Govecs Akku-Pack Li-Ion 72V 40Ah

Antworten
Govecs24

Govecs Akku-Pack Li-Ion 72V 40Ah

Beitrag von Govecs24 » Sa 19. Nov 2016, 18:12

Hallo Leute,
ich bis seit kurzem Besitzer eines Go!2.4. Leider sind mir bei der Steckverbindung (Stecker PA30) vom Akku-Pack zum Sevcon-Controller die drei Leitungen (weiß, blau und lila) aus dem Stecker gerissen und ich möchte hier im Forum fragen, ob mir jemand die richtige Pinbelegung mitteilen kann?

Jonny99

Akku Govecs Firma EM Laudenklos

Beitrag von Jonny99 » Mo 29. Jan 2018, 08:31

Hallo,

ich möchte nun doch mal von meine Erfahrungen mit der Firma EM Laudenklos berichten.

Im April 2017 wurde der Akku des Govecs Roller 3.4 von der Firma Laudenklos repariert. Es wurde laut Rechnung eine Akkureparatur incl. Zellen vorgenommen.
Die Reparatur kostete über 2000€.

Ca. 5 Monate später war der Akku wieder defekt.

Der Akku wurde dann im Oktober 2017 von mir persönlich in die Firma gebracht um den Akku auf Gewährleistung reparieren zu lassen.

Mitte November 2017 wurde mir mitgeteilt, dass der Akku noch nicht überprüft oder repariert wurde. Aber die Überprüfung sollte nun erfolgen.
Mitte Dezember 2017 war der Akku immer noch in der Firma Laudenklos. Auch bis dahin wurde der Akku weder geprüft noch repariert.

Leider konnte ich Herrn Laudenklos telefonisch die ganze Zeit nicht erreichen. Die bitte auf Rückruf wurde ignoriert.

Als ich dann eine Frist (Fertigstellung der Reparatur im Januar 2018) gesetzt habe wurde mir mitgeteilt, dass diese Frist nicht eingehalten werden kann.

Ich habe dann rechtliche Schritten angedroht.

Im Januar 2018 wurde mir mitgeteilt, dass der Akku nicht auf Gewährleistung von der Firma repariert wird.
Es wurde mir ein Angebot unterbreitet den Akku für 980€ wieder zu reparieren. Allerdings dieses mal ohne Garantie.

Als ich dieses Angebot nicht angenommen habe und auf die Gewährleistung der Reparatur hingewiesen habe wurde mir mitgeteilt, dass der Akku nicht auf Gewährleistung repariert wird.


Ich habe angekündigt meinen nach wie vor defekten Akku wieder in der Firma abzuholen.
Herr Laudenklos schrieb mir dann, dass ich den Akku nur für 100€ wieder abholen könne, da der Akku von der Firma überprüft wurde.

Als ich dann in der Firma war um den Akku abzuholen wurden 100€ von Herr Laudenklos gefordert. Als ich dann mit rechtlichen Schritten gedroht habe wurden mir die 100€ von Herrn Killian (Scheinbar ist Herr Killian ein Geschäftspartner von Herr Laudenklos) erlassen.
Ich habe dann meinen Akku genommen und bin gegangen.

Ich werde mir nun einen Anwalt nehmen der meine Interessen gegenüber der Firma EM Laudenklos vertritt.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 6991
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Govecs Akku-Pack Li-Ion 72V 40Ah

Beitrag von MEroller » Mo 29. Jan 2018, 10:20

Danke für den Bericht, der leider schon öfter ähnlich leidvolle Erfahrungen hier im Forum mit Fürth im Odenwald wiederspiegelt. Diese Herren tun weder sich noch ihren geprellten Kunden etwas gutes mit ihrem unprofessionellen Verhalten :evil:
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Marco

Re: Govecs Akku-Pack Li-Ion 72V 40Ah

Beitrag von Marco » Sa 10. Mär 2018, 18:43

An den Anwalt von Herr Nagel:
....bezugnehmend auf ihr Schreiben vom 21.02.2018, muß ich Ihnen mitteilen das Sie von ihrem
Mandant angelogen werden, damit er sich Vorteile „erschleichen“ kann.
Laut vorliegender Aussage hat die Firma XXX (Name wird hier auf Wunsch des Händler nicht genannt) den Roller ausdrücklich als Defekt und ohne
Garantie verkauft. Ihm ist bewußt gewesen, dass das BMS den Akku zerstört hat und deshalb
auch den Roller sehr günstig unter dem Marktwert verkauft hat.
Zu keinem Zeitpunkt hat ihr Mandant die Info bekommen, dass ein Garantiefall vorliegen würde.
Wäre dies der Fall gewesen hätte die Firma XXX (Name wird hier auf Wunsch des Händler nicht genannt) den Akku auf Garantie reparieren lassen und dann den Roller zum Marktwert verkauft.
Ich gehen davon aus, dass ihr Mandant sich einen günstigen defekten Roller kaufen wollte und dann
über den Rechtsweg eine nicht vorhandene Garantieleistung erschleichen möchte.

Vorsorglich teile ich Ihnen hiermit auch mit, dass ich mir im Moment überlege ihren Mandanten wegen
Rufschädigung anzuzeigen, da er fälschliche Stimmung in diversen Foren gegen mich betreibt.

Mit der Aussage von XXX (Name wird hier auf Wunsch des Händler nicht genannt) bewegt sich ihr Mandant auf sehr dünnen Eis. .......

Den Rest entscheiden Anwälte und Gerichte. Möchte dies auch nicht weiter komentieren.
Leider gibt es immer mehr Menschen die nur ihren eigenen Vorteil billig erschleichen wollen.
Gott sei Dank, gibt es aber auch genügend Kunden die zufrieden sind, nicht alles im Forum schreiben und es einfach Spaß macht mit diesen Menschen in der Elektromobilität zu arbeiten.

Gruß
Marco

Antworten

Zurück zu „Govecs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast