Diebstahlsicherung für Roller

Forum für Alles was sonst nirgends rein passt.
Benutzeravatar
Etzert
Beiträge: 61
Registriert: Do 18. Okt 2018, 19:18
Roller: NIU N-GT
PLZ: 90
Wohnort: Bratwoschdcity
Kontaktdaten:

Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von Etzert » So 21. Okt 2018, 16:06

Hallo,
Ich hab hier mal ne Frage an die Runde.
Da ich meine Zweiradkarriere nach längerer Pause wieder aufnehme (Niu N-GT) möchte ich mein Gefährt möglichst gut vor Diebstahl schützen.
Mein Augenmerk liegt z.Zt. auf Bremsscheibenschlössern, da diese relativ klein sind und ich das Schloss gut unterbringen könnte.
Nun zur Frage: Habt Ihr Erfahrungen mit solchen Schlössern? Wenn ja welche? Oder gibt es Alternativen die ich bisher noch gar nicht im Fokus habe?

Ich würde mich über Erfahrungen, Empfehlungen und Tipps (auch zur Unterbringung) freuen.
Ich fahr mal an die Küste um ein paar Kilo Watt zu holen.
Gruß Etzert

Benutzeravatar
kabee
Beiträge: 765
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 18:23
Roller: Händler für NIU, Super SOCO, Ecooter, Doohan, ninebot
PLZ: 34117
Tätigkeit: NIU Guru
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von kabee » So 21. Okt 2018, 17:56

Ohne hier jetzt Schleichwerbung machen zu wollen: Ich habe nach langer Suche jemanden gefunden, der mir für die NIUs gescheite Schlösser produziert, die mit dem Rahmen verschraubt werden:

viewtopic.php?f=63&t=6612&start=20#p101486

Kein Bremsscheibengefummel mehr mit klammen, dreckingen Händen und gut sichtbar ist das auch.

Benutzeravatar
Narrenkönig
Beiträge: 3
Registriert: Sa 24. Nov 2018, 06:46
Roller: NIU
PLZ: 28239
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von Narrenkönig » Di 27. Nov 2018, 19:11

Ohne jetzt auf Deine Schleichwerbung einzugehen.......hast Du mal nähere Informationen für mich?
Bin sehr interessiert an intelligenten Lösungen.

LG
Narrenkönig

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 1595
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
Roller: Niu N1S schwarz matt (2017), NIU NGT steht beim Händler
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von tiger46 » Di 27. Nov 2018, 21:12

kabee hat geschrieben:
So 21. Okt 2018, 17:56
Schlösser
Deine gezeigte Art von Schloss fallen aber regelmässig bei Tests von Stiftung Warentest & Co durch.

Ich empfehle die Schlösser wie bei den Fahrrädern, Stahlbügel oder Kettenschlösser.

Liste aktueller gut oder sehr gut getesteter Schlösser:
https://imgur.com/a/XWn6x

pdf:
Bügelschlösser 2017.pdf
(65.49 KiB) 17-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
kabee
Beiträge: 765
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 18:23
Roller: Händler für NIU, Super SOCO, Ecooter, Doohan, ninebot
PLZ: 34117
Tätigkeit: NIU Guru
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von kabee » Di 27. Nov 2018, 22:51

Letztlich ist jedes Schloss knackbar, die Frage ist mit welchem Aufwand. Wer einen entsprechenden Bolzenschneider oder eine Akkuflex dabei hat, der wird so ziemlich jedes Schloss knacken. Darum geht es bei den Lenkerschlössern primär aber auch gar nicht:

Bei den Lenkerschlössern hat man eine Alternative zum Verriegeln des Lenkers mit dem Zündschlüssel. Man kennt das vielleicht manchmal, ist mir aus einigen Städten auch schon berichtet worden, ob es da keine Lösung gäbe:

Mit einem mehr oder weniger gewaltigen Ruck am Lenker wurde der Bolzen, der das Zündschloss verriegelt hatte, geknackt. Problem ist nun oftmals, dass der Zündschlüssel sich frei im Schloss dreht und der Roller sich somit nicht mehr starten lässt. Das Fahrzeug muss also eingeholt werden und der Schloss-Satz muss getauscht werden. Beides ist mit nicht unerheblichen Kosten und Ärger verbunden.
Mit dem Lenkerschloss umgeht man das Problem. Durch die Fixierung des Lenkers am Rahmen ist einerseits das Wegbewegen des Rollers erschwert, andererseits ist der Schutz gut sichtbar. Wenn also einer von den netten Herrschaften drei Roller nebeneinander stehen sieht und die Lenkersperre knacken will, erwischt es das Fahrzeug mit dem Zubehör-Lenkerschloss nicht. Und im Gegensatz zum Bremsscheibenschloss gibt es auch sonst kein weiteres Beschädigungspotenzial.

Wesentlich am Schloss ist gute Sichtbarkeit als Abschreckung und eine gute Bedienbarkeit, damit man es a) nicht vergisst mitzunehmen, b) keinen Stauraum zusätzlich verbraucht und c) es auch nutzt und nicht wegen umständlicher Bedienung oder widrigem Wetter davon Abstand nimmt.

Ich kann die Gegenargumente durchaus nachvollziehen, aber dann braucht man eh kein Schloss, weil der Sicehrungsgedanke eh zwecklos ist. Und wer ernsthaft darüber nachdenkt 6kg Schloss mitzunehmen... naja: :roll:

Ich habe übrigens auch von der Stiftung Warentest getestete Schlösser, die z. B. auch ein ART5-Zertifikat haben, die ich mit einem Inbus ohne Schlüssel in 2 Minuten so zerlegen kann, dass der ganze Schutz hinfällig ist. Hab hier noch einen ganzen Karton rumliegen, alles abgeschriebene Ware. Das verkaufe ich nicht, bin ja kein Fahrradhändler...

PS: Die Bauform beim M erlaubt es mit etwas Geschick sogar, den Roller um eine Straßenlaterne zu sichern 8-)

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 1595
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
Roller: Niu N1S schwarz matt (2017), NIU NGT steht beim Händler
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von tiger46 » Di 27. Nov 2018, 23:04

Ja es geht darum, je länger & je komplizierter ein Diebstahl dauern würde umso eher wird Abstand genommen bzw. die Roller/Fahrräder in der nächsten Straße geklaut.

Die guten Stahlbügelschlösser & Kettenschlösser sind mit dem Bolzenschneider nicht mehr zu knacken. Mit der Akkuflex aber schon, dauert dann ca. 10 - 20 Sekunden. Ist aber laut und auffällig.

Mein Plan ist eigentlich mit einem der sehr guten Kettenschlösser den NGT dort zusätzlich zu sichern wo er über Nacht steht bzw. wo er tagelang steht an einem festen Gegenstand. Das Schloss werde ich immer dort lassen.
Die gibt es ja in Längen von 1 Meter bis 1,80. Sind aber dann auch teilweise 6 kg schwer.

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 1595
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
Roller: Niu N1S schwarz matt (2017), NIU NGT steht beim Händler
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Bremsscheibenschlösser Testsieger & Kauftipp

Beitrag von tiger46 » Di 12. Feb 2019, 08:56

Testsieger Bremsscheibenschlösser

Abus Granit Detecto X Plus 8077: Das High-End-Schloss Abus Granit Detecto X Plus 8077 mit prima Ausstattung (unter anderem Alarm) überzeugt mit bester Wertigkeit und allerhöchster Sicherheit. Teuer, aber auch top!
Handhabung: Durch das recht hohe Gewicht ist das Handling beim Anbringen an etwas verbauten Stellen etwas erschwert, und unter Umständen löst der laute Alarm ungewollt aus. Das Verschlusssystem passt nicht für jede Bremsscheibe, aber insgesamt ist das Schloss sehr kompatibel. In die wertige Textiltasche mit Reißverschluss passt das Schloss genau hinein und lässt sich dann schön überall verstauen.
Preis: 110€
(https://www.amazon.de/ABUS-78611-Bremss ... =ABUS+8077)

Preis mit Kette: 160€
(https://www.amazon.de/Granit-Detecto-12 ... =ABUS+8077)

MOTORRAD-Urteil: sehr gut



Kauftipp Bremsscheibenschlösser


Hartmann Bremsscheibenschloss: Prima ausgestattet, absolut aufbruchsicher und ein sehr leckerer Preis. Die Louis-Eigenmarke Hartmann bietet ein erstklassiges Bremsscheibenschloss.
Handhabung: Der Bügel lässt sich ganz herausnehmen, was das Anbringen und Verschließen an der Bremsscheibe erleichtert. Mitunter rastet der ­Bügel aber nur mit Nachdruck ein. Der Öffnungsspalt ist für fast alle Bremsscheibentypen ausreichend dimensioniert. Die Textiltasche ist eher billiger Machart, aber dennoch praktisch. Das Schloss lässt sich überall gut unterbringen.
Preis: 10mm 20€ / 5mm 15€
(https://www.louis.at/artikel/hartmann-b ... s/10028363)

MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Didi
Beiträge: 121
Registriert: So 2. Dez 2018, 12:38
Roller: Elektrogespann
PLZ: 7
Wohnort: wilde Süden
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von Didi » Di 12. Feb 2019, 09:06

Akkuflex und 1mm Trennscheibe und die Schlösser sind in 5 Sekunden Geschichte.

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 1595
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
Roller: Niu N1S schwarz matt (2017), NIU NGT steht beim Händler
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von tiger46 » Di 12. Feb 2019, 09:48

Didi hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 09:06
Akkuflex und 1mm Trennscheibe und die Schlösser sind in 5 Sekunden Geschichte.
Onguard Beast schafft 20 Sekunden :-P
https://imgur.com/a/XWn6x

Ist aber a biserl laut & auffällig, 20 Sekunden so einen krach zu machen.

Ich denke die Hauptstrategie ist immer in einen LKW schieben/heben. Und danach Heimarbeit :-P

P.S.: Bevor ich aber irgend etwas aufflexen muss auf der Straße, nehm ich den Roller 1. Straße weiter.

Andy_T
Beiträge: 217
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 12:20
Roller: derzeit noch Verbrenner, CBF 600
PLZ: 30625
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von Andy_T » Di 12. Feb 2019, 11:37

Bremsscheibenschloss - klasse, bis zu dem Moment, an dem Du kurz einkaufen gehst, den Roller vor dem Laden abstellst und das Schloss dranmachst, dann wieder aus dem Laden kommst, Deine Einkäufe im Topcase verstaust, ggf mit einem Kumpel plauderst, in Gedanken versunken, den Schlüssel ins Schloss steckst und losfährst ... und nach ca 50 cm Fahrstrecke recht brachial daran erinnert wirst, daß Du das Schloss noch nicht entfernt hast. :shock:

Wie ich jetzt auf sowas komme? Keine Ahnung. Kann mir aber durchaus vorstellen, daß es Leute gibt, denen sowas schon mal passiert ist... :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste