GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Antworten
Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3367
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von Joehannes » Sa 12. Mär 2016, 09:20

Heute ist mal wieder ein etwas schönerer Tag um die Tianneng im goldenkey zu testen. Hauptsache trockene Strassen und
Salzfrei. Ich bin Gestern schon eine kurze Strecke mit Licht gefahren. Hierbei kann man die Spannung unter viel Last
gut im digitalen Voltmeter erkennen. Bei Sonneneinstrahlung wird einem das nicht immer gelingen.

Ich benutze den 3er Controller in der Stufe I, wegen der Außentemperatur um die Akkus nicht zu stressen. Die Ruhespannung
lag wieder bei 62V und unter viel Last am Berg bei 57V. Nach 10km Fahrt lag jeder Block bei 12,6V. Ab 12,7V fangen die
BLEIER denke ich das sufatieren in der Ruhepause an. Daher wieder sofort nachgeladen. Dank der Ausgleicher ist das eine
stressfreie Angelegenheit. Man sollte jedoch in der Endphase mit wenig Strom arbeiten um die Ausgleicher für den badboys
zu schönen. Bei 5A rutscht der badboys schon mal auf 15V. Das ist dann schon die Gasphase für diesen Block.
Bei nur 2A bleibt dieser Block dann auch nur bei 14,4V. ;)
Oder überhaupt, wenn man denn Zeit hat mit nur 2A laden.

Ich werde wohl Heute bis minimal 53V fahren, ohne in die Unterspannung des Controllers zu kommen. Vielleicht mal
kurz vorm Ziel auf II oder III schalten um eine Abschaltung zu erzwingen. :lol:

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3367
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von Joehannes » Sa 12. Mär 2016, 19:10

DSC_0975_1700x1275.jpg
DSC_0977_1700x1275.jpg
Aufnahme vor und nach der Ladung der TIANNENG.
Ich bin Heute 22 km gefahren, bei nahezu 0 Grad danach gleich geladen.
Die Blöcke waren auf 12,2V ohne Last leer gefahren, also 61 V:
Es wären bestimmt noch 10km gegangen aber einfach arschkalt.

Unter viel Last bin ich am Berg kurzfristig auf 52V ohne Abschaltung des Controllers gekommen.
(siehe links unten)

Die Aufladung war dann mit 18000 mAh bzw. 1,54 kwh am Energiemessgerät.

Peter51
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von Peter51 » Sa 12. Mär 2016, 20:25

Ich bin gestern bei +5°Cel. mit 4 Stück Greensaver SP50-12 im E-Max 90s 20km gefahren. Vielleicht hatten die Akkus noch eine Kerntemperatur 0°Cel. von der frostigen Nacht. Losfahrspannung war 50,8V also 12,7V pro Battarie. (Das originale E-Max Ladegerät lädt bei Frost mit weniger Spannung als im Sommer - sollte eigentlich andersherum sein). Zum Schluß war die Fahrspannung < 44V und die Ankunftspannung 47,2V. Geladen wurden 2 Std. mit 10A - es passten also rund 50Vx 20Ah = 1kWh in die Akkus hinein. Das LG meinte dann, die Akkus seien wieder voll.
Bei deinem Roller mit 5 Akkus ist die Reichweite um 25% höher. Die Reichweite kommt halt wieder im Sommer. Dann lädt mein LG auch wieder auf 52..52,8V Losfahrspannung. Meine Greensaver haben ja schon > 9tsd. Km auf dem Buckel, im Sommer werden sie dann in den Club der 10.000er kommen ;)
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3367
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von Joehannes » Sa 12. Mär 2016, 21:07

Wenn man es so vergleicht sind dann meine gebrauchten TIANNENG noch gut im Rennen. Dank der Ausgleicher noch sehr gut im Rennen.
Hah..... und davon habe ich noch 3 Sätze im nigelnagelneuen BAOYA. Die schreien regelrecht nach den Ausgleichern als update.
Danke Peter für den direkten Vergleich mit den greensaver. Auch der goldenkey stand über Nacht bei -4 Grad im Freien. Sofort angesprungen HEUTE: :lol: :lol: :lol:

Peter51
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von Peter51 » So 13. Mär 2016, 11:27

Achja, Bleibatterien haben eine Selbstentladung von 5% im Monat, also rund 1% pro Woche. Dieses eine Prozent muß natürlich nachgefüttert werden. Für die load champs gibt es eigentlich keine genaue Eigenverbrauchsangabe. Bedenkt man, dass sie an -12V 0V +12V (von der Mitte aus gesehen) angeschlossen sind, kann der Verbrauch bei 5mA, 60mWh oder auch 120mWh betragen.... Eine 12V 50Ah Batterie hat bei 20-stündiger Entladung einen Energieinhalt von 600Wh.
Dauert schon 10.000 bis 5.000 Std. bis ein load champ eine Batterie entleert hat. (Ein Jahr hat 8.760 Std.)
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3367
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von Joehannes » So 13. Mär 2016, 19:03

Ja der Liebe Peukerteffekt. Der Eigenstromvertbrauch der Ausgleicher kommt noch hinzu.
Aber ich will die Ausgleicher nur extern wie meine Balancer anschließen. Drei Steckverbindungen
um auch die richtige Reihenfolge bei er Montage bzw. Demontage zu gewährleisten.
Außerdem spare ich mir dann einige Ausgleicher für meinen Rollerpark.

In einer Woche Standzeit sind da Sumasumarum schon 0,4V pro Block verschwunden. Nachladen
musste ich da 1000 MAh.

Aber dafür verliert mal wieder der neue Heidenau am Vorderrad schneller die Luft als üblich. :twisted:

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3367
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von Joehannes » So 13. Mär 2016, 21:41

130/60-13 M/C

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3367
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von Joehannes » So 20. Mär 2016, 20:39

War mal wieder das Ventil bzw. der Ventileinsatz. Habe jetzt kurzfristig das Vorderrad getauscht um langfristig den HEIDENAU zu prüfen.

Er läuft weiterhin mit den Akkus einwandfrei. Wenn nicht immer das gleiche Nachladen wäre ist das perfekt so. Meine Fahrstrecke ist
einfach 10km zur Arbeit und später wieder 10km zurück. Dabei lade ich ca. 1h mit 800W, wobei da fast immer 7000mAh geladen werden.
Im Schätzeisen der 230V Seite sind das 0,5 KWh gleich 12CENT...... :lol:

Aber trotzdem freue ich mich auf den thunder mit seinen LiFePo4, da lade ich alle 3 TAGE mal.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7504
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/vR one (zu VK)/erider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von MEroller » So 20. Mär 2016, 21:22

Undichtheit fußt meist auf Felgenkorrosion oder Ventil bei den China-Rädern, nicht den Reifen. Alfred hat nach anfänglich höchster Begeisterung den Heidenaus abgeschworen und schiebt ihnen seitdem alle möglichen Schandtaten unter :D
Zero S 11kWZF6,5
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, zu verkaufen
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3367
Registriert: So 22. Feb 2009, 13:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: GOLDENKEY EMOPEDS HRBJ-183 L3e 5000 Watt

Beitrag von Joehannes » Mi 23. Mär 2016, 12:57

Wies der Teufel will. Auf dem kurzfristigen Vorderrad war ein CONTI verbaut. Fährt sich etwas ruhiger und hält den Reifendruck. :lol:
nächst Woche kommt dann wieder das Rad mit dem Heidenau wieder drauf. Er fährt sich trotz Grobstollen etwas weicher. Er ist ja
eigentlich fast neu weil die Angstnippel noch dran sind. :lol:

Antworten

Zurück zu „Goldenkey (GK)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast