Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Antworten
Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7921
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Beitrag von MEroller » Mi 3. Apr 2013, 19:52

Alf20658 hat geschrieben:Zusatzkosten für Zoll, Einfuhrumsatzsteuer, Hafengebühren Fracht und Gebühren für Vorschüsse so etwa 800 Euro.Das sin unter anderem die Kosten die Peter51 da aufgezählt hatte. Das kommt zum Preis noch dazu!
ZVW, für 9kW Puma: hat geschrieben: 3180 Euro (Preis inkl. on board Ladegerät, das sonst nicht eingebaut dabei wäre)
+285 Euro = Transportkosten (inkl. Transp. Vers., B/L, Ust., ....)
+930 Euro Zoll + EUst.

-------------
4395 Euro

+208 Euro 5% Reserve
+290 Euro Vereinsbeitrag
-------------
4893 Euro muss der Käufer überweisen
4685 * Euro kostet der PUMA 90V 9kW
(exkl. Containerentladung Graz, das ist abhängig von der Entladezeit)
Wie man sieht, ist das alles im genannten Preis schon mit drin. Wer lesen kann (bzw. will) ist hier im deutlichen Vorteil ;)
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Peter51
Beiträge: 2830
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Beitrag von Peter51 » Mi 3. Apr 2013, 20:30

Hat immerhin 45 Beiträge gedauert bis zwv-ev seine Kalkulation offen gelegt hat - per PN? Mag sein, daß es für die Österreicher interessant ist.
@MEroller
Erider bietet auch den Fury100 mit sine wave controller 72V und road testet 98km/h an - auf Wunsch auch in blau-weiß mit Sirene. (Der sine wave controller bringt wirklich 10km/h mehr als ein Trapez Controller) Jetzt gibt es aber Fußball.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7921
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Beitrag von MEroller » Mi 3. Apr 2013, 22:16

Peter51 hat geschrieben:Hat immerhin 45 Beiträge gedauert bis zwv-ev seine Kalkulation offen gelegt hat - per PN? Mag sein, daß es für die Österreicher interessant ist.
Ooch Leute, schon im dritten Beitrag gab es doch die Verknüpfung zu deren Vereins-Homepage, da steht alles fein säuberlich und ganz öffentlich aufgelistet, nix PN :lol:
Peter51 hat geschrieben:@MEroller
Erider bietet auch den Fury100 mit sine wave controller 72V und road testet 98km/h an - auf Wunsch auch in blau-weiß mit Sirene. (Der sine wave controller bringt wirklich 10km/h mehr als ein Trapez Controller)
Korrekt, da bin ich gerade am Interviewen. Das sei wohl eine Chinesische Sevcon Kopie. Aber wie heißt es so schön: "Never touch a running system". Solange nur laden-(heizen)-fahren-(heizen)-fahren-laden... angesagt ist tu ich mir unendlich schwer, auch nur daran zu denken, wieder die Karre fast komplett strippen zu müssen.
Erst mal abwarten, was ein Spanischer Kollege aus China berichtet, dessen Chinesische Kelly Kopie hopps gegangen ist und jetzt diese Chinesische Sevcon Kopie als Ersatz für seinen Thunder kriegt...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

p.klein

Re: Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Beitrag von p.klein » Do 4. Apr 2013, 02:15

Liebe Forenmitglieder,

frisch vom arbeiten gekommen und diesen Beitrag gelesen.
Wie kann ein Mensch nur glauben das diese Rechnung aufgeht?
Seht euch einmal die Garantieprobleme bei einem e-sprit aus der Vergangenheit an! Das Risiko liegt dann bei jedem einzelnen. Woher bekommt ihr die Teile wenn etwas defekt ist.
Kurz eben einmal per Luftfracht vom Hersteller?
So naiv kann doch niemand hier sein.
Wer macht die Garantiearbeiten. Jeder seriöse Händler wird euch mit einem Eigenimport vom Hof jagen!
Probleme bei der Zulassung? Hat jemand bereits das C.O.C. beim KBA vorgelegt und nachgefragt?

Für alle Sparbrötchen!
Kauft auch euren Computer beim Hersteller in Indien über einen gegründeten Verein und spart 20%, oder eine PV Anlage für 30%.
Wer steht den bei einem Schaden in Haftung? Der Verein ohne finanziellen Mittel?
Es geht auch um Folgeschäden bei einem Schaden.
Blödes Beispiel!
Der Roller brennt aus einem ungeklärtem Grund beim Laden im Keller ab. Hat es schon gegeben! Wer ist haftbar? Der Hersteller in China? Dann erklärt dies einmal eurer Versicherung!

Wer rechnen kann ist klar im Vorteil und die Geiz ist Geil Mentalität lebt weiter ohne Verstand!

Schönen Abend, oder guten Morgen

tom

Re: Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Beitrag von tom » Do 4. Apr 2013, 10:54

Dass die Angelegenheit primär etwas für enthusiastische Elektrotechniker ist (und nicht für Rollerfahrer), ist doch klar.
Es wurde am Anfang aber auch klipp und klar gesagt, dass es ums basteln und verbessern geht ("Für Gewährleistungsansprüche ist jeder selbst verantwortlich..."). Der ganze Verein dreht sich darum. Ein Markenhändler mit Garantieleistungen will der offensichtlich nicht sein.

Benutzeravatar
BigTimm
Beiträge: 189
Registriert: So 24. Okt 2010, 15:28
Roller: Ahamani Swap
PLZ: 35390
Wohnort: Giessen
Tätigkeit: Servicetechniker
Kontaktdaten:

Re: Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Beitrag von BigTimm » Sa 6. Apr 2013, 10:32

Prinzipiell ist doch gegen eine\diese Sammelbestellung nichts einzuweden
und wie bereits am Anfang des Trööts hingewiesen JEDER IST FÜR SICH verantwortlich.
Übrigens wer sich die Seite durchliest ist umfangreich informiert, wirklich gut vorbereitet.

Sozusagen ein Eigenimport mit wesentlich grösserer Wahrscheinlichkeit dass die Dinger auch ankommen, gleichzeitig Leute die Erfahrungen austauschen.
Natürlich nicht jedermannssache, aber wir sind hier ein Forum-bestehend aus -Freaks :-)- daher würde ich mir keine Sorgen machen bzgl. Hilfe-im-Fehlerfall und ET-Versorgung.

Da brauchste natürlich nicht nachm Brand im Keller die Versicherung anrufen,
würde mir aber auch nix bringen, da ich ebenfalls einen Direkt Import gemacht hatte (SWAP).
Da würde ein Rauchmelder im Keller wesentlich mehr Sinn machen ;-)

Würd mich auch reizen so'n PUMA, allerdings ist die PortoKasse gerade leer :-(

Grüsse Timm
Reality.sys corrupted !
Reboot Universe [Y;N] !?
_

e4go -electric mobility-

***
Ahamani Swap seit 1.10.2011, >455 km

p.klein

Re: Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Beitrag von p.klein » Sa 6. Apr 2013, 20:51

Liebe Forenmitglieder,

es wundert mich immer wieder das es Personen gibt die in eine solche Falle treten und billig ohne viel Hintergrundwissen bei einem Hersteller in China kaufen.
e-sprit ist mit diesen Hersteller pleite gegangen! Weshalb? Wegen des Großmutes des Herstellers oder der guten Qualität. Meint ihr nicht, daß e-sprit als Großabnehmer einen bessern Support bei Problemen erhalten hat als ihr mit dem Kauf eines Rollers?
Und zum Rumbasteln kauft ihr euch besser etwas gebrauchtes und schraubt größere Zellen rein.
Ferner sind, wie in jedem Forum, Personen unterwegs welche gute Tips weitergeben und andere die diese aufschnappen den selben Sch... nachbauen. Hilfe von Semiprofesionellen Bastlern? Na, danke!
Jetzt nicht gleich jeder auf den Schlips gedrehten fühlen, aber von 10 Tips sind 5 Müll; nicht nur hier!
Wenn Forenmitglieder alles besser können als die Firmen e-sprit, Masini, Vectrix, Innoscooter und Co, weshalb macht ihr Euch dann nicht selbstständig und werde Reich mit all dem Wissen?
Hätte mir bei meinem e-sprit nicht Masini, oder besser gesagt Kilian geholfen würde ich heute sicher keinen e-Roller mehr fahren!

Das beste ist noch, daß sich Händler wie BigTimm (e4go) für einen Verein stark machen.....; oder aber einen billigen Eigenimport fährt und Marken wie eeeefun, Kumpan, etc. für seine Kunden vertreibt.

Zur Produkthaftung eines Fahrzeuges was selbstimportiert wird kann jeder in Google nachlesen. Habt ihr neben der COC auch die Zulassungspapiere wie die Homologation?
Hat das Fahrzeug an allen Lichteinrichtungen das E3 Zeichen?

Augen auf beim Fahrzeugkauf!!!!!!!!!! ;)

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7921
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Beitrag von MEroller » Sa 6. Apr 2013, 21:42

@ p.klein: Beschimpfungen und Verunglimpfungen brauchen wir hier, mit Verlaub nicht. Auch wenn Dein Anliegen sicherlich von der Sorge getragen ist, dass Einzelne großen Schaden durch einen Selbstimport erleiden könnten - mit diesem Ton kommt Dein Anliegen nicht wirklich rüber.

Warum genau WMI pleite ging weißt Du wahrscheinlich so wenig wie ich (Vermutungen haben wir alle...), aber E-Sprit wurde inzwischen von deren ehemaligem Techniker übernommen, der weiterhin mit Xiamen ZAP / Erider als Lieferanten zusammenarbeitet, im übrigen genauso wie Masini, die aber von den teils schlechten Erfahrungen der alten E-Sprit profitieren: denn auch Erider hat dadurch dazugelernt und bietet inzwischen wesentlich ausgereiftere Produkte an, und betreibt sogar so etwas wie Entwicklungsarbeit. Aber das ist wieder ein anderes Thema.

Hier geht es um einen kommunalen Selbstimport über eine Sammelbestellung, von einem Hersteller / Konfektionär, der auf der Suche nach neuen Vertriebswegen ist für einen prizipiell faszinierenden neuen Elektro-Großroller. Und das in wirtschaftlich sehr schelchten Zeiten, speziell in den Europäischen Haupt-Rollerländern südlich der Alpen und Pyrenäen.

Der Hinweis auf die Homologationsunterlagen ist auf jeden Fall gut, wenn auch aus rechtlicher Sicht die CoC als alleiniges Dokument für eine Zulassung in der Europäischen Union ausreicht. Der Homologationsprozess hat gute 1,5 Jahre gedauert, und ich habe auch schon jpg's von einigen der Unterlagen zur Homologation gesehen. Wenn diese der Sammelbestellung in gut lesbarer Form mitgeliefert würden wäre das eine potentiell vertrauensbildende Maßnahme.
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

tom

Re: Elektroroller PUMA 9 kW um 4685 Euro...

Beitrag von tom » Sa 6. Apr 2013, 22:42

Wer hat als Endkunde schon jemals die Homologationsunterlagen zu Gesicht bekommen!? :lol:

Die Homologationsunterlagen bekommt man auch bei Toyota, Mercedes & Co nicht mit. Die füllen ganze Aktenschränke, weil jedes Schräubchen beschrieben ist.
Damit kann der Normalkunde eh nichts anfangen (Betriebsanleitung mit 100 Seiten ist für den praktisch schon zu viel), sondern nur ein in den entsprechenden Fachgebieten spezialisiertes Ingenieursteam.
Auf der Zulassungstelle verspürt man keinen Zwang, in wochenlanger Arbeit die ganz genaue Übereinstimmung des vorliegenden Exemplars mit den Homologationsmodellen zu überprüfen. Das macht auch kein Importeur oder Händler. Sonst würde eine 50ccm Baumarktschleuder statt 699€ mal eben 30699€ kosten.

CoC reicht. Manchmal will die Zulassungsstelle noch den Verzollungsnachweis (1x erlebt)

STW
Beiträge: 3835
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: Ahamani Swap
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von STW » So 7. Apr 2013, 09:16

p.klein hat geschrieben:....
Und zum Rumbasteln kauft ihr euch besser etwas gebrauchtes und schraubt größere Zellen rein.
Ferner sind, wie in jedem Forum, Personen unterwegs welche gute Tips weitergeben und andere die diese aufschnappen den selben Sch... nachbauen. Hilfe von Semiprofesionellen Bastlern? Na, danke!
Jetzt nicht gleich jeder auf den Schlips gedrehten fühlen, aber von 10 Tips sind 5 Müll; nicht nur hier!
Wenn Forenmitglieder alles besser können als die Firmen e-sprit, Masini, Vectrix, Innoscooter und Co, weshalb macht ihr Euch dann nicht selbstständig und werde Reich mit all dem Wissen?
...
Das beste ist noch, daß sich Händler wie BigTimm (e4go) für einen Verein stark machen.....; oder aber einen billigen Eigenimport fährt und Marken wie eeeefun, Kumpan, etc. für seine Kunden vertreibt.
...
Der Gebrauchtkauf mit Aufrüstung ist sicherlich die kostengünstigere Alternative. Es kommt aber auf das gleiche hinaus wie mit dem Eigenimport: nur mit selbst Hand anlegen wird aus dem Roller vielleicht etwas brauchbares.
Und was unsere Kompetenz im Vergleich zu Masini, Vextrix usw. angeht: hier gibt es genügend Threads, die leider belegen, dass die fabrikneuen, von einem deutschen Importeur gekauften Roller die gleichen Kinderkrankheiten haben wie die selbstimportierten Roller (siehe Alf, Rollmops, ...). Oder, um es in anderen Worten zu sagen: die Hersteller und Importeure wissen es auch nicht besser als wir, aber die tauchen daher vor uns ab in die Versenkung. Und deswegen sind die meisten hier nicht willens, in diesem Geschäft selbstständig zu werden. Produkthaftung ist das eine, aber es macht auch einen Unterschied, ob ich nur an meinem Roller basteln muß oder noch bei zig Kunden im Rahmen der Gewährleistung die Konstruktionsmängel ausmerzen darf.
Da mögen sogar Mülltips dabei sein hier im Forum, und nach über 4 Jahren Benutzung von Lithiumtechnik habe ich auch einiges dazugelernt und sehe technische Ansätze heute anders als noch vor 3-4 Jahren.

Und zum "billigen Eigenimport" des BigTimm: da sprechen wir von einem Roller, der in weiten Teilen seit über 10 Jahren in der Version gebaut wird, mit entsprechenden Weiterentwicklungen am Controller und dem Antriebsstrag (die großen Modelle mit SInuscontroller). Also durchentwickelt, ursprünglich mit Unterstützung japanischer Hersteller konstruiert, und in Taiwanqualität, und in größerem Umfang z.B. bei der Post in HongKong eingesetzt (die fahren keine Chinaroller, warum wohl ...?). Das Teil ist qualitativ hochwertiger als Dein Chinakracher. Punkt. Feststellung. Und trotzdem hätte ich selbst bei dem Roller wenig Vertrauen in evtl. mitgelieferte Lithiumtechnik, falls ich die vor dem Kauf nicht selbst ausführlich untersuchen könnte.

Und nun mach schön weiter Werbung für Kilian, etwas anderes konnte ich aus Deinen Beiträgen nie herauslesen.
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 25.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 - Mein H ist größer als Deins.
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. A.Einstein

Antworten

Zurück zu „eRider“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste