Hitzeproblem beim Kelly-Controler

Für alles was mit Steuergeräten zu tun hat. Bitte eventuell auch im speziellen Forum Ihres Rollertyps suchen.
berend3
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 19:07
Roller: E-Roller Yamakoyo
PLZ: 49824
Kontaktdaten:

Re: Hitzeproblem beim Kelly-Controler

Beitrag von berend3 »

Ich werde mir jetzt einen neuen Controler "KLS7230S" bestellen und zwar in Österreich bei "https://www.ebikeparts.at" dieser Controler hat zwar etwas weniger Leistung als mein alter, "KEB72801X" ist aber nach meiner Meinung immer noch ausreichend.
Nach Angaben von dem Lieferand ist das ein Sinus-Controler, angeblich sollen die besser sein, hat jemand Erfahrungen damit?
Spricht irgendwas dagegen ?
Der Preis ist allerdings auch die Hälfte.

Gruß
Berend3

Peter51
Beiträge: 3849
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Hitzeproblem beim Kelly-Controler

Beitrag von Peter51 »

Preis ist die Hälfte, dann sind die Fahrleistungen auch die Hälfte. Kaufe dir einen Sabvoton SVMC72150.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2022 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S Balancer BT - MQ Controller BT

slothorpe
Beiträge: 374
Registriert: Do 4. Jul 2019, 14:14
Roller: Classico LI in schwarz, selbst gebautes Lasten-Pedelec
PLZ: 10717
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hitzeproblem beim Kelly-Controler

Beitrag von slothorpe »

Der KLS 7230s ist halt nen normaler Kelly... liegt leistungsmäßig etwas unter dem Sabvoton 72150 (Kelly gibt den kurzzeitigen Maximalstrom an, MQ den Dauerstrom..)

Ich würde den Sabvoton bevorzugen, bei Ali in China auch nicht teurer...

viewtopic.php?f=9&t=10171

Tommmi
Beiträge: 81
Registriert: So 10. Mai 2020, 16:37
Roller: Super Soco TC Max
PLZ: 27721
Kontaktdaten:

Re: Hitzeproblem beim Kelly-Controler

Beitrag von Tommmi »

Ich habe in E-bikes auch häufig den Kelly in 72v verbaut, bei dem muß man auf jeden Fall auch sehen das der irgendwie Fahrtwind abbekommt.
Verbaut überhitzt der sehr schnell und fängt bei 90 grad an die Leistung zu reduzieren.
Dafür sind die aber wirklich klein und Leistungsstark.

slothorpe
Beiträge: 374
Registriert: Do 4. Jul 2019, 14:14
Roller: Classico LI in schwarz, selbst gebautes Lasten-Pedelec
PLZ: 10717
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hitzeproblem beim Kelly-Controler

Beitrag von slothorpe »

Klein sind die Kelly, stimmt... aber das ist eben auch ein Nachteil, wenn man Leistung abfordert. Der Sabvoton in meinem Roller war noch nie über 45 Grad, obwohl ich da schon mal 7000W rausziehe und der auch unterm Kotflügel kaum Wind abbekommt...

Tommmi
Beiträge: 81
Registriert: So 10. Mai 2020, 16:37
Roller: Super Soco TC Max
PLZ: 27721
Kontaktdaten:

Re: Hitzeproblem beim Kelly-Controler

Beitrag von Tommmi »

slothorpe hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 12:38
Klein sind die Kelly, stimmt... aber das ist eben auch ein Nachteil, wenn man Leistung abfordert. Der Sabvoton in meinem Roller war noch nie über 45 Grad, obwohl ich da schon mal 7000W rausziehe und der auch unterm Kotflügel kaum Wind abbekommt...
Ich habe ein Show Rad gebaut welches einen Tesla Model S von 0-60km/h hier geschlagen hat, dort ist auch ein Kelly verbaut.
In der Tasche mit 60km/h Schnitt regelt der nach 30km die Leistung merklich runter. Dann habe ich die Tasche mit 1,8kwh Akku gedreht das die Getränkehalterung nach vorne steht und innen mit 0,7mm Va Blech ausgekleidet das die offen bleibt. Darin den Kelly und seitdem bleibt der eiskalt obwohl er senkrecht steht und der Fahrtwind ja nicht direkt durchzieht.
Wer den Kelly bestellt sollte auch gleich den Bluetooth Dongle mitbestellen. Für meinen BMc Motor mußte ich den Controller im Lernmodus erstmal konfigurieren das der überhaupt dreht. Der Controller ist nicht plug and play.
Der Controller mit dem stärksten Getriebemotor vom Markt ist der Hammer, das Rad kommt bei nervösem Daumen auch bei 40km/h noch vorne hoch.
Das Rad ist aber damit unverleihbar, denn selbst Motorradfahrer können sich damit überschlagen weil Sie das Rad unterschätzen. Ein 10kw DD Motor mit 100v betrieben ist dagegen eine Schlaftablette, brummt nur rum

Antworten

Zurück zu „Steuergeräte / Controller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste