Suche E-Kabinenroller mit Werkstatt oder Service

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
tgsrt
Beiträge: 40
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 21:09
PLZ: 27478
Kontaktdaten:

Re: Suche E-Kabinenroller mit Werkstatt oder Service

Beitrag von tgsrt » Mo 7. Okt 2019, 14:00

Redox hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 13:41

Vorweg: Ich habe meine Kriterien auf einen 4-Rad-Kabinenroller eingeschränkt. Ein Bekannter von mir, der einen 3-Rad-Benziner fährt, sagte, dass ein 3-Rad im Winter schlecht sei. Wenn Schnee liegt oder Schneematsch dann fährt man mit dem Mittelrad auf der Wulst zwischen den beiden Spuren.
auf Grund der Spurweite der Kabinenroller fährst Du eigentlich immer auf der "Mittelwulst" und pendelst zwischen den Spurrillen, den Du bist dann schmaler als ein smart.

STW
Beiträge: 4211
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: Niu NPro
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche E-Kabinenroller mit Werkstatt oder Service

Beitrag von STW » Mo 7. Okt 2019, 14:00

Die Reichweitenangaben der Bleiakku-Dinger sind hoffnungslos optimistisch. Von den Daten ist der LiFePo4-Wagen mit am besten, bei dem Gewicht würde ich aber eher von 60-70km Reichweite bei optimalen Bedingungen ausgehen.

Aber auch hier gilt: wer repariert die Kiste vor Ort? Wo bekomme ich Ersatzteile, wenn der jetzige Importeuer den Laden dicht macht oder der chinesische Zulieferer diese nicht mehr prodiziert? Du planst da eine Summe Geld auszugeben, für das man auch einen Renault Twizy bekommt. Aber dafür mit Renault-Support.

Bei mir laufen die E-Roller mit "Knallgeld fürs Hobby" - ein möglicher Stillstand aufgrund mangelnder Ersatzteile oder gar eine Außbetriebstellung täten mir zwar auch weh, bringen mich aber nicht in die Immobilität, zur Not ist immer ein Auto vorhanden. Wenn das Fahrzeug aber definitiv funktionieren muss und ein Stillstand mehr als eine Woche einer Katstrophe gleichkäme, dann würde ich eher Twizy kaufen.
Niu NPro seit 09/19 Km-Stand > 2km :mrgreen:
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 27.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 -Verschrottung 09/19
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. A.Einstein

tgsrt
Beiträge: 40
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 21:09
PLZ: 27478
Kontaktdaten:

Re: Suche E-Kabinenroller mit Werkstatt oder Service

Beitrag von tgsrt » Mo 7. Okt 2019, 14:19

STW hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 14:00
... dann würde ich eher Twizy kaufen.
Mit dem haben wir auch geliebäugelt.
Da kommt aber noch die Batteriemiete von 1.800€ für drei Jahre drauf und wehe man kommt über die erlaubte Km Leistung...

STW
Beiträge: 4211
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: Niu NPro
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche E-Kabinenroller mit Werkstatt oder Service

Beitrag von STW » Mo 7. Okt 2019, 14:46

Die Batteriemiete hat mich auch von dem Autochen als Zweitwagen abgehalten - ich mag Unabhängigkeit. Aber wenn wählen müsste, dann wäre für mich Händlernähe und Ersatzteilversorgung bei ansonsten ähnlichen Kosten das maßgebliche Argument.
Niu NPro seit 09/19 Km-Stand > 2km :mrgreen:
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 27.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 -Verschrottung 09/19
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. A.Einstein

tgsrt
Beiträge: 40
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 21:09
PLZ: 27478
Kontaktdaten:

Re: Suche E-Kabinenroller mit Werkstatt oder Service

Beitrag von tgsrt » Mo 7. Okt 2019, 15:00

ja, wenn die Wahl hat wäre der Twizy wohl schon die bessere Wahl, da die Batteriemiete auch "etwas" Service beinhaltet.
in der 45km/h Variante kostet er als geschlossende Kabine ja auch "nur" 7.600€ + alle drei Jahre die Batteriemiete von 1.800€.

Redox
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Aug 2019, 15:54
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: Suche E-Kabinenroller mit Werkstatt oder Service

Beitrag von Redox » Di 8. Okt 2019, 17:15

STW hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 14:00
Wenn das Fahrzeug aber definitiv funktionieren muss und ein Stillstand mehr als eine Woche einer Katstrophe gleichkäme, dann würde ich eher Twizy kaufen.
Als angehender Rentner bin ich auf eine hohe Mobilität nicht unbedingt angewiesen. "Ein Stillstand mehr als eine Woche" käme bei mir keiner Katstrophe gleich.
tgsrt hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 14:19
Da kommt aber noch die Batteriemiete von 1.800€ für drei Jahre drauf und wehe man kommt über die erlaubte Km Leistung...
Ein Bekannter von mir hat die Akkus für den Twizy gekauft - ist wohl Verhandlungssache.
tgsrt hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 15:00
in der 45km/h Variante kostet er als geschlossende Kabine ja auch "nur" 7.600€
"Twizy Life 45": 6950 € + Halbhohe Flügeltüren 590 € + Seitenscheiben 300 € = 7840 €
+ Einparkhilfe 180 €, ohne Heizung

Laut Twizy-Datenblatt:
Leergewicht: 347 kg / 446 kg (inkl. Batterien)
Lithium-Ionen-Akku: 6,1 kWh
Zulässiges Gesamtgewicht: 685 kg
Reichweite: 100 km

Im Vergleich:
"Twizy Life 45": Eigengewicht 446 kg, Akkuleistung 6,1 kWh, Reichweite 100 km
"Trixi 4.3 comfort": Eigengewicht 360 kg, Akkuleistung 5 kWh, Reichweite 90-120 km

Der Twizy ist also ca. 25 % schwerer als der Trixi. Bei ca. gleicher Reichweite bedeutet das wohl auch 25 % teurer im Energieverbrauch.

Und mich verwundert dass der Lithium-Ionen-Akku beim Twizy ca. 100 kg wiegen soll.

achim
Beiträge: 1422
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:18
Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45
PLZ: 91088
Kontaktdaten:

Re: Suche E-Kabinenroller mit Werkstatt oder Service

Beitrag von achim » Di 8. Okt 2019, 20:20

Bitte auch daran denken dass die Bleiakkus mit hoher Wahrscheinlichkeit alle 2 Jahre ersetzt werden müssen

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste