VX-1 Li Ersatz für defekte Akkus

Antworten
ronald_hd
Beiträge: 2
Registriert: Do 18. Jun 2015, 09:43
Roller: Vectrix VX1 Li+
PLZ: 53175
Kontaktdaten:

VX-1 Li Ersatz für defekte Akkus

Beitrag von ronald_hd » Mo 22. Jun 2015, 14:11

Hallo VECTRIX Forum,
ich besitze einen VX-1 Li Roller welcher jetzt ein Akkuproblem hat!
Leider habe ich es versäumt diesen über den Winter ständig am Stromnetz
angeschlossen zu belassen. Nach erfolgter Diagnose hatten ALLE Zellen 0 Volt
Betriebsspannung! Ich habe dann versucht jede einzelne Zelle behutsam wieder
über ein externes Laborladegerät wieder aufzuladen. Nachdem ich dann den Roller
wieder ans Stromnetz angeschlossen hatte und mehrere Nachladungen über das Netz
erfolgten konnte der Roller danach leider nicht starten. Die Akkus sind wohl unwieder-
bringlich verloren. Nun meine Frage: Hat jemand im Forum einen Lieferanten gefunden
welcher Ersatz liefern kann? Ich habe zwar schon Angebote gefunden, aber das Haupt-
problem sind anscheinend die Breite der Zellen. Meinens Wissen haben die Originalzellen
eine Breite von ca. 3cm, die Zellen die ich im Netz gefunden habe sich aber in der Regel
ca. 6cm breit. Hat jemand eine Lösung?

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7123
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: VX-1 Li Ersatz für defekte Akkus

Beitrag von MEroller » Mo 22. Jun 2015, 17:55

Willkommen im Forum! Die original-Li-Zellen im Vectrix sind dafür bekannt, nicht lange zu halten, was sicher zu ähnlichen Teilen der Zellchemie als auch dem Wirken des BMS und Ladegeräts vom VX1 Li zuzuschreiben ist.

Es gibt in Polen inzwischen eine Art Nachfolgeorganisation von ehemaligen Vectrixern, die sich bei der Auktion in USA den Großteil des Vectrix Inventars gesichert haben und es jetzt Vectrix-Nutzern weltweit zu halbwegs vernünftigen Preisen anbieten. Vectrixparts nennen die sich und haben einen Webshop.

Allerdings ist es auch wichtig, die Firmware des Ladegeräts aktualisieren zu lassen, und auch beim BMS gibt es mögliche Upgrades.

Das ist die "offizielle" Route. Eine inoffizielle und mit viel Eigeneinsatz zu realisierende Lösung beinhaltet idealerweise einen PCAN (von Peak) CAN-USB-Adapter (nicht ganz billig, aber nur der funktioniert mit dem VX1), eine Software namens Scooterdiag, 18 Batteriezellen aus einem verunfallten Nissan Leaf (die passen absolut PERFEKT in die Batteriewanne vom VX1!), und eine speziell darauf abgestimmte Firmware für den Lader von "The Laird", einem genialen Britschen Gentleman-Programmierer. In Englischer Sprache nachzulesen bei z.B. VisForVoltage.org, oder gleich voll bebildert, be-videot und beschrieben von Oberbastler Ben N. Z.B. hier bei ihm direkt auf dem Blog, oder in seinem Umbau-Thread auf besagtem Forum, etwa ab hier.

In Portugal gibt es auch Geschäftsleute bei Fuelfree Motors, die gegen bares bei vielen Vectrix Themen weiter helfen können als wahrscheinlich fast niemand sonst...

Ich wünsche viel Erfolg beim Erhalt dieses E-Maxiroller-Pioniers!
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

ronald_hd
Beiträge: 2
Registriert: Do 18. Jun 2015, 09:43
Roller: Vectrix VX1 Li+
PLZ: 53175
Kontaktdaten:

Re: VX-1 Li Ersatz für defekte Akkus

Beitrag von ronald_hd » Do 23. Jun 2016, 11:53

Ich habe mich nach langer Recherche dazu entschlossen entsprechende LiFePo4 Zellen (40Ah) einzusetzen.
Leider habe ich bei der Beschaffung festgestellt das kaum ein Anbieter auch entsprechende Zellen liefern kann!
Ich wollte die Thunder-Sky/Winston 40Ah WB-LYP40AHA bestellen. Weiß jemand eine Lösung?

Sunaru

Re: VX-1 Li Ersatz für defekte Akkus

Beitrag von Sunaru » Do 23. Jun 2016, 12:12

Vielleicht kann diese Firma helfen...


http://www.litrade.de/shop/Akkus-Zubeho ... 40AHA.html

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 1079
Registriert: So 7. Feb 2016, 16:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: VX-1 Li Ersatz für defekte Akkus

Beitrag von Evolution » Do 23. Jun 2016, 14:27

Ich empfehle Vectrix Parts. Hier der Link zu den Akkus

http://shop.vectrixparts.com/category/b ... ttery-pack

Die haben auch den CanBus Adapter und die darauf abgestimmte Software. Zugegebener Maßen ein teures Vergnügen.

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: VX-1 Li Ersatz für defekte Akkus

Beitrag von gervais » Do 23. Jun 2016, 16:23

Auf die kWh bezogen,ist das imho gar nicht so teuer für ein fertiges System. Da der Gesamtbetrag dennoch ein stolzer ist, sind die Garantiezeiten aber unzureichend. Garantieverlängerung um gerade mal ein Jahr ..auf drei Jahre...760€. :shock: Merkwürdig, dass die keinen Versicherer finden, der länger abfedert. Insbesondere weil NISSAN 8 Jahre (vorher 5) auf die Batterie gibt, ist mir das insbesondere bei den LEAF Zellen negativ aufgefallen. Hätte ich aber so einen Roller, würde ich diese der "Hausmarke" dennoch vorziehen.

Antworten

Zurück zu „Vectrix“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast