Tiefenentladen Akku retten

Für alles was mit Akkumulatoren und der Stromspeicherung zu tun hat (Akku Technik Forum)
Antworten
Varrick
Beiträge: 2
Registriert: Do 14. Mär 2019, 22:09
Roller: E Ton emo
PLZ: 20357
Kontaktdaten:

Tiefenentladen Akku retten

Beitrag von Varrick » Do 14. Mär 2019, 22:20

Moin!

Folgendes: ich habe über Bekannte einen eTon Emo Roller bekommen der 3 Jahre im Keller rum stand. Jetzt habe ich es mir als Projekt gesetzt ihn wieder fit zumachen. Erstes Problem: die Ruhespannung des Akkus ist nur noch 20v, ich hab gehört bei unter 40v fängt der an sich chemisch zu zersetzen...

Gibt es eine Möglichkeit den wieder Fit zu machen oder muss ich den ganzen Akku entsorgen?

Freue mich auf eure Tips!

Benutzeravatar
anpan
Beiträge: 973
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 15:24
Roller: UNU Rebell-2 (2kW)
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Tiefenentladen Akku retten

Beitrag von anpan » Do 14. Mär 2019, 23:46

Annahme: Du hast einen lithiumbasierten Akku.
Wenn es ein Akku im Bereich 48V Nennspannung handelt und dieser nun bei 20V liegt... bleibt nur noch die Entsorgung. Auf keinen Fall versuchen, das Teil zu laden. Wenn man tiefentladene Li-Akkus versucht zu laden, ist es nicht selten, dass die sich dann spontan vollständig entladen. Und zwar thermisch. Will man eher nicht haben.
XMPP: anpan@nakanai.de
UNU Rebell-2 2kW / 2 Akkus --- Roller 1 stillgelegt nach ca. 12.500km / 2 Jahren --- Roller 2: >3000km (Akkus aus Roller 1)
LiPo ist keine Zellchemie und sagt fast nichts über die tatsächlichen Eigenschaften der Zelle aus.

Varrick
Beiträge: 2
Registriert: Do 14. Mär 2019, 22:09
Roller: E Ton emo
PLZ: 20357
Kontaktdaten:

Re: Tiefenentladen Akku retten

Beitrag von Varrick » Fr 15. Mär 2019, 10:14

Danke für die schnelle Antwort! Genua so was hab ich mir nämlich auch gedacht...ich hab bisher auch nur schlechtes über den Roller gehört, also loht es sich wohl nicht da noch viel Geld rein zu stecken...

Antworten

Zurück zu „Akku Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast