Mein Jupi

Antworten
Benutzeravatar
wolfsrose
Beiträge: 6
Registriert: Sa 23. Sep 2023, 10:55
Roller: Trinity Jupiter Bj. 2018
PLZ: 53225
Wohnort: Bonn-Beuel
Tätigkeit: Rentner
Facebookfreie Zone
Kontaktdaten:

Mein Jupi

Beitrag von wolfsrose »

Ich möchte Euch mal ein paar Gadgets vorstellen, die ich an meinem Jupiter angebaut habe.
Ich gebe zu, bei mir gibt es keinen serienmäßigen Roller, da muß irgendwas dran gebaut werden, damit es "mein" Roller wird.
Wegen mangelnder Geräuschkulisse bietet sich der Einbau eines Radios geradezu an. Fündig wurde ich bei einem fernöstlichen Onlinekaufhaus.Das Radio arbeitet mit 12V, ist gut ausgestattet, aber wesentlich kleiner im Gehäuse. Bitte nicht lachen, es hat nur 8,-€ gekostet.Die Lautsprecher sind wetterfest und waren einiges teurer.
Radio 2.jpg
Radio 3.jpg
Dann ist mir noch aufgefallen, daß ich den Km-Tacho nachts ziemlich schlecht erkennen kann. Die Meilenskala ekommt genug Licht, aber der außen liegende Km-Bereich ist sehr diffus beleuchtet. Deswegen, und wegen der fehlenden Borduhr, habe ich mir diesen GPS-Tacho mit Uhr zugelegt. Er hat eine automatische Dimmung und läßt sich nachts absolut blendfrei und auch sehr gut bei direkter Sonneneinstrahlung ablesen.
Digi Tacho.jpg
Jetzt konstruiere ich noch einen Seitenkofferträger für Givi E21 Monokey-Koffer.
Und der Seitenständer muß auch noch um 6cm verlängert werden. Die Schräglage beim abstellen ist mir etwas zu heftig.
Bis denne.....
Viele Grüße aus dem wilden Westen!
Meine Roller: Suzuki Burgman AN650 Bj: 2006, Trinity Jupiter Bj: 2018

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5069
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Mein Jupi

Beitrag von didithekid »

Hallo wolfrose und willkommen im Forum,

nicht schlecht gelöst.

Falls Du auch eine Lösung für eine zuverlässige %-Anzeige des Energieverbrauchs suchts, könntes Du dir das an meinem Thunder-Fury-Roller anschauen, der quasi täglich durch Beuel fährt (wenn ich in 2 W wieder aus dem Urlaub zurück bin).
Geräte-Bedarf ist der: (einfachste Lösung)
https://de.aliexpress.com/item/10050055 ... 9084489%21


Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

Benutzeravatar
wolfsrose
Beiträge: 6
Registriert: Sa 23. Sep 2023, 10:55
Roller: Trinity Jupiter Bj. 2018
PLZ: 53225
Wohnort: Bonn-Beuel
Tätigkeit: Rentner
Facebookfreie Zone
Kontaktdaten:

Re: Mein Jupi

Beitrag von wolfsrose »

Ist mit Sicherheit genauer und informativer als das Tortendisplay.
Vielleicht kann man sich mal treffen, ich wohne ja in Beuel!
Zuletzt geändert von wolfsrose am So 24. Sep 2023, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße aus dem wilden Westen!
Meine Roller: Suzuki Burgman AN650 Bj: 2006, Trinity Jupiter Bj: 2018

Benutzeravatar
wolfsrose
Beiträge: 6
Registriert: Sa 23. Sep 2023, 10:55
Roller: Trinity Jupiter Bj. 2018
PLZ: 53225
Wohnort: Bonn-Beuel
Tätigkeit: Rentner
Facebookfreie Zone
Kontaktdaten:

Re: Mein Jupi

Beitrag von wolfsrose »

So, wie angekündigt, habe ich den Seitenständer durch ein eingesetztes 60mm Rundedelstahl verlängert und damit eine nicht so übertriebene Seitenlage beim Abstellen des Rollers erreicht.
Seitenständer.jpg
Seitenständer 2.jpg
Der Jupiter braucht ja noch ein paar Koffer!
Also hab ich mir von der alten Sorte ein paar
Seitenkofferträger besorgt. Ursprünglich war
dieser Satz für einen 650er Burgman K-Reihe
gedacht, aber ich hatte ihn mir schon vor einiger
Zeit für den E-Roller zugelegt.
Zur Montage am Jupiter konnte ich nur die Platten
gebrauchen, da kann ich ohne große Basteleien
meine E21er Givi Koffer anklicken.
Also als 1. die obere Aufnahme gebaut. Dazu hab ich
mir eine Schablone aus 3mm Sperrholz gebaut.
Koffer 7.jpg
Das Ganze wird von der Schraube gehalten, mit der
auch die Griffe rechts und links der Sitzbank montiert sind.
Koffer 6.jpg
Dann das Teil mit der Miniflex aus 3mm Edelstahl
ausgeknabbert.
Koffer 3.jpg
So sieht es fertig aus. Weiter unten kann man
die untere Befestigung/Abstandhalter erkennen.
Koffer 2.jpg
Koffer 5.jpg
So sieht es mit Koffer aus.
Koffer 4.jpg
Und so sieht man mich in Zukunft von hinten.
Die kleinen Koffer sehen richtig gut aus und
reichen für den schnellen Einkauf bei Aldi und Co.
allemal aus.
Zuletzt geändert von wolfsrose am Mi 27. Sep 2023, 11:44, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße aus dem wilden Westen!
Meine Roller: Suzuki Burgman AN650 Bj: 2006, Trinity Jupiter Bj: 2018

Benutzeravatar
wolfsrose
Beiträge: 6
Registriert: Sa 23. Sep 2023, 10:55
Roller: Trinity Jupiter Bj. 2018
PLZ: 53225
Wohnort: Bonn-Beuel
Tätigkeit: Rentner
Facebookfreie Zone
Kontaktdaten:

Re: Mein Jupi

Beitrag von wolfsrose »

Hi Didi,
ich hab das Teil!
Können wir uns mal treffen, ich hab da doch noch ein paar Fragen?
Akku Controller.jpg
Viele Grüße aus dem wilden Westen!
Meine Roller: Suzuki Burgman AN650 Bj: 2006, Trinity Jupiter Bj: 2018

BlauerJup
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Okt 2023, 13:13
Roller: Trinity Jupiter. Nov. 2020
PLZ: 15299
Wohnort: Schlaubetal
Tätigkeit: tätig in der Verkehrssicherheit
Kontaktdaten:

Re: Mein Jupi

Beitrag von BlauerJup »

Hallo wolfsrose,

habe mich gerade neu im Forum angemeldet, da die alte Anmeldung nicht mehr funktionierte.
Meinen Jupiter habe ich im November 2020 erhalten und hatte "dank" Corona ein wenig Zeit, ihn zu inspizieren und über Verbesserungen nachzudenken. Zuvor hatte eine Honda Pan European ST 1300, die ich lichttechnisch aufrüstete. Mit diesen frischen Erfahrungen wandte ich mich auch dem Jupiter zu. Sämtliche eher miesen Lichtlein habe gegen LED ausgetauscht, habe den runden seitlichen Reflektor gegen einen baugleichen mit Innenbeleuchtung getauscht (wegen der besseren Erkennung bei Dunkelheit durch den Querverkehr) und ein adaptives Bremslicht nachgerüstet. Letzteres blinkt immer 5x schnell, dann langsamer und geht dann in Dauerlicht über. Bremslicht-Blinken und beleuchtete Seitenreflektoren sind mit einem gemeinsamen Schalter TÜV-gerecht abschaltbar. Das noch eingebaute Volt-Meter hätte ich mir sparen können, das zeigt ,anders als beim Verbrenner, eh immer denselben Wert an. Dann habe ich zur Beobachtung der Akku-Temperatur ins linke Handschuhfach ein Kombigerät Uhrzeige + Innen- + Außentemperatur gelegt, der Sensor ist oberhalb der Akkus ans Blechgehäuse geklebt worden. Auch das braucht man eigentlich nicht, weiß ich heute. Der Akku ist in etwa immer genauso warm, wie die Umgebung, nicht wesentlich wärmer auf meiner Strecke von meist 25-50 km. Dann noch eine ganz neue Analog-Quarzuhr auf dem Lenker. Natürlich musste auch ein elektronischer Blinkgeber eingebaut werden für die LEDs.
Dank einiger Verarbeitungsprobleme aus China zog sich der Umbau ein wenig hin. Erschreckend, wieviele lose Kabel mit offenen Steckverbindern im Roller so herumhingen, sowohl unter der Frontkanzel vom neuen Tacho, als auch unter der Gepäckwanne unter der Sitzbank.

Nun habe ich an Dich und alle Anderen eine Frage:
Die Linsenscheinwerfer sind trotz Umbau mit ordentlichen LED-Leuchtkörpern echt mies. Ich habe natürlich eine ganz saubere Hell-Dunkel-Grenze. Das passt schon. Aber mein Weg im Dunkeln zur Arbeit wird nur spärlich beleuchtet. Mit Halogen war das noch undiskutabel dunkler. Meine Suche nach echten LED-Austauschscheinwerfern, gern zugelassen, war zwar ein wenig erfolgreich, aber nur erstmal als Link notiert. Ob der Umbau möglich ist, wie und ob das dann zugelassen wird vom TÜV: keine Ahnung. Hat sowas schonmal jemand umgebaut?

Die oben genannten LEDs haben meinen 1. TÜV problemlos passiert. Erst damit sind die Blinkleuchten auch bei voller Sonneneinstrahlung erkennbar, ebenso die sogenannten Tagfahrlichter, also eigentlich Standlichter.

Zu Deinem neuen Bauprojekt: Zeigt das "nur" den Verbrauch? Solche Anleitung habe ich schonmal gesehen. Das zeigt mein Tacho auch, als blauen Balken. Oder kann damit endlich die Restreichweite angezeigt werden? Letzteres wäre wichtig. Die angezeigte Spannung zwischen Fahren mit 100 km/h und Stehen ist doch recht unterschiedlich.

Dann wäre da noch die Idee der Rekuperation ohne Betätigung des Bremshebels sinnvoll. Vielleicht mit einem Daumenschalter oder einem überdrehten Gasgriff... Hat das schonmal jemand gemacht?

Im kommenden Winter wird meine GIVI-Gepäckträgerplatte für den großen 50 l-Monokey-GIVI-Koffer angebaut. Habe ich vor einem Jahr nicht mehr geschafft.

Benutzeravatar
wolfsrose
Beiträge: 6
Registriert: Sa 23. Sep 2023, 10:55
Roller: Trinity Jupiter Bj. 2018
PLZ: 53225
Wohnort: Bonn-Beuel
Tätigkeit: Rentner
Facebookfreie Zone
Kontaktdaten:

Re: Mein Jupi

Beitrag von wolfsrose »

Hallo Blauer Jup, das Instrument zeigt eigentlich genau das gleiche wie das Bordinstrument, nur genauer und etwas umfangreicher. Genau deswegen erwarte ich eine etwas bessere Information und kann dann eventuell etwas leichter die Reststrecke abschätzen.
Viele Grüße aus dem wilden Westen!
Meine Roller: Suzuki Burgman AN650 Bj: 2006, Trinity Jupiter Bj: 2018

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5069
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Mein Jupi

Beitrag von didithekid »

Hallo zusammen, (bin leider durch Krankenhausaufenthalt hier nicht so "am Ball" geblieben)

dieses Battery-Coulometer (TK15) misst über den Messwiderstand die Ampere-Stunden, die Aus dem Akku entnommen werden
und beim Laden entsprechend die, die wieder im Akku nachgeladen worden sind.
Quasi ist das eine Anzeige der Energie "im Tank". Zudem werden Spannung, Strom und elektrische Leistung (inklusive Licht) angezeigt.
Bild
Es wird in verbliebenen Ah und in Prozent (der Ah) angezeigt.
Das muss natürlich richtig eingestellt werden. Also bei einem Akku mit 100 Ah von dem nur 95Ah nutzbar sind, stellt man z. B. 92Ah (für 100%) ein, damit bei 0% (also 92Ah entnommen) noch ein kleiner Sicherheits-Rest bleibt. Es kann auch die Spannungsschwelle für 100% eingegeben werden (z. B. bei erreichen 83,5Volt springt die Anzeige auf 100%), weil andernfalls die Histerese vielfach nur laden auf 98% zulässt. Dafür sollte aber genügend Sicherheits-Rest vorgehalten sein.
Bild
Für die Beurteilung der Reichweite ist das recht gut zu nutzen, obwohl ein Ah bei 80 Volt und ein Ah bei 68 Volt natürlich von der Energiemenge her etwas abweichen und der Motor bei niedrigerer Spannung vollgas etwas mehr Ampere zieht und der Roller mehr Zeit für einen Kilometer braucht.
Auf jeden Fall viel besser, als eine Anzeige, die nur die (schwankende) Spannung anzeigt, wie es Original ja wohl der Fall ist.

PS: LED-Licht: Problemlos geht der Tausch nur bei den Neben-Lampen. Der Wechsel beim Abblendlicht oder dem Fernlicht ist ausdrücklich nicht zu empfehlen. Die zugelassenen LED-Leuchtmittel für das Fahrlicht müssen einzeln für jeden Fahrzeugtyp geprüft sein. Für die paar Jupiter/Puma die es gibt, wird das Osram oder Phillips aber nie tun. Natürlich kann man E-geprüfte Lichtanlagen mit LED (die es für Motorräder ja gibt) einbauen. Ob da aber etwas zur Verkleidung passendes gefunden werden kann, ist fraglich.
Wer einen (nicht selbst verschuldeten) Unfall hatte und Schadenersatz vom Unfallgegner erwartet, muss bei nicht zugelassener Hauptbeleuchtung seines Fahrzeuges mit Abstrichen bei der Schadenregulierung rechnen, weil die Anwälte der Versicherung, die Zahlen soll, quasi immer die Blendung des Unfallgegners als erhebliche Mittschuld in das Verfahren einbringen.

Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

Antworten

Zurück zu „Trinity“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste