Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Andi_UR
Beiträge: 95
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 13:23
Roller: Uranus R
PLZ: 8
Tätigkeit: Elektromeister, Programmierer, Elektronikentwickler
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von Andi_UR » Mo 9. Jul 2018, 21:16

prof7bit hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 20:20
das Messen der tatsächlich geflossenen Ladungsmenge
So machen das Akkus in Laptops, gut möglich das dies auch hier eingebaut ist. Die Berechnung driftet aber immer etwas auseinander so dass man gelegentlich einen kompletten Zyklus leer - voll braucht um das System wieder zu "kalibrieren".
Davon habe ich aber bei den E-Rollern noch nie was gelesen. Evtl. wird aber auch anhand der Akkuspannung die Kapazität angepasst.

Könnte mir aber auch noch vorstellen das die gefahrenen Kilometer zwischen Spannung voll und leer für die Reichweitenanzeige verwendet werden.

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 2402
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von vsm » Mi 11. Jul 2018, 08:45

prof7bit hat geschrieben:
Mo 9. Jul 2018, 20:20
[...]
Der Ladezustand wird definitiv nicht über die Klemmspannung geschätzt, dazu funktioniert es viel zu gut: Es funktioniert im Leerlauf, es funktioniert während des Ladens am Schnelllader und es funktioniert während der Fahrt unter Vollast und die Reichweitenanzeige wackelt dabei keinen einzigen Kilometer, es gibt keine andere Möglichkeit so etwas zu implementieren als das Messen der tatsächlich geflossenen Ladungsmenge (also den Strom über die Zeit zu integrieren). Da muss ein BMS drin sein das das macht (und sowas gibts fertig zu kaufen) und der Tacho kommuniziert digital damit, anders gehts nicht.
Es geht (fast) immer auch anders! ;)
Das BMS könnte den Strom über einen Messwiderstand messen und über die Zeit integrieren oder aber einen echten Coulomb-Zähler verwenden (gleiche Dimension). Beides lässt sich dann wieder durch verschiedene Algorithmen und unter Einbeziehung von Spannung und/oder Temperatur korrigieren. Die Dokumentation zum [url=https://www.maximintegrated.com/en/prod ... 5.html}MAX 17055[/url] ist z.B. sehr interessant zu lesen, wenn man tiefer in die Thematik einsteigen möchte. Die "Kommunikation" mit der Anzeige kann natürlich auch analog oder per PWM erfolgen.

Troller
Beiträge: 2
Registriert: Fr 3. Nov 2017, 10:25
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von Troller » Do 12. Jul 2018, 20:12

Liegt es möglicherweise am Blinkerrelais?

Am Anfang hatte ich auch sporadisch den E11 Fehler im Zusammenhang mit dem Blinken.
Als mein Blinker irgendwann nur noch leuchtete (und nicht mehr blinkte), verschwand auch der E11 Fehler.
Daraufhin habe ich mir das Blinkerrelais genauer angeschaut:

Im ersten Bild fehlt schon unten rechts ein Bauteil - dieses sieht man im dritten Bild (defekte Diode?).
Ich hatte erst versucht die Diode mit einer ähnlichen zu ersetzen, aber das hat nicht funktioniert.
Im zweiten Bild sieht man, dass anscheinend auch anderen Teilen zu warm geworden ist...
1.jpg
2.jpg
3.jpg
Also habe ich einfach einen Ersatz bestellt:
https://www.ebay.de/itm/BLINKERRELAIS-3 ... 2574149650
Für 8,95 € einen Versuch wert.

Auch wenn die Kabelfarben unterschiedlich sind - es funktioniert!
5.jpg
4.jpg
Das Relais gibt ein leises Klicken von sich. Der Fehler E11 ist bei einer Testfahrt bisher nicht mehr aufgetaucht.

Benutzeravatar
Eiphony
Beiträge: 90
Registriert: So 14. Jan 2018, 12:10
Roller: Trinity Neptun 4.0 / 2018
PLZ: 89081
Wohnort: Ulm
Tätigkeit: Projetmanager IT Bereich
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von Eiphony » Mo 16. Jul 2018, 13:23

Kann nur einen kleinen Beitrag, durch meine Beobachtungen beitragen.

Der Error 11 Fehler tritt bei mir in 2 Zuständen auf. Einmal Error Symbol blinkend und beim anderen mal Error Symbol blinkend plus blinkende Akku Symbol ( hier ist auch kein Ladezustand mehr zu sehen).

Der Fehler E 11 tritt bei mir am häufigsten auf im Zusammenspiel mit dem Blinker, aber auch ohne das der Blinker gesetzt ist. Bisher aber nie beim Einschalten des Rollers.

Update: Den Feher E 11 bekommen ich während dem fahren und auch im Stillstand (z.b. An der Ampel). Hier erkenne ich keine Systematik.

Dachte indem ich den Hauptscheinwerfer von Bilux auf den Louis LED Hauptscheinwerfer getauscht habe würde ich den E11 nicht mehr sehen, dies war eine Fehlinterpretation von mir. Was ich aber gefühlsmäßig sagen kann, er tritt nicht mehr so häufig auf wie Früher.
Trinity hat mir mal die Info gegeben, das durch lernen des BMS dieser Fehler nicht mehr auftreten sollte, dies war aus meiner Sicht ein Fehlinfo.
...last uns zusammen stromern 8-)

pamphleteer
Beiträge: 10
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 13:14
Roller: Trinity Uranus
PLZ: 103
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von pamphleteer » Sa 9. Mär 2019, 13:47

Hallo Liebe Foristen mit dem Fehler 11,

habt ihr da zufällig im Laufe des Winters neue Erekenntnisse bekommen. Seitdem ich meinen Uranus aus dem Winterschlaf (gekauft im April 2018) geholt habe, zeigt er mir auch nach einer gewissen Zeit den Fehler 11 an. Akkustand und Reichweite sind dann 0. Geschwinidkeit wird auch nicht angezeigt. Die Fahrmodus lässt sich dann auch nicht mehr ändern. Er fährt aber noch. Das bleibt so bis ich die Zündung ausmache. Scheinbar hängt es auch mit dem Blinken zusammen.
Ich müsste das mal ausgiebiger testen, wollte aber erstmal gucken ob es hier Anhaltspunkte gibt.

Viele Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9331
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von MEroller » Sa 9. Mär 2019, 13:50

Ich denke, es wird jetzt ECHT mal Zeit, dass sich Trinity selbst hier direkt zu Wort meldet!
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

pamphleteer
Beiträge: 10
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 13:14
Roller: Trinity Uranus
PLZ: 103
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von pamphleteer » Sa 9. Mär 2019, 16:13

@MERoller: Trinity habe ich auch mal angeschrieben. Mal sehen was von dieser Seite kommt.

djharms
Beiträge: 27
Registriert: Di 5. Mär 2019, 16:23
Roller: Dinli Centhor 700
PLZ: 29525
Wohnort: Uelzen
Tätigkeit: Technischer Service
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von djharms » Di 12. Mär 2019, 10:55

Moin!

Von jedem Roller-Modell gibt es produktionsbedingt verschiedene Versionen.
Wenn man nun Bauteile tauscht und dabei "neue" Bauteile in "alte" Roller
verbaut - oder umgekehrt - , kommt es zur Fehlermeldung 11-Anzeige.
Der Roller läuft zwar wunderbar, aber im Display wird ausser der Fehler-
meldung nichts mehr angezeigt. Dies geschieht etwa beim Tausch einer
Tacho-Einheit oder eines Akkus. Soweit meine aktuellen Erkenntnisse.

Frage an diejenigen mit der Fehler 11-Meldung: habt ihr etwas umgebaut?

Ahoi!
Dietmar
Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen anderen folgen!

pamphleteer
Beiträge: 10
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 13:14
Roller: Trinity Uranus
PLZ: 103
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von pamphleteer » Di 12. Mär 2019, 13:22

Hallo Dietmar,
danke für den Hinweis. Mein Roller stand den Winter im Keller und es wurde nichts geändert. Vorher hatte ich das Problem
nicht. Ich weiss aber jetzt auch, dass der Fehler definitiv mit dem Blinker zu tun hat. Sobald ich den Blinker setze, dauert
es ca. 30s und das Display steigt mit Fehler 11 aus.
Ich werde es jetzt auch mal Spaßeshalber auch mit einem neuen Blinkerrelais versuchen und mir das alte genauer an sehen... kostet jetzt nicht die Welt und ist einfacher als einen Servicepartner zu suchen. Von Trinity keine Reaktion.
Ich hatte leider auch vor der Einlagerung Probleme mit dem Akku. Bei 20 Restkilometern gab es einen Sprung auf unter 10km.
Meine Reichweite war damit auch ziemlich verringert. Auch dazu noch keine Antwort von Trinity. Ich hoffe der Fehler es hängt nicht damit zusammen.
Langsam mach ich mir aber Sorgen was den Support anbelangt. Ich meine die Roller sind ja schon eine relativ große Investition und ich hatte den in dem Glauben gekauft, dass man zum einen von Trinity schnellen Support bekommt und mich zum anderen auf die auf der Website angegebene Servicepartner verlassen. Aber die meisten scheinen nichts mit der Elektronik zu tun haben zu wollen.
Ich bleib mal optimistisch. Bisher finde ich den Uranus eigentlich ganz gut. Aber nach noch nicht mal 1 Jahr Akkuprobleme und etwaige kaputte Relais ist nicht gut und macht mir nicht viel Hoffnung auf die Zukunft.
Thomas

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9331
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Neptun, Fehler 11, Blinker, Akku-Ladezustand, Kabelbaum.

Beitrag von MEroller » Di 12. Mär 2019, 18:21

pamphleteer hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 13:22
...Von Trinity keine Reaktion.
Mir scheint, dass Dietmar djharms bei Trintiy arbeitet ;) Und er hat sich immerhin hier gemeldet...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Antworten

Zurück zu „Trinity“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste