Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10621
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von MEroller »

silent hat geschrieben:Der Spannungswandler ist nur für max. 50A ausgelegt.
Das wären dann ja sogar 600W und mehr - glatt das doppelte von meinem Roller! Wozu willst 'Du noch mehr Leistung vom DC/DC-Wandler? Meine Batterieheizung gibt sich mit 120W zufrieden, da wird auch ein Sitz schön warm mit, und der e-Vivacity Wandler wäre da noch im besseren Leerlauf...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

silent

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von silent »

Sorry, mein Fehler,
ich meinte 50W nicht 50A.
Man darf nur Kleingeräte anstecken.
Ich hatte mir im Winter einen extra 12V-Akku ins Helmfach gepackt, um die Sitzheizung betreiben zu können.

Benutzeravatar
dirk74
Beiträge: 1710
Registriert: So 10. Apr 2011, 13:55
Roller: Trinity Uranus
PLZ: 65
Wohnort: bei Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von dirk74 »

Eine Sitzheizung? Was habt Ihr denn für eine Anatomie? :shock:
Lange vor meinem Hintern werden meine Finger kalt. Da ist eher eine Heizung angebracht.
Trinity Uranus L2 - 3 kW - >63.000 km
0-2.250 km: Leihakkus L1/L3
2.250-36.872 km: L2-Akku 60V / 40Ah (Lithium)
aktuell: L3-Akku 60V / 50Ah (Lithium)

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10621
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von MEroller »

Au weia, 50W ist doch aber nur die zulässige Leistung der externen Anschlussbuchse, oder?
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

silent

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von silent »

Genau, 50W ist die maximal zulässige Leistung für die im Roller serienmäßig verbaute 12V-Anschlussbuchse.
Der Spannungswandler muss natürlich noch zusätzlich die Beleuchtung versorgen.

silent

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von silent »

Über die Schrottbuchsen läuft der Ladestrom drüber. Und das ist erheblich mehr als 50 Watt
Mein lieber Herr Gesangsverein.
Erstens hat das Eine mit dem Anderen nichts zu tun.
Zweitens ist die Qualität des Steckers am 220V Ladekabel völlig egal.
Selbst Übergangswiderstände durch den Stecker im Ohmbereich haben nur marginalen Einfluss auf die Verlustleistung.
Dem Ladegerät juckt das schon 10x nicht.
(anders sieht das im Niederspannungsbereich oder zwischen Ladegerät und Akkus aus, aber wir sprechen vom Anschluss an die 220V Haushaltssteckdose)
Deine PowerCons sind konstruktiver Unsinn, da qualitativ völlig überdimensioniert.
Natürlich kann man das machen, sieht gut und professionel aus und funktioniert auch, aber keinen Deut besser als die billigste Steckverbindung.
Deshalb würde ich so was für diese Anwendung nicht weiterempfehlen. Die Stecker sind für den Musikbereich konstruiert.
Mach dir einen goldenen Gasgriff ans Lenkrad und bilde dir dann ein, dass dann dein Roller dadurch schneller fährt.

silent

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von silent »

Eine Sitzheizung? Was habt Ihr denn für eine Anatomie?
Lange vor meinem Hintern werden meine Finger kalt. Da ist eher eine Heizung angebracht.
Die Sitzheizung nutze ich nur vor dem ersten Aufsitzen, die Hämorrhoiden werden es dir früher oder später danken.
gegen kalte Finger hilft am besten ein gutes Windschild. Im Winter unverzichtbar. Hat keine laufenden Kosten und erspart dir einiges an wärmender oder winddichter Kleidung (auch wenns scheiße aussieht).

Peter51
Beiträge: 3912
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von Peter51 »

Der letzte Roller mit gutem Wetterschutz war wohl der Heinkel Roller.... Das E-Vivacity Ladegerät lädt mit ca. 50V und 5A, d.h. auf der Eingangseite fliessen bei 230VAC gut 1 A. Insofern ist eine Kaltgerätesteckverbindung eine geeignete Lösung.
Bei meinem Ladegerät ca. 50V und 10A ist der Kaltgerätestecker ohne 3. Kontaktstift (Erde) ausgeführt. Bis lang gibt es keine Probleme aber die Kaltgerätebuchse /Steckerverbindung ist einwenig wackelig...
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2022 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S Balancer BT - MQ Controller BT

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10621
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von MEroller »

silent hat geschrieben:Selbst Übergangswiderstände durch den Stecker im Ohmbereich haben nur marginalen Einfluss auf die Verlustleistung.
Dem Ladegerät juckt das schon 10x nicht.
Die miserable Kontaktfähigkeit von Kaltgerätesteckern habe ich schon an Computern erleben müssen. Es geht dann schnell nicht mehr um 1 Ohm mehr oder weniger Widerstand, sondern ob Durchgang oder unendlich hoher Widerstand, sprich nicht-Kontakt herrscht. Und das ist dann auch dem Ladegerät nicht mehr so recht...
silent hat geschrieben:Deine PowerCons sind konstruktiver Unsinn, da qualitativ völlig überdimensioniert.
Natürlich kann man das machen, sieht gut und professionel aus und funktioniert auch, aber keinen Deut besser als die billigste Steckverbindung.
Deshalb würde ich so was für diese Anwendung nicht weiterempfehlen. Die Stecker sind für den Musikbereich konstruiert.
Falsch - ganz falsch. Auf dem Dampfer war ich anfangs auch, bis ich mich in die Sache eingelesen hatte. SpeakON heißt der auch mir seit langem bekannte Neutrik-Stecker für den Musikbereich, speziell für Kabel vom Verstärker zum Lautsprecher. PowerCon ist dagegen die sehr ähnlich aussehende (Industrie-) Steckerserie für :
Neutrik hat geschrieben:Der powerCON ist ein 3-poliger Netz-Steckverbinder mit Phase, Nullleiter und voreilendem Erdungskontakt. Er ersetzt Kaltgerätestecker dort, wo eine sehr robuste Lösung mit einer Verriegelung gebraucht wird, um eine sichere Stromverbindung zu garantieren.
Alfred ist Elektriker, da solltest Du ihm seine Vorliebe für solide elektrische Lösungen nachsehen ;)
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

silent

Re: Peugeot E-Vivacity Kabel verlängern

Beitrag von silent »

Neutrik hat geschrieben:
Der powerCON ist ein 3-poliger Netz-Steckverbinder mit Phase, Nullleiter und voreilendem Erdungskontakt. Er ersetzt Kaltgerätestecker dort, wo eine sehr robuste Lösung mit einer Verriegelung gebraucht wird, um eine sichere Stromverbindung zu garantieren.
Eine robuste Lösung ist ja in Ordnung, aber wozu die Verriegelung? Die ist eher von Nachteil.
Wenn man´s mit der Qualität so extrem sieht, müsste konsequenter Weise auch der Netzstecker ersetzt werden.
Beispiel Computer ist auch ein anderes Einsatzgebiet, da beim Computer noch deutlich geringere Ströme fließen und ein korrodierender Kontakt schon zu Problemen führen kann.
Für mich war das Thema eigentlich schon abgehakt, konnte aber nicht auf mir sitzen lassen, dass meine Lösung als "Schrott" bezeichnet wird!

Antworten

Zurück zu „Peugeot“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast