Rauchmelder in Garage anbringen?

für alles was offtopic ist - also am Thema dieses Forums vorbei geht
achim
Beiträge: 1870
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:18
Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45, SNE Streetsou
PLZ: 91088
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von achim »

Oh, mal wieder der imaginäre Klimawandel... :mrgreen:
immer wieder nett

Benutzeravatar
Afunker
Beiträge: 352
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 13:23
Roller: Ranis 2000 mit LiIon Akku
PLZ: 67657
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von Afunker »

Also lasst den Klimawandel mal aussen vor hier. Selbst wenn bei einem Feuerlöscher der Brandklasse D ein Zusatzbehälter mit CO2 ist....

Zurück zum Thema:
Ich werde (da ich dazu auch im Inet bei so Firmen wie "Gloria" recherchiert habe) mich mal bei einer Vertretung einer oder mehrerer Firmen,
die im Branchentelefonbuch (Gelbe Seiten) stehen, melden.
Die können dann vor Ort mich beraten, was genau bzw. mit welchem Feuerlöscher,
ich einen Brand des LiIon Akku meines Motorradesin der Garage selbst versuchen kann zu löschen, bis die Feuerwehr da ist.

Auch was den richtigen Brandmelder angeht, kann dieser mich gleich mit beraten.

Inwieweit die Brandversicherung unseres Hauses (Garage) mich als ETW Eigentümer unterstützt,
(evtl. in Form eines Zuschusses für den Kauf von Brandmelder und Feuerlöscher) vermag ich nicht zu sagen.
Das werde ich in den nächsten Tagen mit der Hausverwaltung besprechen.

Schönen Feiertag noch!
Gruss Helmut

Ranis 2000 seit 08.2019 ca. 3500 Km gefahren :mrgreen:

Benutzeravatar
Afunker
Beiträge: 352
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 13:23
Roller: Ranis 2000 mit LiIon Akku
PLZ: 67657
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von Afunker »

Hier mal die (tel.) Auskunft der Berufsfeuerwehr der Stadt Kaiserslautern zu Brandschutzvorschriften,
bei Verwendung eines E-Fahrzeuges (PKW, Roller, Motorrad, E-Bike):

Es gibt bisher dazu keine besondere Vorschriften, bis die ersten E-Fahrzeuge (auch beim Laden) abgefackelt sind....
Gruss Helmut

Ranis 2000 seit 08.2019 ca. 3500 Km gefahren :mrgreen:

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 4204
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von Evolution »

In Garagen wird auf Grund erhöhter Emissionen Wärme- oder Hitzemelder empfohlen. Rauchmelder könnten Fehlalarme auslösen.

achim
Beiträge: 1870
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:18
Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45, SNE Streetsou
PLZ: 91088
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von achim »

Ich gehe mal davon aus dass ein brennender E-Roller grundsätzlich ein wirtschaftlicher Totalschaden ist.
Löschen wird eh nicht gelingen da der Brandherd ja im Inneren des Fahrzeugs steckt.
Von daher würde ich eine Löscdecke bereithalten die die Flammen soweit eindämmt dass der Roller vielleicht noch an einen sicheren Ort geschoben werden kann wo er gefahrlis abbrennen kann.
Allerdings halte ich dieses ganze Szenario für extrem unwahrscheinlich. Ihr könnt ja mal versuchen eine einzelne 18650 Zelle zum Brennen zu bekommen. Mir ist das jedenfalls nicht gelungen, so sehr ich mich auch bemüht habe.

Gruß,
Achim

Benutzeravatar
Mr.Eight
Moderator
Beiträge: 1223
Registriert: Do 31. Jan 2019, 13:44
Roller: NIU N-GT
PLZ: 21465
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von Mr.Eight »

Hi Achim. Ich sehe es ähnlich wie du. Die Wahrscheinlichkeit das ein LiIon Akku hoch geht ist vermutlich genauso hoch wie der Brand eines Benziners. Gegeben ist die Folge: Beides brennt so schnell, das nur noch Schrott stehen bleibt. Die Frage ist nur, was kann ich tun, um schlimmeres zu verhindern bis die Feuerwehr kommt?
Und was einfacher zu löschen ist... ist klar.
Ich vermute eher, das die Leute nervös Lithium lesen und das fälschlicher Weise mit LiPo verwechseln. Hier halte ich die Gefahr für weitaus größer. Aber damit werden keine Autos betrieben. Da habe ich schon den einen oder anderen Brand gesehen.
Leider sind da sehr viele Leute sehr hysterisch, was Akkutechnik betrifft. Aber ich denke bis heute, das es viele Dinge gibt , die viel gefährlicher sind, und die Leute sich die Sachen dennoch ins Haus holen.
Beispiel der alte RöhrenTV… Auch da gab es viele Brände mit und dennoch hatten sie ihn zu Hause und keinen Feuerlöscher.
Ich werde mit demnächst.... weil mein 10 Jähriger danach fragte mich doch durchringen einen CO2 Löscher zu holen, Er ist schnell einsatzbereit, bekämpft den Großteil vieler Brände und hinterläßt kaum Kollateralschäden.
Es gibt noch den Feuerlöscher aus der Dose. Er soll auch gut wirken... Überzeugt mich von der Größe nicht.
Aber um die Ursprungsfrage zu klären. Ja, ich würde einen Rauchmelder in die Garage anbringen. Die Frage ist nur, ob ein normaler PKW diesen auslösen könnte durch den normalen Fahrbetrieb.
Bild

Benutzeravatar
RaWe
Beiträge: 106
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 20:34
Roller: E-Flux Harley Two
PLZ: 327
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von RaWe »

Nur mal so, pro 1 Milliarde gefahrener Kilometer gibt es 20 Brände bei Verbrennern und 1 Brand bei E-Autos !
Ob man das auf unsere Zweiräder ummünzen kann weiß ich allerdings nicht.
E-Flux Harley Two-45 km/H-1500W-2 x 60V 20Ah

Grimmrog
Beiträge: 116
Registriert: Mo 29. Jul 2019, 21:51
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von Grimmrog »

RaWe hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 22:04
Nur mal so, pro 1 Milliarde gefahrener Kilometer gibt es 20 Brände bei Verbrennern und 1 Brand bei E-Autos !
Ob man das auf unsere Zweiräder ummünzen kann weiß ich allerdings nicht.
naja, vorsicht mit solchen Statistiken, lass ertsmal die E autos bzw deren batterien die gleiche Altersstruktur wie die Benziner haben da wirds dann auch anders aussehen.

Benutzeravatar
RaWe
Beiträge: 106
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 20:34
Roller: E-Flux Harley Two
PLZ: 327
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von RaWe »

Ich mach mir da keine allzu großen Sorgen, diese Akkus werden schon seit vielen Jahren benutzt. Soviele elekt. Zahnbürsten, Handys, Bohrschrauber etc. sind noch nicht " Hochgegangen"
Der Sachgemässe Gebrauch ist natürlich Vorraussetzung. Leider wird in den Medien zur Zeit mal wieder eine Hetzkampagne bezüglich der E-Mobilität losgetreten. Aber das kenne ich schon von den E-Zigaretten. Lobbyismus macht halt vieles Möglich.
E-Flux Harley Two-45 km/H-1500W-2 x 60V 20Ah

Benutzeravatar
Afunker
Beiträge: 352
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 13:23
Roller: Ranis 2000 mit LiIon Akku
PLZ: 67657
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Rauchmelder in Garage anbringen?

Beitrag von Afunker »

RaWe hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 22:36
Ich mach mir da keine allzu großen Sorgen, diese Akkus werden schon seit vielen Jahren benutzt. Soviele elekt. Zahnbürsten, Handys, Bohrschrauber etc. sind noch nicht " Hochgegangen"
Der Sachgemässe Gebrauch ist natürlich Vorraussetzung.
Genau da ist bei den meisten Leuten, kein Verständnis für den sachgemässen Umgang. Sei es den Akkubohrschrauber oder das Handy.
Erst recht, wenn (wie bei den LiIon Akkus) ein Gebrauch und das Laden desselben, "soooo einfach ist"....

Das man nach der ersten Inbetriebnahme, 3x den Akku des Gerätes hintereinander leer machen
und jeweils wieder ganz voll laden muss, begreifen selbst Elektroautofahrer nicht....
Kein Wunder wenn trotz Vollladung, die Karre nicht die angegebenen (versprochenen) 250 Km Reichweite hat....
Oder der Bohrschrauber nach 1 Std. plötzlich stehen bleibt, obwohl mind. 3 Std. "versprochen" wurden....
RaWe hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 22:36
Leider wird in den Medien zur Zeit mal wieder eine Hetzkampagne bezüglich der E-Mobilität losgetreten. Aber das kenne ich schon von den E-Zigaretten. Lobbyismus macht halt vieles Möglich.
Ja und das macht das Ganze mit den Akkus (und der E-Mobilität) generell, noch schwieriger das dem "deutschen Michel" zu vermitteln,
dass es momentan LiIon Akkus gibt, die vieeel besser sind als die, welche vor 10/15 Jahren herauskamen.

E-Zigaretten: Naja....es gab letztens einen Brand eines Akku bei einem E-Zigarettengerät an der Tankstelle.
Was wohl der Raucher dachte, als der an der Tankstelle tankte, mit dem Gerät in der Jackentasche?
"Ach das ist ja nicht gefährlich. Nicht so wie bei einer richtigen Zigarette"....
Warum der Akku Feuer fing, konnte sich selbst die Herstellerfirma nicht erklären....
Gruss Helmut

Ranis 2000 seit 08.2019 ca. 3500 Km gefahren :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 3 Gäste