoxylite (2 Komponentenlack) EIP5600 / 5621 und Dichtmasse für die Lagerschilde geholt. Zudem vor Ort die neuen Lager und Wellendichtungen montieren lassen. Stator und Rotor waren immer zusammen. Damit mir kein Lack in den Spalt geht hab ich den mit Poliesterfolie gefüllt. Mit 2 Heizöfen hab ich das ganze auf etwa 50° geheitzt und dann den Zweikomponenten Lack mit ner 20ml Spritze über die Wicklung geträufelt. Beim Beträufeln hat sich gezeigt, der Lack ist fast immer sauber der Spule gefolgt. Ev. wäre die Übung mit der Folie im Spalt nicht nötig gewesen.
Dateianhänge
DSC_0106.jpg
Motor mit Polyester im Spalt und Isolation an bestimmten Stellen zwischen den Spulen und Stator.
DSC_0104.jpg
Lackieren
DSC_0103.jpg
Lackieren
DSC_0111.jpg
Lackiert ausgehärtet.
DSC_0114.jpg
Fertig lackiert, ohne Polyester.
Zuletzt geändert von TobidoT am So 11. Sep 2022, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.

TobidoT
Beiträge: 51
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 14:33
Roller: Vengo V100
PLZ: 3000
Land: CH
Wohnort: Region Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von TobidoT »

Die Lagerschilde bekamen etwas Hitzebeständige Dichtmasse. Alles zusammenbauen, fertig ist der überarbeitete Motor.
Dateianhänge
DSC_0117.jpg
DSC_0118.jpg
DSC_0120.jpg

TobidoT
Beiträge: 51
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 14:33
Roller: Vengo V100
PLZ: 3000
Land: CH
Wohnort: Region Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von TobidoT »

Die Batterie.
Die 40 Zellen (20S2P) wurden nochmals getestet. Dann auf einem Schutzgummi (2 Lagen eine längs und eine Quer durch die Box gelegt) in das Alugehäuse geschoben. Zum Einschieben hatte ich die Glasfaserplatte wie einen Pizzaschieber verwendet. Der Gummischutz längs war dabei in der Box, die Querlage hatte ich vorher um die gestapelten Zellen gelegt. Zwischen Alubox und Gummi kam auch immer noch eine Lage Glasfaserplatte. Zwischen die Zellen kamen Kunststoffteile welche die Anschlüsse separieren. Später hab ich dann noch gefaltete Polyesterfolie über die Verbindungen gestülpt. Alles, um einen Kurzschluss (wann auch immer) zu verhindern.

* Wer auf dem Bild Unstimmigkeiten bei der Verkabelung des BMS sieht, hat einen geschulten Blick: Ich hatte "natürlich" die BMS Messkabel falsch angeschlossen. Statt das am Akku zu korrigieren habe ich die Steckerbelegung am BMS angepasst.
Dateianhänge
IMG_20220611_155746.jpg
Letzter Test vor dem Einbau.
DSC_0335.jpg
Gummizuschnitt
DSC_0344.jpg
Zellen in der Alubox. *
DSC_0346.jpg
Zuletzt geändert von TobidoT am So 11. Sep 2022, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.

TobidoT
Beiträge: 51
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 14:33
Roller: Vengo V100
PLZ: 3000
Land: CH
Wohnort: Region Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von TobidoT »

Die Alubox hatte in der Breite bewusst etwas Reserve. Einmal drinnen habe ich die Kiste seitlich hingelegt und den Spalt oben zwischen Alu und Gummi mit Bauschaum gefüllt. Davon gibts leider kein Bild. Nach dem Aushärten habe ich auf der Gegenüberliegenden Seite die Glasfaserplatte zwischen Alu und Gummi geschoben. So wurde noch etwas mehr Klemmdruck aufgebaut. Das BMS kam am Akku "Hinten" rein. Da da die Bohrungen für die Anschlüsse sind kam Poliesterfolie zur Trennung rein. Zwischen BMS und Akku kam wieder Gummi, Glasfaserplatte. Über die Akkuverbindungen kam gefaltet Polyester. Den Zwischenraum zum BMS habe ich stellenweise mit Bauschaum geschäumt. So sollte sich der Akku zu einem späteren Zeitpunkt wieder demontieren lassen. Verschlossen habe ich das Ganze mit Silikon, auch alle Bohrungen/Kabeldurchführungen wurden mit Silikon verschlossen. Beim klemmenbrett musste ich mit mit einem Standardteil von nem Drehstrommotor behelfen. M6 Anschlüsse. Oben auf der Box gehen 3 M4 Gewindestangen (Mit Silikon verdeckt) über den Deckel, halten Deckel und Box zusammen.
Dateianhänge
DSC_0354.jpg
Trennsystem Akku, BMS, Box.
DSC_0358.jpg
Bereit zum Zumachen.
DSC_0359.jpg
Mit Silikon verschlossene Box.
DSC_0351.jpg
Klemmenbrett im Bau
Zuletzt geändert von TobidoT am So 11. Sep 2022, 23:04, insgesamt 2-mal geändert.

TobidoT
Beiträge: 51
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 14:33
Roller: Vengo V100
PLZ: 3000
Land: CH
Wohnort: Region Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von TobidoT »

Anmerkungen
Ich habe sehr darauf geachtet, dass keine Fremdkörper oder Spähne in die Box kamen. Überhaupt habe ich das Projekt etwas unterschätzt, resp. musste mir während dem Bau immer wieder überlegen was ich wie machen will und was ich den Zellen zumuten darf. Schliesslich soll der Akku lange fehlerfrei funktionieren und auch bei einem möglichen Auffahrunfall nicht sofort abfackeln.

Das Klemmenbrett habe ich nach dem Einbau noch mit Isolations-Band eingepackt.

Wie man Schrauben mit Carosseriescheiben da hin bringt wo man mit der hand nicht ran kommt, s. Bild.

Der Akku war so schwer, dass ich ihn nicht einfach so in den Stauraum des Rollers hiefen und festschrauben konnte. Hier habe ich mir mit der Motorrad Hebebühne beholfen. Akku hingelegt, hochgehoben. Zum Tragen hatte ich 2 Spannsets montiert. Daran hab ich den Akku an der Decke aufgehängt, dann den Roller auf der Hebebühne hochgepumt bis ich ihn sicher einsetzen konnte.

Was noch zu tun ist...
Vermutlich sind die BMS Einstellungen noch nicht perfekt. Ich muss da mal meinen Profi anfragen.
Der Hinterreifen hat einen störenden Höhenschlag. Da muss ich ran, Reifen "sauber" aufziehen.
Die Staubschutzdichtungen an der Gabel sind Rissig, damit komme ich nicht durch den schweizer "TüV".
Und ganz wichtig, darum ein separater Post...
Dateianhänge
DSC_0360.jpg
Süper-Magnetich. :-)
Zuletzt geändert von TobidoT am So 11. Sep 2022, 22:52, insgesamt 2-mal geändert.

TobidoT
Beiträge: 51
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 14:33
Roller: Vengo V100
PLZ: 3000
Land: CH
Wohnort: Region Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von TobidoT »

Zum Abschluss möchte ich die Kontroller SW etwas anpassen.
- Rekuperation aktivieren (habe gelesen das soll möglich sein).
-VMax etwas erhöhen? Bei Tacho 90 (GPS 80?) geht nix mehr, auch Bergab nicht. Wäre schön wenn da noch etwas mehr möglich wäre.
Kann mir da jemand mit SW-Tipps, Kabelempfehlung, Tipps zum Vorgehen (Oder gleich ne Teamviewer-Session zum Umprogrammieren) unterstützend helfen? Darf auch etwas kosten...

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 15039
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von MEroller »

RESPEKT! Ein enormer Aufwand, der sich hoffentlich für Dich lohnt!
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

TobidoT
Beiträge: 51
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 14:33
Roller: Vengo V100
PLZ: 3000
Land: CH
Wohnort: Region Bern, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Vengo V100 Projekt

Beitrag von TobidoT »

Danke, es ging ja auch um das Projekt an sich. Habe dabei viele herausfordernde Momente erlebt, viel gelernt, gesehen und gestaunt. Ne Motorenwicklung die nicht lackiert wurde hätte ich nie erwartet.
Dateianhänge
DSC_0362.jpg
Fertig 1.0
DSC_0364.jpg

Antworten

Zurück zu „Landi“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste