erider 5kW Radnabenmotor

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9347
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: erider 5kW Radnabenmotor

Beitrag von MEroller » Fr 2. Feb 2018, 23:27

So, nach der ersten vollen Arbeitswoche mit dem überarbeiteten Motor unterm Hintern ein kurzes Zwischenfazit:
Bei unveränderten Controllereinstellungen ist jetzt der maximale Batteriestrom nicht mehr 125A, sondern bis zu 143A! Eigentlich zu viel für die alternde Winston Batterie...
Aktive Rekuperation über Bremslichtschalter hat sich massiv verstärkt mit bis zu -60A (vorher -35A max), und auch die passive Regeneration beim Fahrgriff zurückdrehen hat extrem zugenommen: von 0 bis ca. 60km/h von max. -2 bis -40A, darüber schlagartig auf -20A beschränkt. Der Motor war schon vor der Überarbeitung ein kräftiger Bursche, aber was der jetzt abbrennt ist wirklich phänomenal!

Ich muss auf jeden Fall den Kelly noch mehr zurückschrauben jetzt, um Max-Strom wieder auf knapp über 120A zu drücken, und Aktive Reku wieder auf sachtere -35A reduzieren. Allerdings hoffe ich, dass die passive Reku (wenn die Generatorspannung des Motors höher ist als die vom Fahrgriff befohlene Spannung) dadurch nicht leidet, denn ich kann jetzt fast nur mit dem Fahrgriff fahren, ganz ähnlich dem Vectrix, nur dass es halt ein normaler Fahrgriff ist mit Nullstellung ganz unten, wo dann der Roller frei rollt.

In den Thunder die vR one LiCo Batterie rein und Kelly stärker aufmachen würde ein Leistungsfeuerwerk zünden, dass es den Goldenmotor im vR one ganz neidisch machen würde :twisted:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Peter51
Beiträge: 3433
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: erider 5kW Radnabenmotor

Beitrag von Peter51 » So 4. Feb 2018, 16:53

Ich schaue da einmal gern auf das Datenblatt (Kurven) eines 72V 5.000W Motors. (Stator soll ja von QS Motors sein)
HTB1ghqkRXXXXXX6XFXXq6xXFXXXB.jpg
Je nach kV Zahl (Umdrehung pro Volt) könnte dein Motor eine Leerlaufdrehzahl von 1.422 1/min haben und nimmt dabei einen Leerlaufstrom von 12,3A auf = 104W, was etwas widersprüchlich ist, da 72V * 12,3A erheblich mehr ist.

Bei 1.037 1/min hat der Motor seine höchste Leistung von 7,9kW und nimmt dabei 9,2kW auf, was bei 72V einem Strom von 127A entspricht. Immerhin ergibt es einen Wirkungsgrad von 85,8%.

Bei 1.222 1/mi hat der Motor seinen höchsten Wirkungsgrad von 86,4%

Und bei 1/10 seiner Drehzahl hat er sein höchstes Drehmonent von 182 Nm und kann mit dieser Drehzahl steile Steigungen erklimmen.

Die Kurven entstehen, wenn man den Motor auf einem Prüfstand von der Leerlaufdrehzahl bis zum Stillstand innerhalb von 60 Sekunden herunterbremst.

Als normalen Fahrbereich sehe ich die Drehzahl zwischen 1.037 1/min und 1.422 1/min an, wobei hier nur Volllast Kurven gezeichnet sind.

Ich könnte mir vorstellen, dass durch Abdrehen des Stator ein geringfügig größerer Luftspalt enstanden ist, und ich nunmehr von einer Feldschwächung ausgehe. Die Leerlaufdrehzahl sollte höher geworden sein und der Punkt der höchsten Leistung sollte auch bei höherer Drehzahl angesiedelt sein.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9347
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: erider 5kW Radnabenmotor

Beitrag von MEroller » So 4. Feb 2018, 17:21

Reelle Leerlaufrehzahl entspricht nur 105km/h bei diesem Motor, sprich um die 1125/min, bei um die 8A mit 76V Batteriespannung.
Eine mal gemachte Beschleunigungsmessung und Messwertauswertung erbrachte folgende Grafik:
Bild
Aber das war noch bei recht gesunder Batterie :twisted:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Peter51
Beiträge: 3433
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: erider 5kW Radnabenmotor

Beitrag von Peter51 » Mo 5. Feb 2018, 10:57

Tja, wenn man einen CA V3 am Lenker hat, kann man die Meßwerte schön mitloggen. Die abgedruckten Kurven von Quan Shun sind übrigens leicht geglättet - ungefähr so, wie die Drehmomentkurven eines Autos in der Autobild. Bei einer Leerlaufdrehzahl von 1.125 1/min bei 76V hat dein Motor eine kV Zahl von ca. 14,8 - kann man sich aber auch nichts für kaufen.
Den Schub zwischen 48km/h und 63km/h nimmt man sicher gern mit. Nur, die verbliebenen 3,5kW bei 80km/h reichen wohl nur bei leichtem Gefälle für diese Geschwindigkeit. Auch ein 500A Standardcontroller sorgte nicht für mehr Tempo. Ein moderner Sinuscontroller mit genügender Leistung und weakening field Eigenschaften könnte hier wohl noch etwas bewirken. Auch 1 oder 2 LiFePo4 Zellen mehr könnten den gewünschten Erfolg, mehr top speed, bringen - wenn da nur nicht das Platzproblem wäre und das BMS nicht für eine bestimmte Zellenanzahl ausgelegt wäre....
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9347
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: erider 5kW Radnabenmotor

Beitrag von MEroller » Mo 5. Feb 2018, 12:46

Peter51 hat geschrieben:
Mo 5. Feb 2018, 10:57
... Nur, die verbliebenen 3,5kW bei 80km/h reichen wohl nur bei leichtem Gefälle für diese Geschwindigkeit. ...
Deshalb fährt er ja je nach Tagesform nur maximal 73 bis 76km/h, da herrscht dann Leistungs-Gleichgewicht bei etwas über 4kW mechanisch.
Der Motor müsste anders gewickelt sein für mehr Speed, ohne die Permanentmagnete zu pieshacken mit Feldschwächungsströmen. Aber ich bin jetzt einfach nur froh, dass wieder der gescheite Motor für standesgemäßen Vortrieb sorgt. Es ist mir immer noch ein Rätsel, wo dieser immense Leistungsunterschied hermkommt zwischen meinem zweiten und dem vorher verbauten Motor aus dem Redwhale Fury. Womöglich waren dessen Magnete schon geschwächt, denn so viel Variation bei nur 1,5 Windungen pro Pol bleiben wicklungsseitig nicht.
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Peter51
Beiträge: 3433
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: erider 5kW Radnabenmotor

Beitrag von Peter51 » Mo 5. Feb 2018, 19:00

Den 5.000W Motor gibt es bei QS Motors mit den unterschiedlichsten kV (Umdrehungen pro Volt):

1. QS Motor Specfication
Motor Typ: BLDC Außenrotor In-Radnabenmotor mit Hall Sensor
Marke: QS Motor, QSMOTOR
Motor Design: Doppelachse mit 13 zoll moped rim (integrierte)
Rim größe: 13x2,15 zoll (Schmale Reifen als standard), abgestimmt Reifen: 2,5-13, 3,5-13 etc
13x3,5 zoll (Breitreifen)
Magnet Höhe: 45mm, 28 Polpaare
Stator: Aluminiumkern
Nennleistung: 5000 Watt
Geschwindigkeit (anpassbare):

48V 21 km/h ~ 65 km/std 300-800 RPM

60V 26 km/h ~ 80 km/std 300-1000 RPM

72V 32 km/h ~ 80 km/std 300-1250 RPM

Max Drehmoment ca. 233 Nm
KV: 17,38/9,03/10,60/13,10 (optional)
Thermische Sonde: KTY83-122 (standardmäßig, optional)
Max Effizienz ca. 88%
Bremsentyp: scheibenbremse (als standard), PCD3 * 80mm-M8, CB 58mm
Drop-outs: 200mm
Dual Hallen mit wasserdichte connectos (Ein für, bei schäden)
16mm² Phase Draht
wasserdicht: IP54
Farbe: Schwarz (als standard), Gelb oder Weiß/Leucht

Und wer glaubt, zwischen Batterie und Controller flösse nur Gleichstrom, hier 2 Anhänge.
P01.pdf
(307.77 KiB) 92-mal heruntergeladen
P02.pdf
(461.82 KiB) 83-mal heruntergeladen
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9347
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: erider 5kW Radnabenmotor

Beitrag von MEroller » Mo 5. Feb 2018, 22:51

Peter51 hat geschrieben:
Mo 5. Feb 2018, 19:00
... Und wer glaubt, zwischen Batterie und Controller flösse nur Gleichstrom, hier 2 Anhänge. ...
Im ersten Bericht wundert es mich überhaupt nicht, dass der Blindströme ohne Ende misst auf der "DC"-Seite :roll: Er hat seinen Mess-Schunt zwischen Kondensatorbatterie und Controller eingeschleift, anstatt am Eingang der Kondensatorbatterie. Zu dem sind doch die Eingangs-Kondensatoren da, um die Blindanteile/Oberwellen vom Controllereingang zu glätten...
Auch beim zweiten Bericht ist nicht ganz klar, was mit den Eingangskondensatoren gemacht wird. Generell wird's unsauberer, wenn ein Controller von einem Netzteil gespeist wird statt von einer richtigen Batterie.
Und dass trotz Monster-Eingangskondensatoren im Kelly noch eine recht hohe Restwelligkeit in der Batteriezuleitung vorliegt kann man hervorragend im Cycle Analyst sehen, wenn man die Messwertmittelung zu kurz einstellt - da rauscht das Stromsignal auf abenteuerlichste Weise, dass einem Hören und Sehen vergehen!
Aber selbst bei entsprechender Filterung wird es sicherlich Blindstrom-bedingte Messfehler geben. That's life...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Peter51
Beiträge: 3433
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: erider 5kW Radnabenmotor

Beitrag von Peter51 » Di 6. Feb 2018, 15:41

Ich hatte mich über 12,53A Leerlaufstrom bei 72V gewundert - wären ja 890W! Deshalb hatte ich einwenig gegoogelt. QS Motors gibt einen Leerlaufbedarf von 104W an, bei einem Wirkungsgrad von 11,6%
Wir werden, DAS hier im Forum nicht abschließend klären können. Persönlich denke ich, dass da eine ordentliche Portion (Oberschwingungs)- Blindleistung mitspielt.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9347
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: erider 5kW Radnabenmotor

Beitrag von MEroller » Do 15. Feb 2018, 18:03

Habe derletzt den Kelly wieder mächtig eingebremst, um dem überarbeiteten Erider Motor die ungehobelte Gewalt zu nehmen, die meine alternde Winston/TS Batterie regelmäßig in die Knie zwang, aber dem vorigen Motor aus dem Redwhale Fury nur leidlich Leben einhauchte.
Um den maximalen Batteriestrom wieder zuverlässig in den Bereich von 120A zu bringen musste "max battery current" von vorher 28 auf 25% reduziert werden, und um die Bremslicht-Reku wieder auf zahmere max. 30A zu bringen musste "Regen Current by brake switch on" von 28 auf 21% gesenkt werden. Erhalten blieb dankenswerterweise die starke passive Regeneration, wenn die Fahrgriffanforderung soweit reduziert wird, dass die Generatorspannung des Motors über der vom Controller angeboteten Spannung liegt, so dass ich weitherin auf eine wirksame stufenlose Reku rein mit dem Fahrgriff bauen kann.

Jetzt ist das Gesamtpaket wieder etwas besser abgestimmt und das fürchtleriche Graulen beim Anfahren und aktiven Rekuperieren viel erträglicher :D
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Antworten

Zurück zu „eRider“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste