Praktische Erfahrungen mit der Harley

Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 1501
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:08
Roller: Citycoco LM-SC14
PLZ: 49479
Wohnort: Ibbenbüren
Tätigkeit: Dipl.-Ing. Kommunikationstechnik
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von Harry » Di 12. Feb 2019, 11:52

Ecki hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 07:43
... welches Modell hat du denn genau?
Mit 1500W und fest eingebauten Akku.
Wie sieht es denn an Steigungen mit der Leistung auf Stufe 3 aus? Mir wäre es wichtig, dass der Roller am Berg nicht verhungert.
Da geht die Geschwindigkeit vom 45 auf 43km/h zurück.
Welche Leistung in KW gibt der Roller denn ab?
Am Berg 1600W
Wie ist denn die Reichweite in der stärksten Stufe?
Das habe ich noch nicht ausprobiert. Ich fahre überwiegend in Stufe L
Ich würde im Frühjahr gerne so einen haben wollen. Welchen Händler könnt Ihr mir empfehlen? Bei uns im Saarland gibt es ja keinen!


kt-mettingen
Gruß Harry

Benutzeravatar
Ecki
Beiträge: 151
Registriert: Mo 17. Sep 2018, 14:18
Roller: E-Retro Star von Nova Motors
PLZ: 66125
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von Ecki » Do 14. Feb 2019, 07:43

Vielen Dank, hört sich super an! :)
LG Roland

Manni
Beiträge: 4
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 08:49
Roller: Scooter ES 8004
PLZ: 74564
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von Manni » Mi 27. Feb 2019, 11:56

Hallo Harry,

Wollte mal fragen ob noch zufrieden bist mit der Harley. Wie ist die Reichweite und wieviel km bist schon gefahren? Moechte mir auch das gleiche Modell in Me... bestellen.

Danke schon mal für eine Rückmeldung und weiterhin gute Fahrt.

Beste Gruesse
Manni
Gruß
Manni

Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 1501
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:08
Roller: Citycoco LM-SC14
PLZ: 49479
Wohnort: Ibbenbüren
Tätigkeit: Dipl.-Ing. Kommunikationstechnik
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von Harry » Do 28. Feb 2019, 21:11

Hallo Manni,

im Winter bin ich selten mit der Harley unterwegs. Das schöne Wetter in der letzten Woche habe ich aber für ein paar Tourchen schon genutzt. Es hat super Spaß gemacht, ich würde mir eine Harley jederzeit wieder kaufen. Auf Radwege und in Fußgängerzonen zu fahren ist bei angepasster Geschwindigkeit kein Problem.

Die Reichweite ist entscheidend von der Fahrweise abhängig, näheres kannst du hier nachlesen. Auf dem Tacho habe ich mittlerweile 820 km.
Gruß Harry

Manni
Beiträge: 4
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 08:49
Roller: Scooter ES 8004
PLZ: 74564
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von Manni » Sa 2. Mär 2019, 07:45

Hallo Harry,

Danke fuer die Info. Ich hab mal einen bestellt, hoffentlich kommt die Sonne bald wieder!

Beste Gruesse
Manni
Gruß
Manni

Manni
Beiträge: 4
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 08:49
Roller: Scooter ES 8004
PLZ: 74564
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von Manni » Fr 15. Mär 2019, 07:44

Hallo Harry,

So nun habe ich meinen feuerroten Harley E- Scooter. Ich muss mal noch schauen wie ich ein Bild hochladen kann. Die ersten 48 km habe ich zurückgelegt bei nur 5 Grad plus, aber Sonnenschein. Die Höchstgeschwindigkeit laut Anzeige (47) erreichte der Roller schnell und mühelos, na ja, bei meinen Leichtgewicht von 70 KG. Noch mehr Kilometer traute ich mich nicht, der Balken in der Anzeige ging dann schon bei Belastung ganz weg. Ich hoffe das ich nicht mal irgendwo stehenbleibe, da ich keine Möglichkeit habe, den Roller einzuladen. Ich denke, da muss man sehr aufpassen bezüglich der Reichweite. Beim E-Bike war nach Hause kommen kein Problem. Ich weiß noch nicht in wie weit man den Akku (20 Ah) leer fahren kann ohne das man stehen bleibt. Es machte mächtig Spaß, viele Leute drehten sich um und staunten. Das Kurvenfahren ist sehr gewöhnungsbedürtig mit den breiten Reifen, aber ich denke das ist reine Übungssache. Steigungen meistert der Roller ohne großen Geschwindigkeitsverlust. Da musste ich mich wundern wie der Scooter den steilen Berg raufklettert. Mein E-Bike schwächelt da enorm. Ich muss mir mal die Ladestationen die in unserer Stadt aufgestellt sind, anschauen. Vielleicht kann man den Roller dort laden, wenn man Einkaufen oder zum Doc. geht. Alle Lichter einschl. Blinker und Bremslicht funktionieren tadellos. Wobei beim Blinken habe ich ab und zu vergesssen diesen wieder zurückzustellen. Da waere ein Signallicht in der Anzeige hilfreich. Die Scheibenbremsen vorne und hinten packen mächtig an, jedoch blockiert dabei kein Rad. Die Federung ist stramm aber funktioniert auch tadellos. Dies haben meist auch sehr teure Roller gar nicht. Für mich mit schon älteren Knochen ist eine Federung sehr wichtig.
So nun hoffen wieder mal auf Sonne, da seit 2 Tagen nur Regen fällt, ich denke im Regen sollte der Roller nicht benützt werden.
Mal sehen wie die nächsten Kilometer ausfallen.

Erster kleiner Fazit:
macht mächtig Spaß, für Stadtfahrten mit kleinen Einkäufen ideal, gute Reichweite, kräftiger Motor.

Allen Allzeit gute Fahrt.
Gruß
Manni

Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 1501
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:08
Roller: Citycoco LM-SC14
PLZ: 49479
Wohnort: Ibbenbüren
Tätigkeit: Dipl.-Ing. Kommunikationstechnik
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von Harry » Fr 15. Mär 2019, 18:59

Hallo Manni,

das liest sich schon mal ganz gut. :D
Wie lief es mit der Bestellung und der Lieferung?
Gruß Harry

Benutzeravatar
kt-mettingen
Händler
Beiträge: 65
Registriert: So 16. Sep 2018, 17:22
Roller: citycoco Harley SC14
PLZ: 49
Tätigkeit: Kfz-Meister
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von kt-mettingen » Sa 16. Mär 2019, 10:05

Hallo Manni.
Viele von meinen Kunden bauen sich einen Pieper ein, um das Problem der Vergesslichkeit( lol) zu umgehen.
Kostet ca. 4,50 Euro. Da die Blinkanlage 12 V hat, wird das kein Problem mit der Installation geben.
Falls nötig, mach ich ne Bildstory für die Installation. Aber mach mich nicht dafür verantwortlich, das dir der Pieper auf die .....geht.

Benutzeravatar
kt-mettingen
Händler
Beiträge: 65
Registriert: So 16. Sep 2018, 17:22
Roller: citycoco Harley SC14
PLZ: 49
Tätigkeit: Kfz-Meister
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von kt-mettingen » Sa 16. Mär 2019, 10:13

Achso,ich vergaß: die Lautstärke lässt sich mühelos mit einem Streifen Panzerband stufenlos einstellen. Nettes we an alle 60V Fahrer

Manni
Beiträge: 4
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 08:49
Roller: Scooter ES 8004
PLZ: 74564
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Praktische Erfahrungen mit der Harley

Beitrag von Manni » Di 19. Mär 2019, 08:11

Hallo Harry,

das mit der Bestellung und Lieferung lief ohne Probleme.

Hallo kt-mettingen,

Vielen Dank fuer die Info, bezueglich des Piepers, das ist eine gute Idee. Waere nett, wenn du da eine Bildstory einstellen würdest.

Danke schon mal.

Beste Gruesse
Manni
Gruß
Manni

Antworten

Zurück zu „Scrooser/Harley“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast