Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

für alles über Ladestationen
Antworten
Evolution
Moderator
Beiträge: 6185
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vormals Vectrix VX-2 und E-Max 80L
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von Evolution »


Romiman
Beiträge: 206
Registriert: Sa 18. Mai 2019, 17:34
Roller: ePF-1
PLZ: 38...
Tätigkeit: (irgendwas mit Autos)
Kontaktdaten:

Re: Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von Romiman »

Ja, aber immerhin tut sich da überhaupt was.
Viel übler sieht es bei flächendeckend AC-Langsamladern für die unzählichen Laternenparker aus, unter denen es auch einen signifikanten, aber dadurch ausgebremsten Anteil an E-Mobilitätsinteressenten* gibt.

*Gehöre da selbst zu.

Thomas75
Beiträge: 47
Registriert: Sa 9. Okt 2021, 20:05
Roller: Elektro Frosch Big
PLZ: 35708
Kontaktdaten:

Re: Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von Thomas75 »

Das war doch von Anfang an klar. Wie soll man den Strom auch zu den Ladestationen bekommen?
Wir bauen Ladesäulen für einen Energieversorger auf, wer den Aufwand den man teilweise für eine Säule betreiben muss, der weiß das das nie die Lösung sein kann. Teilweise müssen wir bis zu 500 m Graben machen um an eine geeignete Stromleitung zu kommen.
Dann noch die Illusion das man an jede Strassenlaterne eine Ladestation machen könnte, darüber lachen sogar die Monteure der Energieversorger. Wer weiß wie es unter der Straße aussieht und auch weiß mit welchen Kabeln Laternen angeschlossen sind, der lacht bei dem Gedanken gleich mit.

tgsrt
Beiträge: 1091
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 21:09
PLZ: 27478
Kontaktdaten:

Re: Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von tgsrt »

Ehr Mitweinen....
Sehr ich bei uns auch. Da hat der private Betreiber Jahrelang das alte von den Stadtwerken übernommene Stromnetz ohne nennenswerte Investition totgeritten und jetzt heißt es geht nicht weil das Netz Überaltet ist.

Benutzeravatar
Pedator92
Beiträge: 249
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 14:19
Roller: E-max 90s | 65ah lifepo4
PLZ: 266
Kontaktdaten:

Re: Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von Pedator92 »

Grausig wenn man den Beitrag liest, auch nicht jeder brauch ein Auto aber eine Säule zum nachladen z.b. Alle 2 Räder oder auch Kabinenroller. Brauchen die überhaupt ein schnelllader? Nö aber trotzdem gibt's immer mal Fälle wo das praktisch wäre das man unterwegs auch die Möglichkeit hätte nachzuladen. (Bezahlung mal auf einem anderen Blatt)
Kreidler Amaze 50 Wartet auf ein passendes Kabel :roll:
E-Max 90s | 12201km | ~65ah Lifepo4 :)
Die Steckdose verbindet uns alle :mrgreen:
https://www.youtube.com/channel/UCyT1dx ... YE4DkfJdPg Mein Blödsinn :lol:

Benutzeravatar
Tommmi
Beiträge: 419
Registriert: So 10. Mai 2020, 16:37
Roller: Zero S 14.4 Charge Tank
PLZ: 27721
Kontaktdaten:

Re: Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von Tommmi »

Wir nähern uns den Verschwörungstheorien, wie auch in anderen Bereichen....
Ich weiß schon sehr lange das E Mobilität keine Zukunft hat. Zudem haben wir in Deutschland über 50% aller großen Brücken Abrissreif oder oder benötigen eine extrem große Sanierung.
Es war halt schon sehr lange vorgesehen uns zu deindustriealisieren.
Wer mal Zeit hat und guckt wo unsere Autohersteller vertreten sind wird herausfinden das die in großen Teilen in Chinesischer Hand sind und später komplett dahin abwandern um für die dann weiter den Verbrenner zu bauen.
Und nun können mich alle belächeln.
Ich mag Elektro wirklich sonst wäre ich auch nicht hier, aber ich gucke mir Weltpolitik seit 2001 an nachdem mir aufgefallen ist das etwas nicht stimmt.
Ich werde in Foren weil es dort nicht den Bereich trifft etwas ausdiskutieren, ich möchte einfach einen Stups geben das jeder selber mal schaut was wirklich los ist.
Unsere Welt ist leider dahingehend so aufgebaut das niemand die Zeit dafür hat weil er im Hamsterrad steckt und teilweise eine Arbeitsstelle nicht reicht um die Familie zu versorgen. Der Fernseher dann aber angepasst dazu nur zeigt was man sehen soll.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 13230
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von MEroller »

Tommmi hat geschrieben:
Fr 14. Jan 2022, 08:24
Wir nähern uns den Verschwörungstheorien, wie auch in anderen Bereichen....
Irrtum! DU näherst Dich Verschwörungstheorien bzw. schwimmst schon mittendrin, aber nicht WIR ;)
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

Thomas75
Beiträge: 47
Registriert: Sa 9. Okt 2021, 20:05
Roller: Elektro Frosch Big
PLZ: 35708
Kontaktdaten:

Re: Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von Thomas75 »

Die E Mobilität hat auf Dauer keine Zukunft, nicht weil sie schlecht ist, nein, sondern weil wir einerseits kein Geld haben eine Ladestruktur aufzubauen und zum anderen wir den Strom nicht herbei bringen zu einem angemessenen Preis.
Die Grünen träumen vom grünen Strom für alle, die Ministerin glaubt sogar das man Strom in der Leitung speichern kann.
Aber leider ist weder die Sonne noch der Wind in der Lage den Strombedarf dann zu decken wenn er gebraucht wird.
Unsere Nachbarländer bauen ihre Atomkraftwerke direkt an die Grenzen weil sie genau wissen daß wir den Strom von ihnen brauchen.
Hauptsache Deutschland ist voll Öko, auch wenn es keiner mehr bezahlen kann.
Auf die maroden Brücken, bei mir vor der Haustür alleine 5 Autobahn Brücken, kann man ganz einfach sagen, wäre nur das Geld der Lkw Maut in dem Topf gelandet wo es hin gehört, hätten wir beheizte Autobahnen. Aber leider verschenken wir lieber das Geld der Bürger in alle Welt anstatt es im eigenen Land zu nutzen.
Aber wir brauchen uns ja nicht zu beschweren, wir haben das bekommen was die meisten gewählt haben.

Gluehbert
Beiträge: 564
Registriert: Do 19. Mai 2011, 21:09
Roller: E-max 140L, Vectrix VX-2
PLZ: 26
Kontaktdaten:

Re: Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von Gluehbert »

aus dem msn-Artikel: "Schlusslicht ist der Zulassungsbezirk Kreis Plön: hier gibt es nur einen Schnellladepunkt, die sich alle der dort zugelassenen 1.455 Elektroautos teilen müssen."

Das ist vielleicht ein Problem für die Touristen, die nach Plön kommen. Wieviele Elektroautos dort zugelassen sind, wird aber eine eher untergeordnete Rolle spielen: In dem Landkreis, in dem man lebt, nutzt man doch eher selten die Schnellladesäulen. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal hier im Landkreis schnellgeladen habe. Entweder, man fährt zuhaus los, dann ist der Akku voll. Oder man kommt nach Haus zurück, dann braucht man nicht mehr schnellladen. Oder man kann zuhaus nicht laden. Dann hat man meist kein Elektroauto...

Hanseat
Beiträge: 4
Registriert: Sa 14. Nov 2020, 13:08
PLZ: 21702
Wohnort: Ahlerstedt
Kontaktdaten:

Re: Deutschland ist bei Schnellladesäulen total unterversorgt

Beitrag von Hanseat »

So ist das halt, wenn Menschen über so ein Thema schreiben, die nur Tankstelle -> Volltanken kennen und dieses Verhaltensmuster dann auf die E-Mobilität übertragen.

Antworten

Zurück zu „Ladestationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast