Pflege für Säure-Gel-Batterie.

borko444
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 17:09
Roller: GT Union A9
PLZ: 54290
Kontaktdaten:

Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von borko444 » Mo 7. Okt 2019, 23:52

So überwachen Sie den Akku auf ordnungsgemäße Aufladung, indem Sie die Spannungen ausgleichen.
Nachdem ich viel in verschiedenen Foren gelesen habe, ist das Wichtigste, was ich über die Säure-Gel-Batterie gelernt habe, dass sie richtig aufgeladen werden muss.
Das ist gut, aber wenn die Batterie eine ist, sind sie sehr einfach.
Das Problem ist, dass mein Roller 6x12 Volt Batterien hat.
Nun kommt die Frage: Wie werden 6 Akkus ohne Auswuchtmodul richtig aufgeladen?
Ich suchte im Internet nach einem 6 x 12V - Säure Gel-Ausgleichsmodul, fand aber nichts. Dafür habe ich meine eigene Erfindung gemacht, um die Akkus auf meiner Roller zu überwachen und auszugleichen.
Meine 12-Volt-Batterien sind 20 Ampere-Stunden und können deshalb nicht entnommen und aufgeladen werden, weil sie sehr schwer sind und sich praktisch unter den Kunststoffen des Motors befinden und um alles zu entfernen, was nicht die beste Lösung ist, muss demontiert werden.
Was ich tat, war, einen Stift von jeder Batterie einzeln zu ziehen und ihre Spannungen nach 15-20 Ladezyklen in einem sequentiellen Stromkreis mit 72V ladegeräte
Dies muss erfolgen, da bei nacheinander angeschlossenen Säurebatterien die Batterie mit der geringsten Spannung und den geringsten Ampere den gesamten Stromkreis bestimmt.
Wenn zum Beispiel 5 Akkus 13 Volt haben und nur einer 12,6 Volt, dann ist der entscheidende 12,6 Volt (12,6 x 6 = 75,6 Volt)
Ich bin kein Experte und würde mich freuen, wenn Sie Ihre Meinung teilen und diskutieren, was die Batterielebensdauer und -wartung verbessern kann.
Ich entschuldige mich für mein Deutsch, aber ich gehe zur Schule und es wird mit der Zeit besser. Ich hoffe es.
Ich habe Fotos und ein paar Videos gemacht, um zu sehen, was ich tatsächlich erreicht habe.

Nach dem Aufladen mit 72 Volt Ladegerät.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=T5vhNyX ... ploademail[/youtube]

Nach 30 km laufen -
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=z5l998v24Ao[/youtube]
Dateianhänge
WhatsApp Image 2019-09-19 at 16.56.10.jpeg
WhatsApp Image 2019-09-19 at 16.56.11.jpeg
WhatsApp Image 2019-09-20 at 14.01.06.jpeg
WhatsApp Image 2019-09-20 at 13.58.38.jpeg

Benutzeravatar
Alf
Beiträge: 1360
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 19:24
Roller: NIU1S CIVIC, ECU TRA01C19, E-Bike SIEGAR Jet
PLZ: 53721
Wohnort: Siegburg
Tätigkeit: Elektroinstallateur, durch Wegeunfall Arbeitslos

Re: Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von Alf » Di 8. Okt 2019, 01:10

Hallo, die Batterien sehen erstmal ziemlich gut aus, aber der Ladezustand nach dem Laden würde mich jetzt nicht sooo vom Hocker hauen.
Aber den Anfang hast Du ja schon gemacht. Für Deine 6 Accus brauchst Du 5 Ladungsausgleicher, wenn die Batterien nicht aus einer Charge stammen.
Eine Überwachung der Accus brauchst Du um den Ladezustand zu überwachen, und um gegebenenfalls die einzelnen Accus an den Rest der Bande anzugleichen.
Ein 12V Bleiaccu hat eine Ladeschlußspannung in unseren Breiten von 14,4V. Diese Spannung niemals überschreiten, weil ab dann die Accus anfangen zu gasen. Bei gesunden Blöcken sollte nach dem Fertigladen etwa 13,8V zu messen sein.
Das sind erstmal ganz wichtige Tipps für Dich. In den einzelnen Bleiaccu kannst Du sowieso nicht hereinsehen, weil solch eine Batterie aus 6 einzelnen Zellen besteht.
Berichte ruhig weiter hier.... ;)
Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen William Shakespeare
Lieber aufrecht sterben, als auf Knien leben. Albert Camus

Wenn Du schläfst,
darfst Du nicht nur aufwachen,
Du mußt auch Aufstehen!
Unbekannter Autor

Buchempfehlung: Tod, wo ist dein Stachel isbn 978-3-947454-40-2

borko444
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 17:09
Roller: GT Union A9
PLZ: 54290
Kontaktdaten:

Re: Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von borko444 » Di 8. Okt 2019, 08:42

Vielen dank für Ihre antworten.
Ich freue mich auf Ihre Meinung zu diesem Thema.

Eine andere interessante Frage ist: Muss ich warten, bis der Akku leer ist, um ihn aufzuladen, oder nicht? Ich habe gehört, es ist besser, nicht aufzuladen, wenn es halb voll ist.
Von dem Verkäufer, bei dem ich den Roller gekauft habe, weiß ich, dass meine Batterie eine Lebensdauer von ca. 300 Ladezyklen hat. Ich denke, diese Zahl ist übertrieben und ich habe tatsächlich etwa 200 Ladezyklen.
Was haben diese 200 Zyklen gedacht?
Ich lade den Roller in ca. 5 Tagen auf, wobei die Batteriespannung mindestens 72 Volt beträgt. Am Limit des Minimums. Es gab Fälle, in denen es zu 70% erschöpft war und von hier aus die Frage aufkam, was richtig ist und was nicht.

borko444
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 17:09
Roller: GT Union A9
PLZ: 54290
Kontaktdaten:

Re: Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von borko444 » Di 8. Okt 2019, 08:57

Mit diesem Ladegerät lade ich jeden Akku einzeln auf.
Ich mache das, nachdem ich die Batterien auf ein Minimum von ungefähr 12 Volt pro Batterie entladen habe.
Das Problem hierbei ist, dass das vollständige Aufladen eines Akkus ca. 5 Stunden dauert. Ich brauche 2 bis 3 Tage, um jeden Akku einzeln aufzuladen. Nachdem ich mit 12 Volt fertig bin, lade ich sie mit dem 72 Volt Ladegerät auf.
Dies ist ein sehr langer und umständlicher Vorgang, weshalb ich ihn in 15 bis 20 Ladezyklen durchführe und ob zwischen den Batterien Spannungsunterschiede von 0,05 Volt bestehen.
Dateianhänge
s-l1600.jpg

borko444
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 17:09
Roller: GT Union A9
PLZ: 54290
Kontaktdaten:

Re: Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von borko444 » Di 8. Okt 2019, 09:12

Nach 54 km beträgt die Spannung 71 Volt.
Ich habe auch ein Video hochgeladen, in dem jede Batterie gemessen wird. Die Spannung beträgt ca. 11,92 V pro Batterie.
Es befindet sich derzeit an einer Ladestation und wird aufgeladen.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=wkV0VRS ... ploademail[/youtube]
.
.
.
Dateianhänge
WhatsApp Image 2019-09-21 at 15.18.04.jpeg
WhatsApp Image 2019-09-21 at 15.17.49.jpeg

borko444
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 17:09
Roller: GT Union A9
PLZ: 54290
Kontaktdaten:

Re: Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von borko444 » Di 8. Okt 2019, 09:19

Der Ladevorgang ist abgeschlossen.
Ich begann um 14:30 Uhr mit dem Aufladen und endete um 22:00 Uhr.
Die Batteriespannung beträgt 80 Volt.
Die Batterie ist ungefähr 13.41V.

Wie Sie auf dem Bild sehen können, erhielt ich 1,7 kW, was 0,50 Euro Cent kostete.
54 km für 0,50 Cent. Das ist sehr gut.
1 km = 0,009 Cent

.

Video und Video messen.
Ich beginne, Notizen für jede Batterie einzeln zu sehen.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=AMTlwle ... ploademail[/youtube]
.
.
Dateianhänge
WhatsApp Image 2019-09-21 at 22.54.28.jpeg

STW
Beiträge: 4355
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: Niu NPro
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von STW » Di 8. Okt 2019, 10:14

Blei-Akkus immer vollladen kurz nach der Fahrt. Im teilgeladenen Zustand sulfatieren die.
Niu NPro seit 09/19 Km-Stand > 1000km :mrgreen:
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 27.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 -Verschrottung 09/19
Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen. George Orwell

Benutzeravatar
Alf
Beiträge: 1360
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 19:24
Roller: NIU1S CIVIC, ECU TRA01C19, E-Bike SIEGAR Jet
PLZ: 53721
Wohnort: Siegburg
Tätigkeit: Elektroinstallateur, durch Wegeunfall Arbeitslos

Re: Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von Alf » Di 8. Okt 2019, 12:43

Genau, immer und nach jeder Fahrt. Jeöfter nachgeladen wird, umso länger dauern die 300 Zyklen. Die 200 Zyklen oder weniger entstehen wenn Du so weitermachst. Die Sulfatierung ist der Tod der Accus.
Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen William Shakespeare
Lieber aufrecht sterben, als auf Knien leben. Albert Camus

Wenn Du schläfst,
darfst Du nicht nur aufwachen,
Du mußt auch Aufstehen!
Unbekannter Autor

Buchempfehlung: Tod, wo ist dein Stachel isbn 978-3-947454-40-2

borko444
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 17:09
Roller: GT Union A9
PLZ: 54290
Kontaktdaten:

Re: Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von borko444 » Di 8. Okt 2019, 12:44

Ich benutze den Roller jeden Tag für die Arbeit und reise ca. 6-8 km.
Ich habe den Regler bei Vollgasdrehzahl so programmiert, dass er 30 Ampere nicht überschreitet. Es ist ein bisschen wie ein ECO-Mod.
Ich benutze ungefähr 3-4Amps pro Tag von der Batterie. Dies sind ungefähr 1/5 von 20 Ampere Batteriekapazität.
Diese mathematische Batterie ist zu 80% geladen.
Am fünften Tag habe ich ungefähr 80% ausgegeben und dann das Aufladen eingeschaltet. Ist das richtig oder? Ich weiß, es ist nicht gut, lange Zeit ohne Ladung zu bleiben, aber fünf Tage lang kann ich nicht beurteilen, ob es lang ist oder nicht. Ich benutze jeden Tag ungefähr 20%.

borko444
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 17:09
Roller: GT Union A9
PLZ: 54290
Kontaktdaten:

Re: Pflege für Säure-Gel-Batterie.

Beitrag von borko444 » Di 8. Okt 2019, 12:56

Alf hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 12:43
Genau, immer und nach jeder Fahrt. Jeöfter nachgeladen wird, umso länger dauern die 300 Zyklen. Die 200 Zyklen oder weniger entstehen wenn Du so weitermachst. Die Sulfatierung ist der Tod der Accus.
Oh Das hört sich für mich nicht gut an, weil ich es nicht gerne jeden Tag auflade.
Das liegt daran, dass ich im zweiten Stock wohne und jedes Mal, wenn ich die Kabel die Treppe hinaufziehe und dann zurückziehe, um den Roller zu laden. Die Nachbarn wussten auch nicht, dass der Preis für das Aufladen des Rollers unbedeutend war und sie es ablehnten, den allgemeinen Strom zu nutzen. Zum Vergleich: Ich benutze keinen Aufzug für den zweiten Stock, aber ich bezahle dafür. Es gibt keine Solidarität.
Ich muss mir etwas Bleibendes einfallen lassen und ein Messgerät einbauen.
Wir werden sehen.
Und was raten Sie mir im Winter? Wie werden die Batterien gelagert? In der Garage oder drinnen draußen im Hof.

Antworten

Zurück zu „Blei Akkus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast