3100 km - und was alles so lose gehen kann...

Antworten
Bilbo
Beiträge: 67
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 20:39
Roller: Kumpan 1954 L
PLZ: 4
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

3100 km - und was alles so lose gehen kann...

Beitrag von Bilbo » Sa 26. Okt 2019, 23:58

Hi
mal ein kurzes update zu meinem 1954L, der, der schon mit 1000km einen neuen Motor bekommen hat.
Im Laufe der Zeit kamen verschiedene Geräusche auf, einmal ein klockern von hinten, da hat sich der Controller von seiner Verschraubung gelöst und hüpfte munter sehr losen Schrauben herum. Nicht wirklich tragisch, aber schon etwas ärgerlich - es gibt genug Mittel und Wege Schrauben daran zu hindern, dass sie sich losrappeln.

Und dann kam letzte Woche noch ein neues Geräusch auf, ein Klackern vorne... Ich hatte eigentlich die Bremsbeläge im Verdacht, dass die nicht mehr genügend Seitenhalt hätten, ich hab geschaut, aber hab' nichts gesehen. Ich bin dann zu meinem Händler gefahren (und habe auf dem Rückweg gemerkt, dass meine Reichweite etwas gesunken ist :roll: ) Der hat dann an der Bremse auch erstmal nichts gesehen aber dann war es tatsächlich DIE BREMSSCHEIBE die sich von der Felge löste. Man, die Schrauben hatten zwar alle etwas Loctite dran, aber wie zum Henker kann so was passieren...

Also liebe Leute, guckt bei euren Rollern auch mal immer danach...

Schöne Grüße
Stefan

chrispiac
Beiträge: 2531
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11 (2017) & NIU N1S (2017) & NIU NGT (2019)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: 3100 km - und was alles so lose gehen kann...

Beitrag von chrispiac » Fr 1. Nov 2019, 10:52

… und das bei deutscher Wertarbeit aus der Manufactur, *hüstel*… ;)
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Antworten

Zurück zu „Kumpan“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste