Seite 2 von 8

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Di 17. Mai 2016, 21:24
von Peter51
Die WFS verkompliziert die ganze Sache noch einmal bzgl. dem Durchtauschen einzelner Komponenten. Es gibt viele freie Autowerkstätten, die in der Fachwerkstatt die Fehler auslesen lassen und dann reparieren. Vor 10 Jahren führten 20% der Autofahrer Reparaturen an ihren Autos durch. Heute sind das noch 8% - woran das wohl liegen mag? Ich glaube nicht, dass es am Sevcon liegt.

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Di 17. Mai 2016, 21:51
von gervais
Der Roller stammt von einer Fachwerkstatt, bei denen es nicht geklappt hat, eine Verbindung mit dem TEP 2010 herzustellen (EXXOTEST, wird bei Peugeot Scooters auch für deren Verbrenner genutzt). Warum auch immer. Das waren auch alles andere als EV Spezialisten.Leider vermietet mir das keiner, inkl. CD, damit ich das selbst prüfen kann. Ich hätte auch eins gekauft, aber da habe ich versch. Auktionen verpasst. Gibt so frei nicht. Das die WFS ein Hindernis ist, ist klar. Weiß der Geier was da alles blockiert wird. Auch das BMS ist lt. SAFT mit dem CANBUS verbunden.

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Di 17. Mai 2016, 22:03
von Peter51
Falls der Sevcon den CANBus nur für die Programmierstelle nutzt, könntest du im Notfall den kompletten Roller auf Standard umstricken. Meine E-Maxe Bj. 2011 bzw. 2011 haben Sevcon Controller size 4 bzw. size 2. Sie funktionieren ganz konventionell, d.h. mit analogem Sollwert (Drehgriff), digitalen Eingängen für Vorwärts und Rückwärts sowie Hallsensoren. Mit Peugeot Produkten hat das Twizy-Forum mehr Erfahrung. Besser da einmal nachfragen. Ja, der Sevcon hat einen Blinkcode. Im Dunkeln sollte die LED dauernd grün sein. Im Fehlerfall Leuchtfeuer blinken 1...12-mal, je nach Fehler.

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 13:46
von gervais
Jep, LED leuchtet durchgängig, wenn er fährt und bevor die Störlampe angeht. 11 x wenn die Störung kommt. (Könnte auch 12x sein, dann wäre es CAN Störung)

11 Encoder fault VS Speed measurement input wire-off is detected. Check encoder wiring

11 Over current VS Software has detected an over current condition Check motor load and wiring. Check motor parameters are correct.

11 Current Control fault VS Software is unable to control currents on PMAC motor. Check motor load and wiring. Check motor parameters are correct.
Ersteres haben wir ja vermutet. Ich muß jetzt erst mal an den SEVCON Stecker ran. Hoffentlich ist der vergammelt.

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 15:19
von STW
Mangels Roller und Erfahrung damit weiß ich nicht, ob ich eine Hilfe bin, aber ich versuche mal die Aussagen des Threads zu kombinieren:

12 Blinker deuten auf Störung Can-Bus hin &
Werkstatt schaffte es nicht, einer Verbindung zum TEP herzustellen
=> Fehler im Bus-System (Kabel, Controller, ...)

oder

11 Blinker sind wahlweise Geschwindigkeitsmessproblem oder Problem Strommessung oder Überstrom &
Roller fährt reproduzierbar (?) 2 Kilometer und dann Grätsche
=> thermisches Problem ist wahrscheinlich

Neben der Verkabelung / Steckverbindungen (Prio 1) wäre meine Prio 2, die Stelle zu finden, an der die Strommessung erfolgt (Controller ? Shunts zw. derenh Umgebung oder in moderner Form Hallsensor ?)

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 16:12
von Peter51
Nun, erst einmal richtig zählen. Gehen wir einmal von 11-mal blinken aus. Es ist der Sevcon der meckert, wahrscheinlich erfolgt die Strommessung dieses modernen Sinus-Controllers durch 2 oder 3 Hallsensoren im Ausgang - Motorphasen werden durch die Hallsensoren geführt. Bei 2 Hallsensoren wird der Strom für die 3. Phase durch den Controller interpoliert (hochgerechnet).
Der 35-polige Anschlußstecker ist ein hochwertiger aus dem Hause AMP. Die Stifte sind am Controller und der Stecker hat Buchsen. Hier läßt sich nur optisch kontrollieren, ob eventuell eine Buchse zurücksteht, weil ein Pin nicht richtig eingerastet wurde.
Ich nähme den Sevcon aus dem "Schlüsselverloren" Roller und baute diesen in den "Fährtabundzu" Roller ein. Dann wüßte man, wo der Fehler bleibt.

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 21:38
von gervais
Evivacity controller.jpg
Hat etwas gedauert, jetzt habe ich ihn auch hinten geöffnet. Die LED war besser zu sehen. Es sind tats. 11 Pulse . Leider war der Stecker und auch die Hülsenposition perfekt.

http://fs5.directupload.net/images/160518/tix8pxrv.jpg

Etwas reduzierte Verdrahtung , Poti, Reverse usw. alles unbelegt. Belegt sind CAN low/hi sowie der RMB29 kpl (+/-5V,Sin,Cos) sowie ein Bein des NTC und +Bat am Keyswitch. Weicht leider etwas von der typ. SEVCON Beschaltung ab, das Manual geht aber auf Sin am Digital 8 und Cos am Pot 2 Power Supply in den Randnotizen ein. (only if specified in h/w build) Für einen E-MAX Umbau müßte ich den vermutlich tauschen (Gibt es die vorprogrammiert ?)

http://fs5.directupload.net/images/160518/him63ayo.jpg

Bei der Gelegenheit war auch ein Schütz sichtbar (Albright SW80A) http://www.albrightinternational.com/wp ... -Issue.pdf und etwas was aussieht wie ein Stromsensor.Der Schütz schaltet ordentlich durch. Da ich keine ANL gefunden habe, realisiert man das wohl so....

http://fs5.directupload.net/images/160518/5znws4lk.jpg

Kurios ist auch, dass der Controller auch beim Laden (ohne Schlüssel) auch die Blinkfrequenz der Störung zeigt.

Na,das mit dem Sevcon Tausch probiere ich mal. Dann muß ich wohl mal morgen versuchen, die Sitzbank des schlüssellosen E-Vivacity zu knacken, der Abbau des Hecks ist auch etwas aufwändig,wie ich heute gemerkt habe. Aber anders geht der Controller nicht raus.
Neben der Verkabelung / Steckverbindungen (Prio 1) wäre meine Prio 2, die Stelle zu finden, an der die Strommessung erfolgt (Controller ? Shunts zw. derenh Umgebung oder in moderner Form Hallsensor ?)
Ja, das muß ich mal versuchen zu messen, dieser Ring im Bild oben scheint ja ein Hallsensor zu sein.

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 22:20
von Peter51
gervais hat geschrieben:Na,das mit dem Sevcon Tausch probiere ich mal. Dann muß ich wohl mal morgen versuchen, die Sitzbank des schlüssellosen E-Vivacity zu knacken, der Abbau des Hecks ist auch etwas aufwändig, wie ich heute gemerkt habe. Aber anders geht der Controller nicht raus.
Ist doch ein guter Ansatz. Dann läuft hoffentlich ein Roller.
Beim E-Max mit Sevcon sind praktisch alle 35 Pins belegt. Beim E-Max arbeitet der Sevcon noch konventionell. Beim e-vivacity läuft alles über CANBus. Für den Sevcon 48V 275A (max. kurzzeitiger Motor-Phasenstrom) gibt es zwei Artikel Nr.: Einmal für Hallsensoren-Rückführung E-Max und Vectrix VX2 und das andere Mal für sin/cos Encoder Rückführung Peugeot e-vivavity und auch Govecs Go.
Das Allbright Schütz ist ein Kontakt (Schließer) der die Batterie (Fahrstrom) mit dem Controller verbindet. Der Ring mit den mehrfach durchgewickelten Kabel wird ein Ferritring sein (Entstörung). Ein Stromsensor hätte noch 4 dünne Kabel (2 für die Versorgung des Hallsensors und 2 die die Meßspannung (Stromsignal, Stromstärke) herausgeben.

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Mi 18. Mai 2016, 23:22
von gervais
Evivacity current sense.jpg
Sorry, das Bild des Current Sensors war nicht vollständig. Im Bild oben konntest Du den dreipoligen Stecker nicht sehen. Und mit der blauen Wicklung über dem Ring wirkte das tatsächlich wie eine Entstördrossel.

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Verfasst: Do 19. Mai 2016, 07:12
von Peter51
Fragt sich nur, welcher Strom durch das blaue Kabel fließt. Für den Hauptstrom, Batterie zum Motor, erscheint mir das blaue Kabel zu dünn. Möglicherweise ist dieser Stromwandler ein Kandidat für den Stromfehler.