Peugeot E-Vivacity

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9411
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von MEroller » Sa 19. Jul 2014, 22:28

Erstmal wilkommen hier :D
Und ja, ich habe eine Idee: Die Batterie war nach 50km schlicht und ergreifend leer. Beim Beschleunigen ist der Stromverbrauch hoch, und die Spannung der schon leeren Batterie (oder zumindest schon einzelner Batteriezellen) sinkt dabei so stark, dass die Schutzschaltung vom Batteriemanagement System oder gar dem Controller anspringt und dem Controller und somit dem Motor den "Saft" abdreht. Dies geschieht zum Schutz der Batterie und ist völlig normal.

Nach Möglichkeit die Reichweite nicht mehr so stark ausreizen in der Zukunft, sonst wirst Du nicht so lange Freude haben an Deiner neuen E-Viva ;)
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

guliver

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von guliver » Sa 19. Jul 2014, 22:31

Das liest sich nicht gut. Wir haben auch schon div. Probleme hinter uns und mittlerweile den zweiten E-Vivacity.

Bei uns fiel der Roller auch km Fahrbetrieb aus. Fehler konnte auch mit Hilfe aus Frankreich nicht gefunden werden. Letztendlich gab es einen neuen E-Vivacity. Dieser läuft nach dem Softwareupdate jetzt einwandfrei.

Der Händler Soll den Roller abholen und prüfen lassen. Ggf fehlt ein Update.
Zuletzt geändert von guliver am Mo 9. Mär 2015, 10:00, insgesamt 2-mal geändert.

Magpie17

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von Magpie17 » Sa 19. Jul 2014, 22:42

Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Ich hoffe dass es wirklich nur der Akku ist und werde das im Auge behalten.
Wenn das Problem morgen auch wieder auftritt, wenn der Roller vollständig geladen ist,
dann hat der Händler wohl etwas zu tun :? !

Muss noch lernen die Restkilometer zu interpretieren...Stuttgart ist halt doch sehr hügelig :P .
Ich hatte eigentlich nicht vor den Roller direkt so zu beanspruchen.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Gruß
Magpie

Benutzeravatar
Alfons Heck
Beiträge: 675
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 21:24
Roller: Tisong + e-max
PLZ: 60385
Wohnort: Frankfurt am Main - OT Bornheim
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von Alfons Heck » So 20. Jul 2014, 15:41

Hallo Magpie17,
Magpie17 hat geschrieben:...diverse Testfahrten in der Umgebumg unternommen (>50km).
...geht der Roller gelegentlich bei aus, wenn der Akku (ca.) <12km Restreichweite fällt. Wenn ich relativ viel Gas gebe,
...Nach einem Neustart funktioniert alles kurzzeitig wieder.
Die 5 Fahrminuten ist der Fehler alle 300m aufgetreten!
definitiv ist nur der Akku leer kein Fehler oder Problem. Wenn du weiter (ca 5km) fahren möchtest einfach langsamer beschleunigen und frühzeitig Stromgriff zudrehen und ausrollen lassen.


Gruß
Alfons.
Tisong TM-300...18 x TS-LF-P-40AH-A --- e-max 90S...17 x WB-LYP60AHA --- HECKelektro-Shop.de

...Dosenbier und Kaviar...

martij

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von martij » Do 24. Jul 2014, 08:26

Leute, was erzählt ihr da???
Solange in meinem Display Restreichweite angezeig wird, fährt das Ding ganz normal. Keine Aussetzer oder so.
Auch auf dem letzten roten Segment kann ich am Berg noch voll fahren, (d.h. bei meinem Hausberg ca 35km/h max - ist recht steil), wenn Restreichweite schon -- ist.
Habe ich schon mehrfach ausprobieren (müssen)
Keine Ahnung wie das bei den China Krachern so ist aber die e-Viva fährt bis zum letzten Elektron...
=> Ab in die Werkstatt, nicht abwimmeln lassen. Update hat nix damit zu tun!!!

Sam MK

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von Sam MK » So 27. Jul 2014, 17:40

Hi,
also meiner fährt auch bis zum Schluß. Hab ihn sogar schon 2xmal trocken gefahren und dann noch im Schiebebetrieb bis wirklich nichts mehr ging. Danach geladen und weiter ging´s!
MfG Sam

P.S.: Aktuell 14750km

Magpie17

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von Magpie17 » Di 23. Sep 2014, 16:56

Magpie17 hat geschrieben: Und zwar geht der Roller gelegentlich bei aus, wenn der Akku (ca.) <12km Restreichweite fällt. Wenn ich relativ viel Gas gebe, gibt es einen Ruck, möglicherweise hört man dabei ein Relais klicken und die Modusanzeige verschwindet. Dafür erscheint die gelbe "Motorleuchte". Einmal ist sogar das gesamte Display ausgegangen.
Hi, ich hab leider ein Update für euch.
Der Fehler ist immer wieder aufgetreten, bei hoher Belastung (starker Steigung) sogar schon bei einer Restreichweite von < 30km.
Seit letzter Woche ist meine Evi bei der planmäßigen Inspektion.
Nachdem ich so "clever" war und den Fehler dort angesprochen habe, scheint sich auch Peugeot in Frankreich dafür zu interessieren.
Die Werkstatt hat zunächst die komplette Steuerelektronik ausgetauscht, ohne dass sich eine Verbesserung eingestellt hat.
Ein Telefonat mit Peugeot ergab, dass der Fehler dort nicht bekannt ist. Jetzt ist mein E-Vivacity auf dem Weg nach Frankreich.

Laut Werkstatt sind wir jetzt für geschätzte vier Wochen getrennt :cry:

Hat jemand von euch Erfahrung damit ob Peugeot Ersatzroller zur Verfügung stellt?

Danke...

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9411
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von MEroller » Di 23. Sep 2014, 23:14

Ich habe nur vernommen, dass sich Peugeot vom Scootergeschäfft trennen will (da nur verlustbringend). Die sind wohl mit Mahindra & Mahindra (Indien) am verhandeln :roll:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Peter51
Beiträge: 3459
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von Peter51 » Mi 24. Sep 2014, 07:40

Ich denke, da schwächelt eine Zelle. Es sollte der Akku und das BMS (Batteriemanagementsystem) getauscht werden. So ein Austausch sollte auch in einer Woche möglich sein. Akku und BMS ist das teuerste am Roller. Deswegen drücken sich die Hersteller gern davor und reparieren? den gebrauchten Akku? Vielleicht hilft ja ein Schreiben an Peugeot Deutschland Geschäftsleitung..........
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

The_eScoot
Beiträge: 18
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 13:08
PLZ: 84028
Kontaktdaten:

Re: Peugeot E-Vivacity

Beitrag von The_eScoot » Mi 24. Sep 2014, 08:00

Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem. Bei mir scheint auch irgendetwas (ich vermute mal am Akku) nicht zu stimmen. Gekauft neu in JUN-13. Letzte Saison bin ich ~500km gefahren. Über den Winter wurden wie in der Anleitung vermerkt regelmässige Erhaltungsladungen durchgeführt.
Wiederinbetriebsetzung im Mai. Im Juni zur Jahresinspektion, die sagenhafte 2 Wochen gedauert hat, obwohl bis auf einen bemängelten, sporadisch nicht funktionierenden Blinker so an sich nichts defekt war.
Nachdem ich dann den Roller nach 2 Wochen abholen konnte, und ich fragte, was denn so lange gedauert hätte, bekam ich als Antwort, es wären Fehler im Fehlerspeicher des Controllers hinterlegt gewesen, die man hätte nicht mit dem Tester löschen können. Daraufhin Rücksprache mit Peugeot, die dann einen neuen Controller geschickt haben, der somit auf Garantie ausgetauscht worden wäre.
Ein Software Update hätten sie nicht durchgeführt, da der neue Controller angeblich schon die aktuellste Version drauf gehabt hätte. All das hätte insgesamt so lange gedauert.
Daraufhin 78.- EUR für die Jahresinspektion bezahlt.
Am Blinker hätten sie keinen Fehler feststellen können. Bereits nach 3km nach dem 2. Blinkereinsatz ging er wieder nicht :-(
Daraufhin neuer Termin, 1 Woche Reparaturzeit. Blinkerschalter (musste auch bestellt werden) wurde auf Garantie ersetzt. Jetzt funktioniert zwar der Blinker, aber mir fällt auf, dass ich die letzten Monate nur noch eine Reichweite von 36-40km erziele.
Fahrprofil, Einsatzstrecke, Temperaturen etc. haben sich aber nicht geändert gegenüber dem Vorjahr, in welchen ich von den angezeigten 59km bei Volladung regelmässig immer >50 - 55km erzielen konnte (wobei ich nie bis zum Stillstand leergefahren habe sondern bei 5-10km Restreichweite komplett voll geladen habe.
Entweder der Akku leidet bereits unter deutlichen Alterungsschwund oder etwas anderes ist faul.
Mit einem Gesamtkilometerstand von nun ~800 und 1.5J Alter sollte er jedoch noch nicht so drastisch verschlissen sein.

Bin jetzt schon auf die Diskussionen mit dem Händler gespannt ...

Antworten

Zurück zu „Peugeot“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste