Super Soco Pflege

Rk_82
Beiträge: 77
Registriert: So 15. Sep 2019, 19:39
Roller: Super Soco TC Max
PLZ: 99867
Kontaktdaten:

Super Soco Pflege

Beitrag von Rk_82 »

Hallo

mich würde einmal interessieren, wie ihr eure Maschien(chen) so pflegt.

Einmal die Woche schraube ich die Verkleidungen ab (Seitenteile groß und klein-unten), ebenso den hinteren Kotflügel/ Schutz"blech" und wische den ganzen Siff (Schlamm, Spritzer, Sand) welcher überall so klebt, mit einem trockenen Microfaser-Tuch ab.

Ebenso sammelt sich bei mir ganz schön viel Dreck in der unteren Abdeckung (parallel zur Strasse). Dort wo auch der Stecker für die hintere Beleuchtung liegt (diesen habe ich übrigens in eine Tüte gepackt und vorne und hinten Kabelbinder drum). Den Dreck sauge ich dann weg.

Zum Schluss sprühe ich alle Metalteile mit Würth Korrosionsschutz ein

https://eshop.wuerth.de/Produktkategori ... %255B%255D

und schraube wieder alles zusammen.

Lästig alles. Aber muss wohl so.

Soconaut
Beiträge: 237
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 19:25
Roller: Super Soco TC
PLZ: 48
Kontaktdaten:

Re: Super Soco Pflege

Beitrag von Soconaut »

Wow. Ich weiß nicht, ob ich dich mehr um deine Reinlichkeit oder um deine Zeitpolster beneiden soll... :lol: Wie lange dauert denn dieser Liebesbeweis insgesamt? Klingt alles ziemlich langwierig.

Was mich betrifft: Das Bike ist für mich (so sehr ich es schätze) vorrangig ein Gebrauchsgegenstand, der halt Gebrauchsspuren ansammelt. Dreckspritzer oder kleinere Schrammen zählen für mich dazu und genießen Bestandsschutz. ;) Wenn ich mal richtig in die Siffe geraten bin, wische ich den Dreck mit nem feuchten Lappen ab und ziehe anschließend nen Abtrockner drüber. Das passiert aber nur alle 2-3 Monate, schätze ich.

Haupt"pflege"maßnahme bei mir ist was ganz anderes: die Maschine (fast) immer diszipliniert unters Schuppenvordach zu rollen, auch wenn der Himmel nicht nach Regen aussieht. Aufm platten Land kann das Wetter verblüffend schnell kippen, und eine durchnässte (oder gar dauerhaft feuchte) Karre ist das letzte, was ich gebrauchen kann. Also steht die Soco trocken.
"Immer ne Handbreit Saft im Akku!" ;)

Rk_82
Beiträge: 77
Registriert: So 15. Sep 2019, 19:39
Roller: Super Soco TC Max
PLZ: 99867
Kontaktdaten:

Re: Super Soco Pflege

Beitrag von Rk_82 »

Etwa 1h dauert das.Ist ja, bis auf das alles abzuschrauben, kein großer Akt.

Reinlichkeit, Liebesbeweis? Nee. Das ist es nicht. Als ich meinen NIU hatte, hab ich nicht mal halb so viel gemacht.
Mir kommt dir Soco nur nicht so wertig vor, wie mein N1S.

Und die Geschichten (und Bilder) die ich hier so über die TC lese, vor allem dieser megakrasse Rost an den silbernen Rahmenteilen, sind einzig und allein der Grund für das alles. Naja gut und mit einer total versifften Karre will man ja trotzdem auch nicht rumfahren.

Soconaut
Beiträge: 237
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 19:25
Roller: Super Soco TC
PLZ: 48
Kontaktdaten:

Re: Super Soco Pflege

Beitrag von Soconaut »

Ja, nee, stimmt,

bei "total versifft" schreite ich dann ja wie gesagt auch ein... Das Rostargument leuchtet mir ein. Komischerweise hab ich auch nach anderthalb Jahren noch nicht eine einzige angelaufene Stelle - aber vielleicht liegt das ja auch daran, dass mein Schäflein immer direkt ins Trockene kommt...
"Immer ne Handbreit Saft im Akku!" ;)

Rk_82
Beiträge: 77
Registriert: So 15. Sep 2019, 19:39
Roller: Super Soco TC Max
PLZ: 99867
Kontaktdaten:

Re: Super Soco Pflege

Beitrag von Rk_82 »

Was musstes du in en 1,5 Jahren bisher alles machen lassen bzw. was ging kaputt?
Ich überlege bspw. den Ständer-Kontakt präventiv zu tauschen, soll wohl häufiger kaputt gehen.
So wie ich das optisch beurteilen kann, passen die auch von bspw. Aprilia Rollern.

Soconaut
Beiträge: 237
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 19:25
Roller: Super Soco TC
PLZ: 48
Kontaktdaten:

Re: Super Soco Pflege

Beitrag von Soconaut »

Rk_82 hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 13:01
Was musstes du in en 1,5 Jahren bisher alles machen lassen bzw. was ging kaputt?
Ich habs an anderer Stelle schon mal geschrieben: außer zur Erstinspektion kennt meine Karre die Werkstatt nur von außen im Vorbeigleiten. Es gab bisher nur zwei kleinere "Vorkommnisse", die ich anschließend selber reparieren/korrigieren konnte:

- Die notorischen Fußrastenstopfen waren irgendwann nicht mehr da, hab ich erneuert, sind wieder abgefallen und sind mir jetzt schnuppe.

- Ich bin letzten Herbst im Schritttempo über ne matschige Stelle gefahren/gerollt und hab mich langgemacht. Anschließend war die linke Fußraste (auf die ich gefallen war) so verbogen, dass ich ne neue brauchte. Bei der Gelegenheit hab ich außerdem nen Sturzbügel montiert, weil ich 70 Kilo Fahrzeuggewicht auf dem linken Knöchel doch eher ne abschreckende Erfahrung fand. Mein Glück, dass ich weichen Waldboden und nicht Asphalt unter mir hatte...

Also: zwei kleinere Reparaturen, eine davon als Unfallfolge, und ein Upgrade. Ansonsten knapp 6000 km ohne Pannen oder Defekte, ohne Batteriefehler oder Wackelkontakte. Einfach nur "happy cruising"...
Zuletzt geändert von Soconaut am Sa 5. Sep 2020, 09:26, insgesamt 1-mal geändert.
"Immer ne Handbreit Saft im Akku!" ;)

Spacefish
Beiträge: 31
Registriert: Do 19. Jul 2018, 15:06
Roller: Super Soco TS Limited Edition
PLZ: 14
Wohnort: Havelland
Kontaktdaten:

Re: Super Soco Pflege

Beitrag von Spacefish »

Soconaut hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 14:58
Rk_82 hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 13:01
Was musstes du in en 1,5 Jahren bisher alles machen lassen bzw. was ging kaputt?
Ich habs an anderer Stelle schon mal geschrieben: außer zur Erstinspektion kennt meine Karre die Werkstatt nur von außen im Vorbeigleiten. Es gab bisher nur zwei kleinere "Vorkommnisse", die ich anschließend selber reparieren/korrigieren konnte:

- Die notorischen Fußrastenstopfen waren irgendwann nicht mehr da, hab ich erneuert, sind wieder abgefallen und sind mir jetzt schnuppe.

- Ich bin letzten Herbst im Schritttempo über ne matschige Stelle gefahren/gerollt und hab mich langgemacht. Anschließend war die linke Fußraste (auf die ich gefallen war) so verbogen, dass ich ne neue brauchte. Bei der Gelegenheit hab ich außerdem nen Sturzbügel montiert, weil ich 70 Kilo Fahrzeuggewicht auf dem linken Knöchel doch eher ne abschreckende Erfahrung fand. Mein Glück, dass ich weicher Waldboden und nicht Asphalt unter mir hatte...

Also: zwei kleinere Reparaturen, eine davon als Unfallfolge, und ein Upgrade. Ansonsten knapp 6000 km ohne Pannen oder Defekte, ohne Batteriefehler oder Wackelkontakte. Einfach nur "happy cruising"...
Da mir sehr Ähnliches auch schonmal mit der Soco passiert ist (glücklicherweise ohne dass mein Fuß unter dem Moped liegen blieb) denke ich auch über Sturzbügel nach, habe aber noch nichts passendes gefunden. Hast Du Infos zu den Sturzbügeln, die Du verbaut hast oder war das ein Eigenbau?

Soconaut
Beiträge: 237
Registriert: Mo 11. Feb 2019, 19:25
Roller: Super Soco TC
PLZ: 48
Kontaktdaten:

Re: Super Soco Pflege

Beitrag von Soconaut »

Spacefish hat geschrieben:
Sa 5. Sep 2020, 08:09
Hast Du Infos zu den Sturzbügeln, die Du verbaut hast oder war das ein Eigenbau?
Ich hatte mal ein Modell auf der Outdoordreams-Seite gesehen -- und konnte es dann, als ich es brauchte, nicht mehr im Shop finden. Habe dann Frank direkt auf den Bügel angesprochen, und der meinte, er hat ihn aus dem Sortiment genommen, weil er wohl manchmal leicht vermackelt aus dem Import kam. Das hab ich dann buchstäblich "in Kauf" genommen, und daraufhin hat er einen für mich nachbestellt. (Der dann übrigens komplett mackenfrei war.)

Kannst ihn ja mal fragen, ob er noch drankommt. Macht auf jeden Fall ein gutes Gefühl - und sieht imho auch gut aus. (Da scheiden sich natürlich die Geister, manche meinen ja, Sturzbügel sind nur für Warmduscher - aber die Soco kommt anschließend auf jeden Fall "muskulöser" rüber, so dass mich Bekannte teilweise gefragt haben, ob ich jetzt ein neues/größeres Bike fahre...) 8-)

[edit: Grad noch gecheckt: am Bodensee wär das Ding anscheinend noch vorrätig, für nen Hunni plus Versand: https://www.elektroroller-bodensee.de/d ... ts-tc.html]
"Immer ne Handbreit Saft im Akku!" ;)

Spacefish
Beiträge: 31
Registriert: Do 19. Jul 2018, 15:06
Roller: Super Soco TS Limited Edition
PLZ: 14
Wohnort: Havelland
Kontaktdaten:

Re: Super Soco Pflege

Beitrag von Spacefish »

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Sieht schon wirklich nett aus, muss ich mal drauf rumüberlegen und dann in 1-2 Wochen spontan bestellen, so wie bisher immer bei Upgrades zur Soco. :D

Benutzeravatar
Leuter
Beiträge: 20
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 09:33
Roller: Super Soco TSX
PLZ: 13357
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Super Soco Pflege

Beitrag von Leuter »

Ich habe mir den Sturzkäfig am 5.September bei E-Scooter Bodensee per Vorkasse bestellt und bezahlt. Laut Überweisungsverfolgung war das Geld am 7.September auf dem Empfängerkonto. Trotzdem habe ich bis zum 10. nichts von der Firma gehört. Auf einen Anruf hin bekam ich dann am 12. eine Rechnung mit der Bestätigung des Zahlungseingangs und der Angabe, daß der Käfig am selben Tag versandt wird. Bis heute hat sich da aber nichts getan.
Leider hatte ich am 10. einen Sturzunfall, bei dem einiges am Moped beschädigt wurde, und muß da erstmal einiges reparieren.... - wenn der Sturzkäfig bei mir eintrifft, werde ich Dir meine Erfahrungen mit dem Teil hier posten. Dann kannst Du die vielleicht in Deine Überlegungen mit einbeziehen.

Update (17.9.2020):
Heute ist der Sturzkäfig mit DHL gekommen - in einem großen, völlig zerknautschten und durchlöcherten Karton, aus dem Teile des Käfigs herausragten. Nachdem ich die mehrlagige Klebebandbeschichtung durchdringen und den Karton öffnen konnte, entdeckte ich zuerst die beiden Teile des Käfigs, die nur unzureichend gegeneinander geschützt waren. Deshalb waren an den Berührungspunkten (und an den Befestigungsarmen, die aus dem Paket herausgeragt hatten) mehrere Lackschäden. Tja - auf der Bestell-Webside werden leichte Lackschäden ja direkt angekündigt.....
Weiter enthalten waren eine kleine zugeknotete Einkaufs-Tüte einer Drogerie mit mehreren Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Distanzstücken und Stopfen, die Rechnung und etwas unkoordiniert reingestopfte Pappabfälle, die den Kartoninhalt wohl schützen sollten - vergeblich!
Nicht enthalten war eine Bedienungs- oder Montage-Anleitung.
Ich habe zuerst mal die Käfigteile so hingelegt, wie sie eingebaut werden. Dann habe ich (mehr oder weniger erfolglos) versucht, die Befestigungsteile zuzuordnen. Dann habe ich mir schwarzen Reparaturlack besorgt und die Lackschäden ausgebessert.
Der Lack trocknet jetzt und sobald ich dazu in der Lage bin, ergänze ich diesen Post.
Gruß, Leuter.

Super Soco TSX

Antworten

Zurück zu „Super Soco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste