Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
PistolPete33
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18. Jun 2022, 12:42
PLZ: 91052
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von PistolPete33 »

Liebe Mitglieder,

danke schon mal im Voraus für die etwaige Hilfe!
Ich bin nach langer Recherche und vielen E-Roller-Test-Videos zwar schlauer geworden, hab aber das Richtige, das mich voll und ganz überzeugt, noch nicht gefunden. Daher wende ich mich nun an euch. Folgendes sind meine Eckpunkte:

1) 'Standard'-Anforderungen:
- E-Roller mit 45 km/h
- LCD-Display
- Motorleistung zwischen 2000 und 3000 kWh (also so, dass man spritzig von der Ampel losdüsen kann)
- Helmfach unter dem Sitz (die Topcases gefallen mir überhaupt nicht)
- Kleiner Stauraum vor den Beinen
- Kein lautes Ladegerät!
- Fernlicht
- 'echte' Reichweite mit einem Akku: 50 km (ich selbst bin 1,85 m/ 85 kg); Gelände durchgehend flach. Keine Steigungen. Ich fahre stets alleine.
- Hauptständer (nicht nur Seitenständer)

2) wünschenswerte Extras:
- App
- Uhrenanzeige auf dem Display
- echte Geschwindigkeit leicht über 45 km/h

Betrag, den ich bereit bin auszugeben: ca 3000 Euro

Leider habe ich bis jetzt keinen Roller gefunden, der all meine Wünsche erfüllt. Hängen geblieben bin ich letztens beim Yadea G5, allerdings ist wohl der Service schwierig zu finden und er hat - zumindest im deutschen Raum - keine App (wobei ich nicht weiß, ob man das wirklich braucht) und somit auch keine Uhr. Hab mir schon überlegt, ob ich mir dazu eine billige Casio Digitaluhr an den Lenker schnalle :lol:

Also, ich freue mich über Rückmeldungen, vielleicht sogar Vorschläge von Modellen, die ich noch nicht gesichtet habe.
Gruß
Pete

ripper1199
Beiträge: 572
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 12:57
PLZ: 45470
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von ripper1199 »

Das ist sehr einfach, es gibt keinen aufgrund der völlig falschen Einheit für den Motor ;) Du wirst Dich mit Watt bescheiden müssen.
Was Du möchtest kann ein Bastler Emco Novum 3000 mit Selbstbaubatterie. Der hat alles ausser ein LCD Display und eine App, vielleicht keine Uhr.

Ein peugeot E Vivacity hat ein buntes Display und keine App und ist unabhängig davon auch keine Empfehlung ist aber auch nahe dran.

Benutzeravatar
yakamoto
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Feb 2021, 20:24
Roller: Yadea G5 (vorher Honda Bali von 1996 mit über 32.000km)
PLZ: 22089
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von yakamoto »

Moin,
und na klar gibt es für jeden den passenden eRoller!

Zu deinen Mindestanforderungen (1) hast du schon einen guten Roller mit dem Yadea G5 gefunden.
Er ist zuverlässig, bietet ein sehr großes Helmfach, da der Akku im Fußraum liegt und von der Leistung her 2300W in der Spitze und 1800 Dauerleistung bietet. Zudem fährt er auch bei 5% Akkustand noch 45 km/h :!: Klar, er ist dann nicht mehr ganz so spritzig, aber regelt die Geschwindigkeit nicht auf warnwitzige 25-30 kmh ab 👍

Den Service kann jeder Rollerhändler machen, der an eRollern schraubt.

Eine Uhr und App hat er nicht. Wüsste auch nicht, wozu diese App-Spielerei nötig wäre. Ich fahre ihn jetzt seit über 4.000 km. Er ist BJ 05/2020 und bei beiden Inspektionen war nicht zu machen... Ich kann mich daher nicht beschweren.

Schau doch mal im Yadea-Bereich dieses Forums vorbei. Da können dir auch viele Andere noch Tipps geben.

Ich persönlich fahre den Akku selten unter 30% leer. Aber wenn du die 50km definitiv brauchst, dann wirst du nur mit einem DoppelAkkuSystem diese Reichweite erzielen. Dann hast du aber kein Helmfach mehr unter dem Sitz und der Preis geht signifikant über deine 3.000 Euro :!:
Nach zwei Jahrzehnten 50er-Verbrenner-Roller ab jetzt nur noch eRoller!!! :mrgreen:

PistolPete33
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18. Jun 2022, 12:42
PLZ: 91052
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von PistolPete33 »

Danke @yamamoto für die Rückmeldung!
@ripper1199: Sorry, ich hatte mich verschrieben, das war natürlich Quatsch! :?

Benutzeravatar
HerbyK
Beiträge: 837
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 00:03
Roller: eSeS CPx- ehemals Zündapp50, PX200, Daelim125, KymcoDink2
PLZ: 72xxx
Wohnort: Neckartal Nähe Rammert
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von HerbyK »

Ich werfe diesem
https://www.hammer-international.de/ecw ... y=68935079
mal ins Rennen. Ein bekannter von mir hat ihn, er läuft laut Tacho 60km/h, wenn der Akku voll ist.
Da mit kl. Mängeln ist der Preis vielleicht verhandelbar, oder beziehe dich auf mich, dass wenigstens die VK rausspringen...
Ich steh' nicht auf der Leitung, aber.... auf Strom :lol:
Will ich Ventile hören, dann nur von meiner Pan European :mrgreen:

Benutzeravatar
yakamoto
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Feb 2021, 20:24
Roller: Yadea G5 (vorher Honda Bali von 1996 mit über 32.000km)
PLZ: 22089
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von yakamoto »

HerbyK hat geschrieben:
Mi 22. Jun 2022, 14:17
Ich werfe diesem
https://www.hammer-international.de/ecw ... y=68935079
mal ins Rennen. Ein bekannter von mir hat ihn, er läuft laut Tacho 60km/h, wenn der Akku voll ist.
Da mit kl. Mängeln ist der Preis vielleicht verhandelbar, oder beziehe dich auf mich, dass wenigstens die VK rausspringen...
Moin,
der Havanna Retro ist gut und auch solide Roller, aber der Akku sitzt unter der Sitzbank und so bleibt dort kein Platz mehr für ein Helmfach :idea:

https://youtu.be/mxqDSDUmw_c

Quelle: https://www.revoltus.net/blogs/produkti ... ro-details
Nach zwei Jahrzehnten 50er-Verbrenner-Roller ab jetzt nur noch eRoller!!! :mrgreen:

PistolPete33
Beiträge: 8
Registriert: Sa 18. Jun 2022, 12:42
PLZ: 91052
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von PistolPete33 »

Danke für die weiteren Vorschläge.
Ich tendiere tatsächlich immer noch stark zum G5.
Noch was anderes:
Hat jemand Erfahrungen mit dem (online-)Händler smart coasting oder trankvile? Sind das seriöse Händler?
Gruß
Pete

Benutzeravatar
yakamoto
Beiträge: 479
Registriert: Do 4. Feb 2021, 20:24
Roller: Yadea G5 (vorher Honda Bali von 1996 mit über 32.000km)
PLZ: 22089
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von yakamoto »

PistolPete33 hat geschrieben:
Fr 24. Jun 2022, 21:32
Danke für die weiteren Vorschläge.
Ich tendiere tatsächlich immer noch stark zum G5.
Noch was anderes:
Hat jemand Erfahrungen mit dem (online-)Händler smart coasting oder trankvile? Sind das seriöse Händler?
Gruß
Pete
TRANKVILE electric vehicles hier aus Hamburg auf jeden Fall :!:
Super kompetente Leute und auch mit Ladengeschäft vertreten.


Ich habe meinen G5 bei evectro in der Hamburger Hafencity gekauft ;)
Nach zwei Jahrzehnten 50er-Verbrenner-Roller ab jetzt nur noch eRoller!!! :mrgreen:

guewer
Beiträge: 96
Registriert: So 2. Aug 2020, 11:56
Roller: Guewer ZWD-308 + Inoa S5 Li Doppelakku
PLZ: 91
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von guewer »

PistolPete33 hat geschrieben:
Di 21. Jun 2022, 00:15
Hab mir schon überlegt, ob ich mir dazu eine billige Casio Digitaluhr an den Lenker schnalle :lol:
Genau so habe ich das vor einigen Wochen getan: Casio-Quartzuhr über eBay gekauft, dann die Armbänder abgenommen und das Uhrengehäuse unterhalb des Tachos am Lenker mit doppelseitigem Klebeband angeklebt.
PistolPete33 hat geschrieben:
Di 21. Jun 2022, 00:15
[...] und er hat - zumindest im deutschen Raum - keine App (wobei ich nicht weiß, ob man das wirklich braucht) und somit auch keine Uhr. Hab mir schon überlegt, ob ich mir dazu eine billige Casio Digitaluhr an den Lenker schnalle :lol:
App könnte Sinn machen, wenn sie einen echten Mehrwert bringt. Z.B. wenn sie in der Lage ist, bestimmte Features, wie z.B. Blinkerlautstärke, Aus-/An-Töne aus-/einzuschalten und in der Lautstärke zu ändern oder das Design mit den Anzeigedaten des Tachos zu ändern. WENN solche sinnvollen Funktionen in der App des Herstellers überhaupt vorgesehen sind. Falls nicht, würde ich so eine App für unnütz ansehen und kann darauf verzichten.

Grundsätzlich würde ich dazu raten, dir einen schnelleren Roller als 45 km/h zuzulegen. 70 km/h würde ich als Minimum ansetzen. Damit kann man dann auch viel besser im Verkehr mitschwimmen, was auch sicherer ist. Außerdem will der Mensch, wenn er etwas hat, dann halt schon bald mehr. Ist bei mir nun ebenso mit meinem 45 km/h-Roller. Werde demnächst wohl die B196-Führerscheinerweiterung machen und dann mittelfristig auf einen schnelleren (wie gesagt mindestens 70 km/h) umsteigen.

Evolution
Moderator
Beiträge: 6850
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vormals Vectrix VX-2 und E-Max 80L
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung erwünscht - Wer kann helfen?

Beitrag von Evolution »

Nur hat PistolPete33 sich für die langsamere Klasse entschieden und das muss man dann respektieren.

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Semrush [Bot] und 3 Gäste