LiFePo Winston neu - Innenwiderstand zu hoch?

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8149
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: LiFePo Winston neu - Innenwiderstand zu hoch?

Beitrag von MEroller » So 30. Dez 2018, 18:46

Direkt VOR der Fahrt sollte man vollgeladen haben, nicht direkt nach der Fahrt. Sonst nutzt einem die Ladewärme nichts. Außer es wäre so Popo-kalt, dass der Akku nachts schon auf unter 0°C abkühlen würde. Dann muss man in der Tat möglichst bald nach der Heimkunft das Laden beginnen, so wie Du es schreibst.
Außerhalb der Zellspezifikation hat im übrigen hier niemand sein E-Zweirad betrieben, außer vielleicht Du ;) Deine SE60AHA könnten kurzzeitig nach Spezifikation mit bis zu 10C ( :shock: ) belastet werden!!! Auch Deine 80A waren aber mit 1,33C schon mit 1 C mehr belastet als der "Recommended Charging-Discharging Current" von nur 0,3C - 18A :cry: Aber die 1,33C haben sie ja auch bei Kälte noch recht gut hinbekommen.

Winston spezifiziert gar einen "Impulse Current" von sagenhaften 20C (das ist ja völlig beknackt!), aber einen "Constant Current" von 3C. Bei 40Ah Zellen sind das 120A zulässiger Dauerstrom! Und das ist nur der kurzzeitige Impulsstrom beim voll beschleunigen bei einem Thunder. Normaler Fahrstrom ist zwischen 40 und 80A. Und da saufen die Winstons schon so in ihrer Spannung ab bei unter 15°C, dass ein BMS der Sache schnell den Garaus macht wegen anscheinender Unterspannung.

Also alles gut innerhalb der Zellspezifikationen, nur zu kalt ;)
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
Alf
Beiträge: 463
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 19:24
Roller: NIU1S CIVIC, ECU TRA01V08, E-Bike SIEGAR Jet
PLZ: 53721
Wohnort: Siegburg
Tätigkeit: Elektroinstallateur, durch Wegeunfall Arbeitslos
Kontaktdaten:

Re: LiFePo Winston neu - Innenwiderstand zu hoch?

Beitrag von Alf » Mo 7. Jan 2019, 16:13

Ich sach doch:
CALB´s for ever............., die sind wie gesagt immer noch alle gut :lol: :lol: :lol:
Ich hatte doch auch das nachgerüstete BMS deswegen kurzgeschlossen.
@ssalbach:
Erfahrung zählt hier, keine Vermutungen..... ;)

Antworten

Zurück zu „LiFePo Akkus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast