Allgemeine Empfehlungen für Anfänger mit gesundheitlichen Problemen

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
Antworten
mj9968
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 18:33
Roller: noch keinen
PLZ: 71701
Kontaktdaten:

Allgemeine Empfehlungen für Anfänger mit gesundheitlichen Problemen

Beitrag von mj9968 » Mo 9. Jul 2018, 19:05

Hallo zusammen!
Ich bin Micha, 49 Jahre alt und leide seit Jahren unter der Lungenkrankheit COPD was schlichtweg heisst dass ich sehr schlecht Luft bekomme und alles laufen sehr anstrengend für mich ist.
Leider hänge ich dadurch auch in der Hartz4-Falle aber würde mich trotzdem gerne informieren ob es nicht auch E-Roller gibt die man zum Einen oder FS fahren darf und die aber trotzdem stark genug sind mich zu transportieren(ca. 75kg). Es muss auch nichts sein was weit fährt denn mir geht es ohnehin eher darum hier in meiner Ortschaft ein wenig mobil zu sein. Leider geht die Hauptstrasse ins Dorf runter und somit muss ich später auch wieder hoch und all das soll der Roller leisten können ohne zuviel zu kosten. Ich denke mein oberstes Limit würde zwischen 350-500€ liegen.
Wie gesagt, ich habe keine Ahnung und beantworte sehr gerne auch alle Fragen die helfen würden mir am Ende eine vernünftige Kaufempfehlung zu geben! Falls jemand lieber telefonieren möchte könnten wir das tun, ich würde die Nummer dann via Email senden.
Ich hoffe und wünsche mir so sehr dass ich bald wieder etwas mehr am Leben teilnehmen könnte!
Ach ja, ich habe 90% Schwerbehinderung und deshalb darf ich alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Vielleicht gibt es ja sogar Roller die man zusammenklappen kann und im Bus mitnehmen darf. Kids dürfen das mit ihren Rollern ja auch. Das wäre toll denn dann käme ich wirklich weiter raus als ich mir gedacht hätte.
Danke an alle die helfen!
Gruss,
Micha

apfelsine1209
Beiträge: 139
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 22:25
Roller: noch keiner
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Empfehlungen für Anfänger mit gesundheitlichen Problemen

Beitrag von apfelsine1209 » Mo 9. Jul 2018, 20:00

Ich nehme 'mal an, Du meinst (elektrische) "tret"roller. Der günstigste mit zulassung ist wohl der sxt 500. Der kostet allerdings iirc 650.- und ist verdammt schwer (nur für kraftprotze in den bus oder die (nicht ebenerdige) wohnung zu hieven).

Rel. leicht, aber kein im notfall (akku leer) per pedes zu bewegender roller, wäre der ninebot 320, die leicht- und günstig-ausführung der segways. Der kostet um die 700.- und wäre ebenfalls zugelassen.

Der günstigste leichte (und zusammenklappbare) "tret"roller mit zulassung ist m.W. ebenfalls von sxt, kostet aber 1.000.-.

Soweit die mit zulassung.
Ohne zulassung gäb's zB beim schweighofer (österreichisches unternehmen mit 'ner deutschen filiale in M) einen für 300.-. Leider so gut wie keine erfahrungen dazu im web zu finden.

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 679
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Empfehlungen für Anfänger mit gesundheitlichen Problemen

Beitrag von vsm » Mi 11. Jul 2018, 08:03

Wilkommen im Forum, Micha.

Es gibt auch Elektromobile, die verschreibungsfähig sind, die Kosten würden dann ganz oder teilweise von der Krankenkasse übernommen und Du würdest nur noch mit den "laufenden Kosten", also dem Ladestrom und evtl. der Versicherung (um die 50 EUR pro Jahr, aber nicht bei allen Elektromobilen notwendig) belastet. Du solltest zunächst mit Deinem Arzt sprechen, ob er ein solches Elektromobil bei Deinem Krankheitsbild grundsätzlich verschreiben würde und anschließend bei Deiner Krankenkasse nach Möglichkeiten fragen. Ist diese grundsätzlich zur Kostenübernahme bereit, kann sie Dir sogenannte "Hilfsmittelnummern" nennen, woraus sich dann die möglichen Modelle bestimmen lassen.

Die Chancen liegen m.E. bei 90 %-iger Schwerbehinderung durch COPD gar nicht so schlecht, auch wenn es sich per Definition nicht um eine "Gehbehinderung" handelt.

Ansonsten könntest Du uns noch verraten, wie die Steigung / Strecke aussieht, die Du überwinden müsstest und wie leistungsfähig Du körperlich trotz Krankheit noch bist.

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste