Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
Antworten
s0rc

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von s0rc » Mo 23. Okt 2017, 22:05

Hallo Forum :)

ich will kein neues topic auf machen, da es bei mir um mehr oder weniger die gleiche Kaufentscheidung geht.
Aktuell tendiere ich eher zu Unu als zu Niu, weil die nächstgelegene Servicewerkstatt näher wäre (ländlicher Bereich).


Habe jetzt aber erahren dass direkt in meinem Ort einen Händler gibt, der auch SXT vertreibt. Hier wäre der Gekko V2 interessant. Hat wohl ähnliche Leistung wie der 2000w Unu, scheint aber schwerer zu sein.
Leider finde ich zum GekkoV2 nicht viele Erfahrungsberichte. Kein gutes Zeichen?

alexb
Beiträge: 23
Registriert: So 29. Okt 2017, 13:11
Roller: Unu 3kW 11/2017
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von alexb » So 29. Okt 2017, 13:36

Ich stelle mich da mal dazu, wobei ich nur zwischen der 2 oder 3kW Variante vom Unu am schwanken bin. In der Firma haben wir seit einiger Zeit 3kW Unus für Kurzstreckenfahrten, so dass ich die schon kenne. Im normalen Stadtverkehr kann man mit denen locker mitschwimmen.

Für mich ist allerdings im Moment so bei €3000 die Schmerzgrenze, und dann würde ich bei der Entscheidung zwischen zweitem Akku und 3kW-Motor eher Richtung Akku tendieren. Oder ärgert man sich mit dem "Standard" Motor am Ende nur, wenn man die stärkere Version in der Hand hatte?

Eule
Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: So 30. Apr 2017, 20:53
Roller: unu 2kW Bj.11/2015
PLZ: 4
Wohnort: Ruhrpott
Kontaktdaten:

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von Eule » Mo 30. Okt 2017, 02:26

alexb hat geschrieben:
So 29. Okt 2017, 13:36
Entscheidung zwischen zweitem Akku und 3kW-Motor
Hallo und willkommen! Wenn du einen zweiten Akku (aufgrund welcher Umstände auch immer) unbedingt brauchst, dann sollte sich das Problem der Entscheidungsfindung doch eigentlich schon gelöst haben ;)

Nach allem, was ich bisher zum Unterschied zw. 2 kW/3 kW-Motor gelesen habe, kann man eigentlich nur sagen, dass der 3 kW-Motor einerseits zwar etwas flotter beschleunigt und Steigungen vielleicht 5 km/h schneller hochkommt, andererseits dabei natürlich auch Reichweite und Akku entsprechend leiden.

Da dein Arbeitgeber der E-Mobilität scheinbar sehr aufgeschlossen gegenüber steht und schon unus im Einsatz hat, ergibt sich vielleicht für dich die Möglichkeit, einen unu mit ausgedehnter privater Nutzungsmöglichkeit zusätzlich ins Firmenleasing zu übernehmen ;)
Gruß
Werner

"AUSPUFF", "ANLASSER", "VERGASER". Klingt irgendwie lustig, oder? :)

alexb
Beiträge: 23
Registriert: So 29. Okt 2017, 13:11
Roller: Unu 3kW 11/2017
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von alexb » Mo 30. Okt 2017, 10:56

Eule hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 02:26
Hallo und willkommen! Wenn du einen zweiten Akku (aufgrund welcher Umstände auch immer) unbedingt brauchst, dann sollte sich das Problem der Entscheidungsfindung doch eigentlich schon gelöst haben ;)
Danke :)

Das ist natürlich so eine Sache - für den Weg zur Arbeit brauche ich den zweiten Akku sicher nicht. Aber die Vorstellung ist schon, den Mobilitätsgewinn gegenüber Fahrrad / ÖPNV / Carsharing auch zu nutzen. Zu meinen Eltern z.B. sind es rund 20km - die neuen Akkus in den Firmenrollern haben bisher für rund 45km gehalten, wobei noch niemand einen wirklich komplett leergefahren hat. Ok, in dem speziellen Fall könnte man am Ziel problemlos aufladen. Vielleicht ist es doch vernünftiger, das nicht austauschbare Teil (Motor) jetzt zu kaufen und den zweiten Akku irgendwann dazu.

Firmenleasing oder ähnliches ist im Moment noch unklar. Für e-Bikes gibt es bei uns das Komplettpaket von Jobrad, über die Roller hat sich noch keiner Gedanken gemacht.

achim
Beiträge: 715
Registriert: Do 3. Dez 2015, 12:18
Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45
PLZ: 91088
Kontaktdaten:

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von achim » Mo 30. Okt 2017, 15:04

Bitte auch daran denken dass ein zweiter Akku in erster Linie verbranntes Kapital ist wenn man ihn nicht wirklich ständig braucht.
Und auch daran denken dass das Wetter in Deutschland an mindesten 8 Monaten im Jahr nicht so ist, dass man unbedingt mehr als 40km täglich damit zurücklegen will. Ich hab anfangs auch mit dem Gedanken an einen zweiten Akku für den Niu gespielt, bin froh dass ich es nicht gemacht habe.
Meist braucht man die Reichweite gar nicht und in den seltenen Fällen nimmt man dafür dann halt ein anderes Fahrzeug. Das ist allemal wirtschaftlicher als einen zweiten Akku für den Fall der Fälle vorzuhalten der kurz nach dem Kauf kaum noch was wert ist sollte man ihn wieder loswerden wollen.

Gruß,
Achim

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 17
Registriert: Do 26. Okt 2017, 11:37
Roller: Classico
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von Detlef » Mo 30. Okt 2017, 19:37

Ich finde beide Roller von der Optik nicht so schön. Ich fahre einen Elektroroller Classico . Der ist zwar kein NIU oder UNU sieht aber einfach geil aus und fährt sich top. Allerdings hat man natürlich nicht so ein Service Angebot wie bei anderen bekannten Rollern von den großen Marken. Dafür fährt er sich top und sieht cool aus :D :D :D
Dateianhänge
98712451.png

alexb
Beiträge: 23
Registriert: So 29. Okt 2017, 13:11
Roller: Unu 3kW 11/2017
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von alexb » Mo 30. Okt 2017, 19:51

Detlef hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 19:37
Ich finde beide Roller von der Optik nicht so schön. Ich fahre einen Elektroroller Classico.
Für mich zu spät, ich bin dann in ein paar Wochen drüben im Unu - Unterforum (3kW, 1 Akku). Ok, Unu hat im Bestellformular "9. November" behauptet, aber das glaube ich erst, wenn ich es sehe...

Von wem ist der Classico?

Ansonsten vielen Dank für die Hinweise :D

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 17
Registriert: Do 26. Okt 2017, 11:37
Roller: Classico
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von Detlef » Do 2. Nov 2017, 11:43

Hi Alex,

der E-Roller Classico ist von Elektroroller Futura. Ich bin bis jetzt sehr begeistert. Ich denke in Kürze wird es in den großen Städten nur noch E Roller geben. Man ist ja jetzt selber genervt wenn vor einem ein Benzin Roller ist : ) (ungesund und stinkend)

Ciao

gersi
Beiträge: 65
Registriert: So 22. Okt 2017, 14:09
Roller: Niu M1 Pro
PLZ: 30455
Kontaktdaten:

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von gersi » Fr 10. Nov 2017, 15:18

Detlef hat geschrieben:
Mo 30. Okt 2017, 19:37
Ich finde beide Roller von der Optik nicht so schön. Ich fahre einen Elektroroller Classico . Der ist zwar kein NIU oder UNU sieht aber einfach geil aus und fährt sich top. Allerdings hat man natürlich nicht so ein Service Angebot wie bei anderen bekannten Rollern von den großen Marken. Dafür fährt er sich top und sieht cool aus :D :D :D
Das mit der "Schönheit" ist aber immer nur reine persönliche Geschmackssache und hat bei rationalen Vergleichen nix zu suchen!

Bei mir ist es nämlich z.B. total umgekehrt :
50er Jahre Retro Roller Design (am besten noch mit analogen Instrumenten, oh jeeehh...) oder überhaupt irgendein "Retro" bei Consumer Technik meide ich wie der Teufel das Weihwasser ... weil ich ein"21st Century Tech Guy" bin...

Deshalb hole ich heute meinen neuen NIU M1 Pro ab :D

Gruß

P.

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: Niu N1S Civic oder Unu 2 od. 3KW

Beitrag von gervais » Fr 10. Nov 2017, 15:56

Wo ist denn im kritisierten Beitrag überhaupt etwas von Wert zu erkennen ? Es klingt ja eher wie unbeholfene Werbung, wenn der der Texter in zwei Sätzen hintereinander beteuert: Dafür fährt er sich top und sieht cool aus und zwar..sieht aber einfach geil aus und fährt sich top.

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast