Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Evolution »

@evolution: Du hast ja verhältnismäßig wenig Spannung bei 13 Mal 3,7 V. Ist die Geschwindigkeit bei dir spannungsabhängig? Bzw. ist der Roller im Winter langsamer?
Ich merke keinen Unterschied. Allerdings war der Winter auch dieses Jahr mehr ein kalter Frühling im Rheinland. Als es im letzten Jahr etwas kälter war, hatte ich einen geringfügigen Spannungsabfall, der sich aber bei Eintritt der wärmeren Jahreszeit wieder auflöste.

Peter51
Beiträge: 3741
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 »

Seit dem 1.März (Saisonkennzeichen) bin ich viel mit meinem E-Max 120s und 7,7kWh (24*3,2V*100Ah) Lithiumumbau unterwegs. Tacho 85km/h sind kein Problem - die Skala endet bekanntermaßen bei 80km/h. Gestern in 3,5 Std. 35Ah nachgeladen. Der 1A JK-Equalizer balancierte bis 3,45V/Zelle einwandfrei. Lagen lange Zeit die Zellen 21..24 vorn, waren es kurz vor Ladeende die Zellen 1..4. Plötzlich brach die Zelle 2 auf 3,57V Richtung 3,65V aus - die Differenz höchste zu niedrigster Zelle war nicht mehr 20mV sondern 200mV. Der JK kam nicht mehr nach. Der JK entnimmt ja der höchsten Zelle Strom und gibt diese Energie an die niedrigste Zelle ab.
Tja, bei 10A Ladestrom kommt der JK mit 1A Bypassstrom nicht nach. Ich bin diesen Monat noch mit TÜV dran und muß vorher noch den Seitenständerschalter einschleifen - wurde ja vor 2 Jahren bemängelt. Ich hab' hier noch einen 2A JK Equalizer liegen. Den werde ich einbauen. Mit dem 16S 120A Deligreen hatte ich bezgl. Überspannungsabschaltung einer Zelle ein schlechtes Ergebnis beim Test bekommen. Ein 24S Deligreen BMS wird der 120er nicht bekommen.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2022 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S Balancer BT - MQ Controller BT

Peter51
Beiträge: 3741
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 »

Seit dem 1. März bin ich bis heute knapp 400km gefahren und in den 50er und 70er Zonen ganz schön 'rumgebolzt bei Temperaturen zwischen 5° und 12°Cel. Schaue ich ins Forum sind einige Windungsschäden und Hallsensorfehler zu sehen. Ich werde mich im Hochsommer mit meinem controllergetunten Motor wohl auf 70km/h beschränken müssen. In den 50er und 70er Zonen brauche ich auf 20km ~75V * 12Ah = 0,9kWh oder auch 4,5kWh auf 100km. Bei meinem 7,7kWh Eigenbauakku sollten also bis zu 170km drin sein - bei vorsichtiger Fahrweise wohl auch 200km? Momentan lade ich auf 24 * 3,45V = 82,8V auf.
Morgen werde ich den 2A JK Equalizer einbauen und mich um den Seitenständerschalter kümmern. Danach soll es zum TÜV gehen.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2022 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S Balancer BT - MQ Controller BT

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 3731
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Evolution »

Bei mir wird der TÜV erst im Juni fällig, ich bin aber guter Hoffnung. Wenn wir dann noch raus dürfen!

Peter51
Beiträge: 3741
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 »

Heute Nachmittag war einwenig Bastelzeit. Der Seitenständerschalter ist ein Schließer. Grün ist +12V von der MSU und wenn der Seitenständerschalter ausgeklappt ist, gehen +12V auf dem grün/weißen Kabel zur MSU zurück. Grün/weiß habe ich aufgetrennt und ein schwarzes 0,75mm² Kabel auf der Seitenständerschalter mittels Stoßverbinder hinzugefügt. Das zusätzliche schwarze Kabel ist auf dem Foto leider schlecht zuerkennen.
IMG_96911.jpg
Die vom Seitenständerschalter geschalteten +12V habe ich auf den Eingang brake H vom 2018er SSC72150 gelegt. Mit der App brake aktiviert. Leider scheint der Bremseingang brake H bei meinem Controller inaktiv zu sein :o Ich hatte mir schon so Etwas gedacht nach den Tests von vor 2 Jahren.
Morgen werde ich den Schließer in die +5V vom Hallgriff schleifen - Seitenständerschalter sollte dann TÜV konform sein. Der Stecker von der MSU Seite bleibt dann frei.
In der der App habe ich gesehen, dass der Batteriestrom seit 2 Jahren auf 100A eingestellt ist - da sollte noch einwenig gehen.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2022 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S Balancer BT - MQ Controller BT

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10114
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von MEroller »

Ja, mit dem Brake H Eingang hatte ich auch schon meine Liebe Not, aber schlussendlich hat er dann doch funktioniert. Ich weiß aber nicht mehr, was das Geheimnis war...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Peter51
Beiträge: 3741
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 »

Die MQ Sabvoton Controller haben von 2014 bis heute wohl die eine oder andere Entwicklungsstufe durchlaufen. Es kam z.B. der 2. Sollwerteingang brake 0...5V. Für die Daumenbremse müßte ich Aussparungen in der Cockpitverkleidung vornehmen, was ich eigentlich nicht möchte. Nun, ich verwende sliding recharge (Reku) - hieß früher sliding brake.
Roller darf bei der TÜV-Prüfung bei Zündung EIN und ausgeklappten Seitenständer nicht anfahren.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2022 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S Balancer BT - MQ Controller BT

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10114
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von MEroller »

Stimmt, sliding recharge war die einzige Reku Möglichkeit... Seitenständer muss killen, ja!
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Peter51
Beiträge: 3741
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 »

Um die +5V der Hallgriffversorgung zu unterbrechen, bei ausgeklapptem Seitenständer, braucht es einen Öffner. Ich mußte mir heute beim hiesigen Boschdienst ein 12V Kfz-Relais kaufen mit Wechsler, um die Seitenständerschalterfunktion umzukehren. Tja, und noch ein wenig Bastelarbeit. Jetzt funktioniert der Seitenständerschalter wie es sein soll.
Bei der Gelegenheit habe ich den 1A JK Equalizer gegen den 2A getauscht. Montag geht es dann, die neue Plakette holen.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2022 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S Balancer BT - MQ Controller BT

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10114
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von MEroller »

Viel Glück! Wird bei Dir überhaupt noch die HU angeboten, bei all dem COVID 19 Geraffel?
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Antworten

Zurück zu „E-Max“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast