Was nehme ich nur für einen Roller ?

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
olle
Beiträge: 81
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 11:19
Roller: Niu NGT
PLZ: 6932
Land: A
Wohnort: Bodensee
Tätigkeit: IT
Kontaktdaten:

Re: Was nehme ich nur für einen Roller ?

Beitrag von olle » Fr 18. Okt 2019, 13:06

gersi hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 12:06
1% per 1Km bei Deinem NGT ......bei 70Km/h (Mode 3) oder bei 45Km/h (Mode2) ??
und nicht zu vergessen - auf meiner Strecke!

10-12 km fahre ich in Sport, weiter wegen Frühverkehr und Tempolimit in Dynamic. Zwei (nämlich 4x16 km) Fahrten + zwei Übernachtungen = 36% Restbetrag heute morgen vor dem Büro.

Vllt. kann er 120 km und mehr fahren (z.B. entlang Rhein auf ganz flachen Radwege) aber ich brauche kein Weitrekord sondern sichere (ohne Störungen und Überholen) Fahrt auf Hauptabschnitt - 10 km bei 4-6% Steigung und 60 kmh Tempolimit. Das klappt perfekt.

Toad
Beiträge: 278
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 14:54
Roller: Niu NPro
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: Was nehme ich nur für einen Roller ?

Beitrag von Toad » Fr 18. Okt 2019, 14:08

gersi hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 12:06


Der NGT sollte somit im 45Km/h Modus durchaus an die 120Km erreichen können.

P.
Eine ziemliche waghalsige Rechnung mit vielen Schätzungen.
Vielleicht ist da die Erfahrung derjenigen Personen aussagekräftiger, die damit wirklich fahren?
Mein NPro kommt auf ca 100km, je nach dem, wie man fährt . Und dann machen die letzten Kilometer keinen Spaß mehr so dass man eher ab 80km auflädt.
120km kann ich mir nur vorstellen, wenn man mit 30 kmh auf ebener Strecke immer geradeaus ohne Bremsen und Beschleunigen fährt, bis man zum Schluß nur noch dahin schleicht. Also vollkommenen praxisfern.
Der NGT sollte unter realen Bedingungen eher früher schlapp machen, wenn er ab und zu noch voll beschleunigt wird.

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast