Diebstahlsicherung für Roller

Forum für Alles was sonst nirgends rein passt.
Benutzeravatar
Alf
Beiträge: 997
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 19:24
Roller: NIU1S CIVIC, ECU TRA01C19, E-Bike SIEGAR Jet
PLZ: 53721
Wohnort: Siegburg
Tätigkeit: Elektroinstallateur, durch Wegeunfall Arbeitslos
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von Alf » Mo 12. Aug 2019, 18:18

So langsam glaube ich auch an mangelnder geistigen Reife......
Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
William Shakespeare

Wenn Du schläfst,
darfst Du nicht nur aufwachen,
Du mußt auch Aufstehen!
Unbekannter Autor

#Robert Matuschewski HdB

Benutzeravatar
callmeuhu
Beiträge: 355
Registriert: So 14. Apr 2019, 19:16
PLZ: 4
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von callmeuhu » Mo 12. Aug 2019, 20:09

mal bissl was aus der Realität:

Als ich der Polente mitteilen wollte, dass ich einen auf der Straße "gefundenen" Roller in mein Auto verladen habe, wollte man dort nicht mal meine Personalien :o

-> das interessiert schlicht keine Sau ;)

Da müsste schon der Geschädigte selber mit mir im Schlepptau auftauchen, der allerdings den Karren irgendwo in der Botanik entsorgt hatte, dem dann dafür auch noch ein Bussgeld verbraten worden wäre :lol:

Absurdistan :!:

Bimie G.
Beiträge: 7
Registriert: Fr 9. Aug 2019, 11:33
Roller: Bimie Grazie WR3
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von Bimie G. » Di 13. Aug 2019, 10:52

Ob ein gutes Schloß mit Kette um ein Geländer, Straßenlaterne etc. hilft, hängt auch vom Dieb ab und wie er ausgerüstet ist.
Letztendlich kann man jedes Schloß knacken. Diese zusätzliche (mechanische) Rollersicherung hat den guten Zweck Gelegenheitsdiebe abzuhalten, die in der Lage sind, die Lenkerverriegelung mit einem einfachen Schraubendreher zu überwinden um so (recht einfach) eine Fahrmöglichkeit zu erbeuten.
Zu dem Schluss bin ich letztlich auch gekommen. Demnächst kommt meine Bimie Grazie WR3 und ich dachte zunächst an ein fettes Schloss/Kette, dann an die Vespa Lenkrad-Sperre. Doch als ich gelesen hatte, dass das auch nur ein Stahlseil ist (lediglich optisch fett ummantelt)...
Hinzukommend werde ich den Roller nicht/nie über Nacht wo draussen haben (nur Garage); insofern geht es bei dem für mich relevanten Schutz nur darum, ein schnelles Aufladen/Wegtragen des Gefährts zu verhindern oder zumindest zu erschweren.

Nach langer Suche bin ich im Elektrofahrrad-Sektor auf Haibike MRS The Rail Lock gestossen, was den Roller mit einem 12mm dicken und 1m langen Stahlseil (hat eine Schlaufe!) easypeasy an einer Laterne o.ä. sichern lässt und mit ca. 60 Eur im vernünftigen Rahmen liegt.
Mit entsprechenden V2a Schauben (und ggf. nicht üblichen Schraubenkopf wie Torx-TR o.ä.) sollte das erfreulich kleine Schloss einfach am Roller zu befestigen sein und mit dem Werkzeug potentieller Diebe auch nicht auf-die-schnelle abzuhebeln oder zu demontieren sein (Deckel über dem Schloss sehr massiv). Wenn der Roller eintrifft kommt noch ein Umbau-/Einbaubericht (auch noch anderer Sachen) ;)

Aber ja, ich bin mit bewusst, dass wenn einer mit dem Trennschleifer kommt... Aber dagegen hält eh kein Schloss der Welt stand. Es geht (mir) um den nötigen Zeitaufwand das Fahrzeug zu entwenden und um ein mögliches Aufladen möglichst zu erschweren. Und um ein für mich schnelles Handling/Anwendung der Verschlusssache sowie leichtes/-teres Schloss.
Positiver Nebeneffekt: Man könnte auch den Integralhelm anseilen, falls im Helmfach kein Platz ist.
Dateianhänge
lock.jpg

Benutzeravatar
Afunker
Beiträge: 128
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 13:23
Roller: Ranis 2000 mit LiIon Akku
PLZ: 67657
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Diebstahlsicherung für Roller

Beitrag von Afunker » Di 13. Aug 2019, 23:48

achim hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 16:34
Wie alt bist du eigentlich?
Steht doch im Profil...
Gruss Helmut

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HerbyK und 1 Gast