Innoscooter 5000 Tm 800 Elektroproblem

Antworten
Walterpaul

Innoscooter 5000 Tm 800 Elektroproblem

Beitrag von Walterpaul »

Hallo Leute, habe ein Elektroproblem am Innoscooter 5000 . Motor bekommt keinen Strom . Habe 66 V am Controller,Gleichrichter bringt 12 V ,am Gasgriff liegen 7.5 V an .Unterbrecher am Seitenständer ist Überbrückt , aber wenn du am Gasgriff drehst kommt nichts. Nach Einschalten der Hauptsicherung und des Zündschlosses fährt die Elektrik normal hoch,Lichter,Blinker,Hupe alles funktioniert einwandfrei.Habe schon den Controller und Hinterrad von meinem Ersatzroller rübergetauscht,aber das Problem ist das gleiche . Der 5 KW Motor bekommt nichts . Vielleicht kann mir einer von euch einen Tipp geben an was es noch liegen kann. Schon mal vielen Dank im Vorraus,Walter Paul.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 11701
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Innoscooter 5000 Tm 800 Elektroproblem

Beitrag von MEroller »

Was für eine Batterie hat der Roller an Bord? Blei? Lithium? Was ist die nominale Batteriespannung?
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) )=> PN schicken

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3420
Registriert: So 22. Feb 2009, 12:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Innoscooter 5000 Tm 800 Elektroproblem

Beitrag von Joehannes »

Die 7,5V am Drehgriff sind meiner Meinung etwas hoch. Kenn ich so noch nicht.
Sind diese 7,5V auch am Hall vom 5er Stecher des Motors? Bei dieser Prüfung
auch mal den Ersatzstecker des Hall nutzen falls vorhanden.

STW
Beiträge: 5499
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: Niu NGT
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Innoscooter 5000 Tm 800 Elektroproblem

Beitrag von STW »

Die 7.5V am Hallgriff sind wirklich sehr merkwürdig. Wenn das mit beiden Controllern auftritt, könnte ein Fehler im Kabelbaum vorhanden sein, mutmaßlich in dem Bereich, wo die 12V-Leitungen in der Nähe der Leitungen zum Gasgriff verlaufen.

Lichter: wichtig ist u.U. auch die Funktion des Bremslichtes (aktiviertes Bremslicht schaltet den Controller aus), und in diesem kabeltechnischen Umfeld auch die Verbindung zwischen Controller und Bremslichtverkabelung. Ein Kabelbruch kann den Roller flachlegen (wie in manchen Modellen auch eine defekte Bremslichtbirne).
Seitenständerschalter: ich weiß nicht, ob der offen oder geschlossen sein soll. Das bitte überprüfen / nachmessen.
NIU NGT ab 06/20 Km-Stand > 8000km
Niu NPro seit 09/19 Km-Stand > 8000km
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 27.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 -Verschrottung 09/19

Walterpaul

Re: Innoscooter 5000 Tm 800 Elektroproblem

Beitrag von Walterpaul »

Hi Leute ,erst mal Danke für Eure Antworten . Zur Batterie : der Roller ist mit 20 LiFePO4 ausgestattet 2,8-3,8 V es liegen je nach Ladung 66 - 70 V an .Die Bremsgriffunterbrecher öffnen und schliessen vorschriftsmässig die Verkabelung zum Brems und Rücklicht ist auch Ok .Seitenständerschalter muss geschlossen sein .Die Spannung an den Hallsteckern ,habe 2 Fünfpolige muss ich Morgen Messen. Der 5 KW Motor hat 6 Phasen . Den Kabelbaum im obern Bereich werde ich Morgen noch kontrollieren,Vorfällen die Steckverbindung des Hallgriff's. Erst mal vielen Dank ,halte Euch auf dem laufenden.Walter Paul

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 11701
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Innoscooter 5000 Tm 800 Elektroproblem

Beitrag von MEroller »

Aha, der Roller hat also den A. und M.Chen-Patentmotor mit zweierlei Wicklungen, und daher statt 3 deren 6 Phasen. Im Helmfach könnte es einen ggf. etwas versteckt angebrachten Schalter geben, mit dem der Controller von der einen auf die andere Wicklung umgeschaltet werden kann. Wenn es diesen Schalter einfach mal schauen, ob sich was ändert, wenn Du dort umschaltest.

Eine weitere Möglichkeit wäre, den derzeit eingesteckten 5-poligen Hallschalter-Stecker auszustecken und dort den zweiten 5-poligen reinzustecken. Es kann sein, dass einer der drei derzeit aktiven Hallschater defekt ist und der Controller dann gleich die Bespaßung des Motors verweigert.

Und zusammen mit Alfred hoffe ich sehr, dass Du mit 2,8-3,8 V den gesamten Spannungsbereich zwischen leer und voll meinst und nicht, dass Du solch unterschiedliche Spannungen gleichzeitig misst! Und 3,8V max sind wirklich ein bisschen zu viel, selbst wenn es die zitronengelben Thundersky/Winston Zellen sein sollten...
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) )=> PN schicken

gervais
Beiträge: 1363
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: Innoscooter 5000 Tm 800 Elektroproblem

Beitrag von gervais »

Bei einer einzelnen oder mehr. 2.8V Zellen würde auch das BMS den Controller und damit auch den Motor abschalten. Ich würde aber zuerst mal den Hallgriffstecker am Controller abziehen und dann (Schwarz frei lassen) rot und Grün (Letzteres kann variieren) controllerseitig zusammenklemmen, um einen toten Hallgriff (durch 7.5V) auszuschliessen. Funktioniert das, neuen Hallgriff anklemmen,aber rot abklemmen (nicht vom Controller nehmen) sondern sep. mit USB Netzteil oder anderer 5V Quelle versorgen. GND der 5V Quelle muß dann mit Schwarz des Hallgriffs bzw. Controller verbunden sein.

Walterpaul

Re: Innoscooter 5000 Tm 800 Elektroproblem

Beitrag von Walterpaul »

Hallo Zusammen . So Leute das war's nach dem gestern das gesamte Fachpersonal ( 1 Zweiradmechatroniker ,1 Elektriker und 1 Elektroniker) versammelt war und den halben Tag versuchte das Ding ans Laufen zu bringen ,was aber nicht geklappt ,habe ich mich entschlossen wieder ein richtiges Motorad zu kaufen und den Chinaflitzer zu verschrotten . Falls einer von Euch Lust haben sollte an dem Ding rum zu basteln kann er die beiden Roller kostenlos abholen . Einer steht hier in Altstätten /St.Gallen und einer in Lindau/ B. Ansonsten geht alles zum Schrott. Meine E-Mail Adr. Walter.Bielicke@gmail.com oder Tel . 0041/717553870

Antworten

Zurück zu „Innoscooter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste