Horwin EK3 oder Ecooter E2 oder Robo S?

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
Antworten
Defi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 21:34
Roller: Emco Nova
PLZ: 8050
Land: CH
Kontaktdaten:

Horwin EK3 oder Ecooter E2 oder Robo S?

Beitrag von Defi »

Zwischen denen fällt meine Wahl vermutlich. Wie würdet Ihr euch entscheiden? Bin für jeden Input dankbar!
Herzlich
Defi

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 1624
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: diverse L3e-Roller (75-90 km/h)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Horwin EK3 oder Ecooter E2 oder Robo S?

Beitrag von didithekid »

Hallo,
wenn ich das richtig sehe, hättest Du für alle drei dieser Modelle im Raum Zürich Händler in der Akku-Reichweite, was schon mal gut ist.

Wichtig ist aber natürlich auch, welche Reichweite Du für deine sonstigen Fahreten regelmäßig abrufen musst.
Ein ROBO-S kommt mit 72V40Ah = 2,9kWh schätzungsweise eben mal so auf gut 50km Vollgas-Reichweite, was mir zu wenig wäre.
Ein Horwin EK3, gekauft mit zweitem Akku hätte doppelt soviel Energie dabei und entsprechend mehr Reichweite-Potential (zumindest bei Nachkauf des zweiten Akkus). Desssen Öl-Brems-System verstehe ich so, dass nicht alle zwei bis drei Jahre eine wasseranziehende Bremsflüssigkeit gewechselt werden muss, sondern die Prüfung reicht, dass genug Hydraulik-Öl drin ist. Beruhigend, wenn man Bergstraßen fährt.
Die Antriebskonzepte (Mittelmotor) vom Ecooter E2R und Horwin EK3 sind vermutlich auch bei steilen Berauf-Passagen dem Rad-Naben-Motor des ROBO-S überlegen. Das kann eine Probefahrt aber vieleicht klären.
Die ersten Ecooter vor zwei Jahren hatten eine Reihe von "Kinderkrankheiten", was aber behoben sein mag.
Auch beim E2R kann wohl die Reichweite mit zweitem Akku in Richtung 75km aufgepeppt werden.
Vermutlich ist auch in der Schweiz, der EK3 der Teuerste der drei, aber wohl auch technisch die beste Wahl, zumindest wenn es am Wochenende mal weiter weg gehen soll.

Viele Grüße
Didi
__________________________________________________________________________________________________
Innoscooter EM6000L 5kW (2011), GK183 4,5 kW (2010), Thunder 5000 Fury (2010 und 2011) 5kW

Defi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 21:34
Roller: Emco Nova
PLZ: 8050
Land: CH
Kontaktdaten:

Re: Horwin EK3 oder Ecooter E2 oder Robo S?

Beitrag von Defi »

Vielen Dank Didi, für diese ausführliche Antwort. Reichweite ist mir nicht so wichtig. Ab ca 60 km (bei ca 50 km/h) bin ich happy. Es gibt nur wenige strecken, wo ich schneller unterwegs sein werde. Mit zwei Akkus ist der Horwin EK3 zu teuer für mich. Vermutlich auch der Ecooter. Was mich beim Robo S stutzig macht: die beiden Akkus sollten vermutlich immer gleich geladen sein. Ich lade in meiner wohnung und irgendwo hab ich gelesen, dass die mit einem ladegerät nur nacheinander geladen werden können. Das würde mich nerven oder ich müsste ein zweites ladegerät dazu kaufen. Mit einem Akku ist beim Robo offenbar max. 40 km/h drin.

peperoncino
Beiträge: 18
Registriert: Fr 30. Jul 2021, 20:05
Roller: Horwin EK3
PLZ: 39099
Land: anderes Land
Kontaktdaten:

Re: Horwin EK3 oder Ecooter E2 oder Robo S?

Beitrag von peperoncino »

Wow! Auch für mich sind diese 3 Scooter gerade in der engeren Auswahl.

Ecooter dürfte keine Rekuperation besitzen, was ich auch nachteilig finde. Weiß jemand wieviel ich rekuperiere, wenn ich beispielsweise über 10km zuerst 200 Höhenmeter rauf fahre, und danach wieder "runterrolle"? Bei mit gäbs auch Pässe mit 1000 Hm, okay - das ist dann nichts mehr für n Roller JJ

Defi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 21:34
Roller: Emco Nova
PLZ: 8050
Land: CH
Kontaktdaten:

Re: Horwin EK3 oder Ecooter E2 oder Robo S?

Beitrag von Defi »

War heute bei nem Händler einer anderen, bekannten Marke. Interessanterweise hat er mehr über Horwin geschwärmt, als über seine Marke. Für die spreche die gute und schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteile.

motoerchen
Beiträge: 15
Registriert: Do 1. Okt 2020, 09:28
Roller: FEDDZ, Cezeta 506, Silence S01
PLZ: 3250
Land: CH
Kontaktdaten:

Re: Horwin EK3 oder Ecooter E2 oder Robo S?

Beitrag von motoerchen »

Spannend... ich als Händler kann über die Verfügbarkeit von Horwin gar nicht schwärmen.
Den einzigen Roller in der Klasse den ich momentan sorgenfrei verkaufen kann ist der Ecooter E2.
(Zu Niu kann ich nichts sagen - die habe ich nicht im Sortiment)

Robo S hat seinen Charme, kann aber nur auf dem Papier mit dem E2 oder dem EK3 mithalten.
In Realität hat der günstigere Preis eben seinen Preis :)

Ecooter haben übrigens eine kleine Rekuperation eingebaut, die aber nicht geregelt werden kann.
https://www.motoerchen.ch - e-Motos mit Charakter

Benutzeravatar
RaWe
Beiträge: 156
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 20:34
Roller: E-Flux Harley Two, Tinbot F80
PLZ: 327
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Horwin EK3 oder Ecooter E2 oder Robo S?

Beitrag von RaWe »

Hm, schon mal den Tinbot F80 angeschaut ?
Kann dazu sagen das er mit einem Akku die 50 Km locker schafft. Wenn du "nur" 50 Km/h fährst die meiste Zeit sind auch 60 Km drin.
Berge stellen kein Problem dar. Reku hat er nicht, ich lasse ihn aber immer öfters einfach rollen sobald es ein bischen Bergab geht, das spart auch ^^

Endlich ein Fahrzeug auf dem ich länger sitzen kann, die Sitzbank ist sehr gut. Platz hat man reichlich, ist schon ziemlich erwachsen der Roller.
E-Flux Harley Two-45 km/H-1500W-2 x 60V 20Ah | Tinbot F80

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste