ENBW Mobility+ App, erste Erfahrungen.

für alles über Ladestationen
Antworten
Benutzeravatar
Ortenauer
Beiträge: 38
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 05:55
Roller: - NIU NQi, - Silence S01
PLZ: 77xxx
Kontaktdaten:

ENBW Mobility+ App, erste Erfahrungen.

Beitrag von Ortenauer »

Da ich mir jetzt einen "großen" E-Roller angeschafft habe, habe ich mir auch eine Ladekarte bzw. App besorgt.
Ich habe mich für ENBW Mobility+ App entschieden.
Dazu meine ersten Eindrücke.

+ Die Anmeldung/Registrierung ist einfach, kostenlos und zügig erledigt.
+ Die intuitiv zu bedienende App mit Ladestationenkarte.
+ Bei der Ladestationenkarte gibt es diverse Filtermöglichkeiten z.B. für Steckertypen.

+/- Blockiergebühr ab 240 min. von 10 Cent je Minute.
Max 12 Euro

- Ladestationen verfügen weder über die angezeigte Anzahl an Ladepunkten noch über den laut App angezeigten Schukostecker.
Grüße Franz

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 11478
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: ENBW Mobility+ App, erste Erfahrungen.

Beitrag von MEroller »

Mit der (bzw. der Ladekarte, ist zuverlässiger als die App) lade ich auch meine Zero extern, wenn es denn mal wieder Lockerungen gibt...

Da wir im ADAC sind ist der Tarif fast unschlagbar günstig und ohne monatliche Gebühren :D An die Blockiergebühr werde ich nie kommen, zumindest nicht mit der Zero. Beim Auto könnte es an 11kW aber mal eine kurze Ladeunterbrechung brauchen :twisted:
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) )=> PN schicken

Benutzeravatar
Ortenauer
Beiträge: 38
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 05:55
Roller: - NIU NQi, - Silence S01
PLZ: 77xxx
Kontaktdaten:

Re: ENBW Mobility+ App, erste Erfahrungen.

Beitrag von Ortenauer »

MEroller hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 18:08
Mit der (bzw. der Ladekarte, ist zuverlässiger als die App) lade ich auch meine Zero extern, wenn es denn mal wieder Lockerungen gibt...

Da wir im ADAC sind ist der Tarif fast unschlagbar günstig und ohne monatliche Gebühren :D An die Blockiergebühr werde ich nie kommen, zumindest nicht mit der Zero. Beim Auto könnte es an 11kW aber mal eine kurze Ladeunterbrechung brauchen :twisted:
Meine Ladekarte ist noch in der Post.
Mit meinem Roller ist Schnellladen ja leider nicht möglich. Und mit meinen 600 Watt Ladeleistung geht's halt ein Weilchen. Desweiteren träume ich ja von Fahrten in den nahen Schwarzwald mit Tageswanderung. Und da würde der Roller etliche Stunden an der Ladesäule stehen. Da ist die Blockiergebühr schon ein Kostenfaktor.
Grüße Franz

Antworten

Zurück zu „Ladestationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste